Lehmbau

Was wird aus 65.000 Lehmsteinen in Serrenti/Sardinien

 > Kurzbericht über die aktuelle Situation im Campidano<

 

Wie sieht es auf der Lehmbaustelle in Serrenti aus? Was ist aus den, in

traditioneller Handarbeit produzierten, 65.000 Lehmsteinen entstanden?

Wie weit ist die Baustelle fortgeschritten?

Immer noch arbeiten die Menschen hier daran Steine zu produzieren.

Die Errichtung der Gebäude geht voran, so dass deutlich zu sehen ist,

was mit dem nachhaltigen Baustoff Lehm machbar ist.

Das Projekt war im letzten Jahr schon beeindruckend! Nicht nur wegen

der vielen selbst gefertigten Steine, nein auch weil hier Menschen, mit

bloßen Händen, mit Muße arbeiten. Der älteste Baustoff unsere Erde,

wird hier mit einfachsten Mitteln verarbeitet.

Das braucht Zeit, alleine das ist schon bezeichnend. Hier geht es nicht

darum schnell und möglichst billig bzw. effizient zu Bauen. Im Miteinander

entstehen Gebäude, die in jeder Hinsicht ökologisch sind und Nachhaltigkeit

ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit.

Neben der Sanierung und dem Erhalt alter Bausubstanzen, ist das Lernen und

die Weiterverbreitung baubiologischer Denkansätze und der Wissenserhalt

alter Techniken, in der Architektur ein grundlegendes und entscheidendes

 

Internationaler Kongress für nachhaltige Architektur & Baubiologie

 27.-31.10 2006 in  Schlanders/Südtirol

 

Das internationale Komitee für nachhaltige Architektur und Baubiologie (intercab )unter der Leitung von Dr. Arch. Siegfried Camana und Reinhold Holzer Baubiologe IBN, hat in Südtirol ein umfassendes Programm zusammengestellt.

Die Tage waren in Fachbereiche gegliedert und sind durch Vorträge und Berichte

von der Forschung und  Planung bis hin zur Anwendung ausgefüllt worden.

65.000 Lehmsteine für Serrenti / Sardinien

Baustellenbesuch November 2005:

Zwischen Cagliari und Oristano, liegt die Campidano – Ebene. Eine fruchtbare Landschaft in der bis heute viele Lehmbauten zu besichtigen sind. Wir begegnen in Sardinien einer lange bestehenden Lehmbautradition, der sogenannten Adobe- Technik.

 

Adobe bedeutet:  Produktion von luftgetrockneten Lehmsteinen.

Bau eines Lehmbackofens im Garten

Was ist Lehm?

 

Lehm ist ein Verwitterungsprodukt das im Laufe von Jahrmillionen auf unserer Erde entstanden ist. Er besteht aus Ton, Sand und Schluff

(Feinsand). Er kann grobe Gesteine und organisches Material    enthalten , was je nach Vorkommen  verschieden ist.

Ton-   ist das Bindemittel im Lehm, er besteht aus vielen kleinen

aneinander gelagerten Plättchen.

Sand-  ist der Füllstoff und in unterschiedlicher Konzentration enthalten

 

Je nach Herkunft gibt es viele Bezeichnungen für den Lehm z.B.:

Berglehm, Schwemmlehm oder Lößlehm.

Für uns ist aber ein anderer Unterschied wichtig.

Er ist fühlbar und relativ einfach zu beurteilen.

Ist der Lehm mager oder fett? Praktischer Test.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen