Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kosten Statiker?

Kosten Statiker? 18 Jul 2017 16:01 #61727

@hermannf:

Beide Angebote sind hochgradig unseriös. Zu den von dir gennannten Preisen ist keine Statik zu erstellen, die eine dauerhafte Standsicherheit des Gebäudes gewährleistet.

Ich bin gerade als Gutachter bei einem EFH eines Billigstatikers tätig.
Dort kommen die Sanierungskosten mitlerweile fast an die Rohbaukosten heran.

Zudem ist das Haus nur mit Wissen der ganzen Mängel wieder verkaufbar,
D.h. Nur mit großen Abschlägen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: GustavGans, statiker99

Kosten Statiker? 19 Jul 2017 07:11 #61729

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
Hallo Zeemann,
an mich wurde auch schon der Wunsch herangetragen, als Gutachter einen Kollegen der Fehlplanung zu überführen. Ich hab das aber abgelehnt, weil man sich immer zweimal im Leben sieht.

Wie gehst du damit um?

Gruß GG
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kosten Statiker? 19 Jul 2017 09:34 #61731

Hallo Gustav,

Normalerweise mache ich auch keine Gutachten über die (Fehl-) Leistungen anderer Kollegen,
da keiner unfehlbar ist, ich auch nicht.

Im übrigen kümmere ich mich i.d.R. auch nicht um Einfamilienhäuser.

In diesem Fall war es aber so krass, daß ich den Statiker gerne aus dem Verkehr ziehen würde.
Die "statische Berechnung" war von vorne bis hinten hingerotzt und tlws. grob falsch,
Positions- und Bewehrungspläne waren quasi nicht vorhanden und mit widersprüchlichen Angaben.
Detailangaben fehlten vollständig.

Selbstverständlich waren bei diesem BV wichtige Nachweise erst gar nicht geführt worden:
Erdbeben, Rissweite bei WU Wanne, Bodenannahmen falsch, etc.....
Norm oder Lastannahmen waren aus der Zeit meines Studiums, also gefühlte 100 Jahre alt. :)

Eine Bauüberwachung der albanischen Bautruppe hat nicht stattgefunden,
den Rest kann man sich denken.

Bisher dachte ich immer, man könnte bei sehr einfachen EFH nicht allzuviel falsch machen,
da bin ich eines besseren belehrt worden.

Sicherlich gibt es viele Kollegen, die ordentlich arbeiten, und dennoch die HOAI ständig unterschreiten.

Wir haben so einen anspruchsvollen, schönen und wichtigen Beruf, warum verkaufen sich einige Kollegen dann so billig ?

Mein Lieblingsbeispiel: Der Kopierer-Servicemann der unseren Kopierer wartet, max eine 1-2 jährige Ausbildung hat, der kaum teures Werkzeug braucht, und sehr sehr wenig Verantwortung trägt,
kostet 120,- EUR netto die Stunde........
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: DO-ING, statiker99

Kosten Statiker? 19 Jul 2017 09:56 #61732

Hallo Zeemann,

da brauchen Sie sich blos mal den Lohnunterschied Ost-West anschauen. Da wissen Sie woher die Dumping Preise kommen.
Ich bin Ost-Statiker. Wir brauchen hier mit 80€/h gar nicht anfangen. Sowas geht bei großen AG, aber nicht bei Häuslebauern. HOAI ist prinzipiell Pflicht, aber wieviele Planer halten sich da dran? Da könnten viele gleich dicht machen.

Und dann muss man das auch mal von der Kundenseite betrachten. Wobei ich jetzt mal von Häuselbauern ausgehe.

Jetzt überlegen Sie sich mal Sie wären Maurer, Ihre Frau ist Frisöse. Und Sie wollen ein EFH bauen. Haben Jahre drauf gespart, nen Kredit genommen und nun wollen Sie sich ein kleines Eigenheim bauen. Gott sei dank sind Sie ja Maurer und könne viel selber machen. Und wie das so ist, eine Hand wäscht die Andere, Sie haben noch paar Kumpels die auch vom Bau kommen. Und den Statiker, das kriegen Sie auch noch irgendwie hin. Sie kennen da einen der ist gut und die Kosten halten sich auch in Grenzen ... hoffentlich hat der noch Zeit was zu machen bei seinen vollen Auftragsbüchern.

Das ist der glückliche Fall armer Leute, man hat Gott sein dank bissl Ahnung von dem was man tut und paar gute Freunde.
Können Sie es solchen Leuten verübeln auf diese Weise zu bauen? Und davon gibt es viele, Tendenz zunehmend.

Wenn Sie Pech haben sind Sie aber LKW-Fahrer und ihre Frau Frisöse. Dann haben Sie den Zonk gezogen wenn Sie an die falschen Fachleute geraten. Sowas passiert leider auch viel zu oft.

Es gibt aber auch Leute die genug Geld haben und geizig sind, das steht außer Frage. Das sind dann meißtens die Geschichten wo man sich nachher vor Gericht einigen muss.

Ihre Einstellung in Ehren, Sie haben auch vollkommen recht. Man sollte sich an die HOAI halten, sie ist ja schließlich dafür geschaffen worden das es mit rechten Dingen zugeht. Aber ist sie noch zeitgemäß?

