Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Senkschrauben und planmäßige Vorspannung??

Senkschrauben und planmäßige Vorspannung?? 05 Dez 2011 14:08 #38925

  • Farfalle
  • Farfalles Avatar
  • Offline
Hallo zusammen,

Im Zuge eines Sanierungsprojektes habe ich Rahmenstäbe mit Bindeblechen ausgebildet. Die Bindebleche waren geplant mit Schrauben Güte 10.9 mit Seckskantmuttern. Jetzt hat der Architekt eingeworfen, dass er so die Verkleidung der Konstruktion nicht mehr gescheit hinbekommt und möchte den Anschluss anders gelöst bekommen. Nach Rücksprache mit dem Prüfer ist Schweißen eigentlich schon raus, da Baustellenschweißung, Zerstörung Zinkschicht etc. Bin dann noch auf Senkschrauben gestoßen, ebenfalls Güte 10.9. Frage: Kann man Senkschrauben planmäßig vorspannen?? Habe jetzt schon was länger gesucht, aber nichts darüber gefunden.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Farfalle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Senkschrauben und planmäßige Vorspannung?? 05 Dez 2011 14:46 #38927

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • Offline
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
Huhu :)

da fallen mir gleich mehrere Sachen auf.

Welche Senkschrauben willst du nehmen? Ich meine jetzt ganz exakt:

WELCHE NORM?

Denk dran:
die muß zugelassen sein,
die muß lieferbar sein,
und die muß evt. sogar spritzverzinkt sein (du schreibst von verzinkter Konstrutkion)

Unnnnnd: warum willst du die vorspannen?

So, jetzt du! :)
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Senkschrauben und planmäßige Vorspannung?? 05 Dez 2011 14:48 #38928

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • Offline
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
und bevor du antwortest....


nein, das macht nicht immer grundsätzlich die ausführende Firma..... ;)
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Senkschrauben und planmäßige Vorspannung?? 05 Dez 2011 14:52 #38929

  • Slartibartfass
  • Slartibartfasss Avatar
  • Offline
Hallo Farfalle,

Senkschraube mit (planmäßiger) Vorspannung geht gar nicht...!
Ich habe allerdings noch nicht ganz verstanden, ob Du die Vorspannung wirklich brauchst.
Und weshalb ist eine Baustellennaht ein Problem ?

Gruß
Slarti
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Senkschrauben und planmäßige Vorspannung?? 05 Dez 2011 14:53 #38930

  • Slartibartfass
  • Slartibartfasss Avatar
  • Offline
3 min aus dem Zimmer gegangen und schon hat Gustav geantwortet ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Senkschrauben und planmäßige Vorspannung?? 05 Dez 2011 18:21 #38935

  • Farfalle
  • Farfalles Avatar
  • Offline
Hallo,

da wird ja gleich rege geantwortet... :)

Also Senkschrauben wollte ich die nach DIN 7991 nehmen. Für die Rahmenstabkonstruktion braucht man zumindest eine annähernd schlupffreie Verbindung und deshalb wollte ich die vorspannen. Nehme allerdings an, dass die dafür nicht geeignet sind, da man auch nirgends was zu findet und wenn man in der DIN 18800-7 mal zu vorgespannten Schrauben liest, wird auch immer über Unterlegscheiben und Muttern geschrieben, was wir bei der Senkschraube ja ur bedingt haben.

Baustellenschweißung geht schon, aber man kann teilweise aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht umlaufend schweißen und meine Verzinkung geht dann an den Verbindungspunkten auch flöten...

Denke werde es dann wohl oder übel doch mit Schweißnähten versuchen.

Euch jedenfalls vielen Dank. Und jemand was Gegenteiliges zu Senkschrauben und Vorspannung rausfindet, dann immer her damit! ;)

Gruß Farfalle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok