Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kosten Statiker?

Kosten Statiker? 12 Jul 2017 15:31 #61681

Wir sind gerade bei der Planung und Angebotseinholung für ein Einfamilienhaus. Bei den Kosten für den Statiker sind extreme Unterschiede.
So beinhaltet ein Angebot für alle statischen Berechnungen 4 Stunden zu a 79.- Euro. (Pauschale)
In einem anderen Angebot haben wir pro Decke und Kellersole 270.- (also 4*270.-)
Da hier ein großer Unterschied ist, wollte ich gerne wissen, wie lange ein Statiker tatsächlich für die Berechnung einer Decke benötigt? (Hausgröße 11 mal 11 Meter mit einer tragen Mauer in der Mitte. Maximale Lichte Weite 6 Meter)

Vielen Dank!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kosten Statiker? 12 Jul 2017 16:19 #61682

Hallo,
für die Erstellung der Statik 4 Stunden Aufwand? Toll !! wo wohnt der ?
da hätte ich doch endlich auch einen schnellen Mitarbeiter der alle bisherigen
Rekorde der "Schnell-Statiker" in den Schatten stellt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kosten Statiker? 14 Jul 2017 11:56 #61702

Hallo hermannf.

Also die Variante mit 4*270,-€ scheint mir plausibel. Nungut, da ich aus Sachsen komme kann ich schlecht einschätzen wie bei euch der h-Lohn ist. Hier in Sachsen logischerweise nicht so hoch wie in den alten Bundesländern.

Wie groß ist denn das geplante Haus und wieviele Geschosse hat es?

Man muss natürlich auch sagen das es Statiker gibt die andauernd EFH bzw. MFH rechnen und dann einfach abschätzen wie groß die Bauteile sein müssen und wieviel Bewehrung z.B. in die Decken kommt. Das geht natürlich schnell und man braucht entsprechend weniger Zeit.

Ich rechne ehrlich gesagt jedes Projekt in einem Genauigkeitsgrad durch das man zum Schluss auch die Hand dafür ins Feuer legen kann. Bei normalen EFH bis 10m Höhe und b/h ca. 10x15m kommen dann immer zwischen 20 und 30h raus.
Kann aber auch mal mehr werden, je nachdem was sich der Architekt ausgedacht hat.

Dann muss man nochmal 10 bis 15h für die Schal- und Bewehrungspläne einplanen. Aber auch hier kommts ja wieder drauf an mit was man zeichnet und ob man Standartvorlagen hat bzw. in welcher Qualität man die Pläne rausgibt.

Also rechnen Sie mal mit 25+15 = 40 h + 10h Sicherheit = 50h und das dann mal den h-Satz der in ihrer Gegend üblich ist.

Im Grunde genommen muss sich der Statiker ja soweit ich weis auch an die Vorgaben nach HOAI halten. Und solche Dumpingtypen machen ja im Grunde genommen allen anderen Statikern blos das Leben schwer.

Sehen Sie's mal so. Sie wollen Qualität. Der Statiker braucht seine Zeit, sonst wird es Murx und Sie kriegen Schund.

In dem Sinne ...


MfG - Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kosten Statiker? 14 Jul 2017 12:00 #61703

Dabei würde mich natürlich auch mal die Meinung der Berufskollegen interessieren.

EFH sind ja in der Regel leicht verdauliche Kost für den Statiker. Wie siehts bei euch aus mit den h?
Ich komm so oder so mindestens bei den h raus wie beschrieben, sonst ist es zusammengeschossen.

Ich denke über Geld sollten wir hier sowieso nicht reden!

MfG - Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kosten Statiker? 18 Jul 2017 08:25 #61717

50 Stunden kommen mir für ein "gewöhnliches" Haus etwas zu viel vor, aber ist sicher im Rahmen. Ich rechne Statik selbst, zeichne die Schal-/Bewehrungspläne und brauche pro Platte in etwa 6-8 Stunden, außer es gibt sehr viele Deckensprünge, Unterzüge. Kellerwände kommen vielleicht noch 4 Stunden dazu, und 2-3 Stunden für Stützen. Also bei einem Haus mit 4 Platten sollte ich mit 35 Stunden auskommen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kosten Statiker? 18 Jul 2017 15:51 #61726

Hallo Kollegen,

seid ihr wahnsinnig ?
Rechnet ihr nur die Decken ?
Habt ihr keine Gemeinkosten (Miete, Buchführung etc) ?

So ein Gebäude MUSS nach HOAI abgerechnet werden !
Das ist gesetzlich vorgeschrieben !

Das Gebäude hat bei "4 Platten" (Bodenplatte + 3 Decken) mind 3 Geschosse.
(Und evtl noch ein Dach)

Sind also > 11x11x8 m ca 1000 cbm Umbauter Raum
(Mit Dachstuhl noch mehr)

Das mach pi mal Daumen > 100.000 (netto) anrechenbare Kosten
Daraus ergibt sich ein HOAI Honorar (alle LP) von ca 10.000 EUR netto.
(alles grob geschätzt)

Wer das für 35 Stunden x 80 EUR anbietet kann erstens nicht rechnen und
gehört vor ein Kammergericht.

Ich könnte Kotzen wenn ich sowas hier lese.

Warum macht ihr solche Dumpingpreise, wertet unseren wichtigen Beruf so dermaßen ab und
zerstört die Lebensgrundlage vieler Kollegen und Ihrer Familien ?

Bei Juristen gäb es sowas nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.