Darüber werden die Meinungen sicher auseinandergehen.

Und Geld hin oder her, es gibt ja auch noch sowas wie Berufsehre. Man bescheißt die Leute einfach nicht um das schnelle Geld zu machen. leider gibt es da auch viele die anscheinend keine und auch kein Gewissen haben.

Nun gut ...


Grüße - Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kosten Statiker? 19 Jul 2017 13:25 #61736

Hallo Thomas,

wenn Sie dem armen Maurer helfen wollen, weil seine Frau Ihnen die Haare so schön legt, ist das ihre Privatsache. Die HOAI gibt für solche Fälle genügend Spielraum.

Zum einen können Sie (bei einem extrem einfachen Häuschen) Leistungsphasen oder sogar Teilleistungsphasen weglassen, das ist alles zulässig. (Siehe Simmerdinger)
Zum anderen können Sie auch noch auf Honorarzone II runter, wenn Sie das FEM Platten Programm nicht starten müssen.

Ich halte die HOAI für ein sehr gutes Instrument und absolut zeitgemäß.

Was mich an Ihrem Thread störte, daß Sie dem TO bescheinigt haben, daß das Angebot 4x270,- EUR (brutto oder netto ?) schon passt, Sie selbst aber etwa 50 h gesamt benötigen.

Warum schreiben Sie nicht, daß man für ca. 1000,- EUR diese Statik nicht erstellen kann,
oder arbeiten Sie für 20,- EUR / h ?

Einen Stundenwert hier im Forum anzugeben ist äußerst gefährlich, da Sie (und ich) das Gebäude überhaupt nicht kennen.

Wenn der TO von "4 Platten" spricht kann es sogar 2,5 geschossig sein, mit einem komplizierten Dachstuhl und vielleicht sogar Split Level, große offene Räume, aufgebrochene Ecken, wasserdichter WU Keller, Erdbebenzone etc, etc........Das bekommen auch Sie nicht mit 50 h hin.

Weiterhin müssen idR Vom Statiker Baukontrollen durchgeführt werden, bei " 4 Platten" sind das mind. 4 Ortstermine a ca. 2h , das alleine sind bei einem Stundensatz von nur 70,- EUR doch schon 700 EUR brutto.

Dann müssen Sie auch noch Projekt anlegen, Stunden verbuchen, Rechnungen schreiben usw.
Ist das in Ihrem Stundensatz alles enthalten ?

Und mit "bescheissen" und "schnellem Geld" hat das alles nichts zu tun, als Statiker wird man auch mit der HOAI nicht reich. Hier in NRW hat der durchschnittliche Rechtsanwalt 150-200 EUR Netto Stundenlohn, der Facharzt ebenso, der Statiker liegt bei 80,- EUR.

Fragen Sie doch mal ihren Zahnarzt! ob er Ihnen bei der Zahnreinigung etwas nachlässt, weil ihre Frau Frisöse ist, der lacht Sie aus

Fragen Sie doch mal in der VW Werkstatt in Ihrer Stadt, was dort der Stundensatz ist, dort schraubt dann ein Geselle mit max. 3 Jahren Lehrzeit an ihrem Auto.

Um es nochmal rund zu machen: Nehmen Sie was Sie wollen, aber bestärken Sie bitte nicht harmlose Bauherren hier im Forum, daß Dumping Preise der Normalzustand sind.

VG Nach Sachsen Zeemann

PS: Ein Makler bekommt 3,5 % des Kaufpreises, das sind ca. 7 % des Rohbaupreises,
Ohne auch nur einen Funken Verantwortung zu übernehmen.
Da bezeichnen Sie 10 % für den Statiker als "bescheißen", wo wir für die Sicherheit der Bewohner in den nächsten 50 Jahren die Verantwortung tragen und auch dafür in den Bau gehen können.
Das halte ich für eine merkwürdige Auslegung des Begriffes "bescheißen", sorry.
Letzte Änderung: 19 Jul 2017 13:35 von zeemann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: DO-ING, Mitch, cebudom

Kosten Statiker? 19 Jul 2017 16:29 #61737

muss man ja auch mal sagen wenns so ist....
ich bin hier zu 110% der gleichen Meinung wie Zeemann.....

Geht gar nicht mehr wie einige Kollegen sich unter Wert verkaufen... gerade in der heutigen Zeit...
ich weiß nicht wie es in anderen Bundesländern aussieht aber hier in NRW komm ich mit der Arbeit gar nicht nach und muss Aufträge ablehnen aus Zeitmangel....warum sich dann noch zu billig verkaufen.....
so ne Hütte wie hier beschrieben kostet hier nicht unter 300.000,+100000,-€ Grundstück da sind 10.000,-€ Honorar
im Skontobereich... WIR sind es die die Verantwortungen für das meiste übernehmen, und wir sind es die, sollten wir mal für mehr als 1000,-€ nachdenken, Unmengen an Geld sparen können für eine vernünftige und wirtschaftliche Planung....
ich denke das ist auch mittlerweile bei den meisten Kunden angekommen.... die Geiz ist geil Mentalität ist Retro, und Kunden die mir so kommen schicke ich dann tatsächlich auch mal weg.... die Zeit verbringe ich dann lieber mit der Familie...
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.