Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: "Brandgefährliche Fassadendämmung"

"Brandgefährliche Fassadendämmung" 16 Jan 2014 09:18 #50471

  • khorngsarang
  • khorngsarangs Avatar
  • Offline
  • "Statik ist kein Hexenwerk"
Brandgefährliche Fassadendämmung:
Das falsche Spiel der Lobbyisten

www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2014/daemmung.php5

haben das vielleicht einige von euch gesehen?

der beitrag behandelt 2 themen. zum einen die brennbarkeit des daemmaterials styropor und das spiel "des verbandes" den nutzwert einfach an erste stelle zu setzen.

ich lese info halber den thread kfw-online-Bestätigung ab 01.01.2014 mit. mir stellt sich dann die frage, ob die industrie, die kfw, die dena und evtl. andere da alle zusammen im namen der umwelt und der energieeinsparung ihre spielchen treiben?

hermann
Bauingenieur, Dipl.-Ing. (FH)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"Brandgefährliche Fassadendämmung" 16 Jan 2014 09:38 #50472

  • Major
  • Majors Avatar
  • Offline
Ich habe den Beitrag bei Monitor auch gesehen, erschreckend war eigentlich, dass der Verbandshäuptling zugegeben hat, dass die zu erwartende Energieeinsparung "geschönt" war.

Interessant war auch der Beitrag mit den drei Hochhäusern, von denen eines vor 25 Jahren komplett saniert und gedämmt wurde. Einsparung bis heute zu den ungedämmten Hochhäusern nahezu null....

Ich denke schon, dass hier viel Lobbyarbeit geleistet wird.
Leidtragende sind wir kritisch denkende Ingenieure.
Wem wird der EFH-Bauherr wohl eher glauben schenken, den Hochglanz-Broschüren der Dämmhersteller oder den Aussagen von uns?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen