Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: HOAI vor dem Aus?

HOAI vor dem Aus? 07 Jul 2015 11:05 #55836

www.iww.de/pbp/honorargestaltung/hoai-ve...i-vor-dem-aus-n86349

www.faz.net/aktuell/beruf-chance/recht-u...ern-an-13654763.html

Die EU greift die Gebührenordnung für Architekten und Steuerberater an. Angeblich machen Mindestsätze die Leistungen für Verbraucher unnötig teuer.

Das finde ich ziemlich krank.
Gerade in der Leistungsphase 5 kommt man nach meinen Erfahrungen im normalen Hochbau, wenn man die Mindestsätze anwendet, gerade mal auf 40 Euro pro Stunde im Durchschnitt. Zumindest wenn man qualitativ hochwertige Schal- und Bewehrungspläne abliefern will.
Das ist also zu teuer?

Sollen wir bald für 25,- Euro die Stunde arbeiten?
Das entspräche dann etwa 7,50 Euro (Mindestlohn) für unsere angestellten Konstrukteure...

www.architekten-thueringen.de/aktuell/eu...ieure_ein-23417.html

"Bei diesem Vertragsverletzungsverfahren werden sicher auch unterschiedliche Zielsetzungen der europäischen Politik zu berücksichtigen sein. Eine Honorarordnung ist in erster Linie auch Verbraucherschutz. Wer plant und baut, der ist verantwortlich für Leib und Leben der Menschen, die diese Bauten nutzen. Wer hier dem Honorardumping Tür und Tor öffnet, wird sich seiner hohen Verantwortung bewusst sein müssen. Auch hinsichtlich der Transparenz der Planungs- und Baukosten ist bei dem ausführlichen Leistungsumfang der Architekten und Ingenieure und der umfassenden Haftungssituation in Deutschland eine Honorarordnung unverzichtbar."

Dem kann man nur zustimmen.
Letzte Änderung: 07 Jul 2015 11:13 von IBSz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HOAI vor dem Aus? 07 Jul 2015 11:30 #55838

Dann kippen wohl auch bald die Honorarordnungen für Ärzte und Rechtsanwälte? Wäre ja zu schön um wahr zu sein.
Aber mal im Ernst, das Argument "Leistungen für Verbraucher unnötig teuer" ist doch Humbug. Wie hoch ist denn Anteil unter den Kollegen, die ihr Geld mit rein privaten Planungsaufträgen verdienen?

Was wird denn passieren, wenn die Honorare sinken? Als erstes zahlen Büros mit mehreren Angestellten keine Steuern mehr, weil kein Gewinn hängenbleibt. Die Gehälter gehen runter, gleicher Effekt für die Angestellten, die Kette läßt sich fortsetzen.

Man kann schon jetzt kaum einem Studieninteressierten unseren Beruf schmackhaft machen. Wie oft hab ich da schon ein "Ihr Bauings verdient doch nix" gehört. Recht haben sie.

Ein Tip an die Fachidioten in der EU. Ich bin Mitte 40. Bis euer Dünnpfiff greift, vielleicht 50. Das Haus ist bezahlt, das Grundstück reicht für 3 weitere Bauplätze. Ich bin sicher nicht so doof, die für bar oder sonstwie gegen euer wertloses Phantasiegeld zu verkaufen. Ihr wißt noch gar nicht, wo und was ihr mich dann alle könnt :evil:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HOAI vor dem Aus? 07 Jul 2015 11:53 #55839

Hallo,

....Sie hat die Bundesregierung aufgefordert, die gesetzlichen Mindestsätze für die drei Berufsgruppen abzuschaffen.

... ist doch nicht schlecht.

Dann nehmen wir eben die Höchstsätze :laugh:


Klaus Meyer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HOAI vor dem Aus? 07 Jul 2015 12:03 #55840

Nicht weniger lustig finde ich den Umstand, dass auf der verlinkten Seite der Architektenkammer nach über 2 Wochen nicht EIN Kommentar steht. Dort müßten eigentlich soviele Kommentare eingehen, dass die A-Kammer ihre Server vom Netz nehmen müßte :whistle:

Der normalsterbliche Bauing. nimmt auch DAS anscheinend wie jeden bisherigen Unsinn aus der EU anstandslos hin. Uns gehts wahrscheinlich echt noch viel zu gut.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HOAI vor dem Aus? 07 Jul 2015 12:40 #55841

hi,KaiF schrieb:
..
Der normalsterbliche Bauing. ..
wer ist das?
was macht der?
welche ziele hat der?
ist die HOAI dessen thema?
;)

grüsse, markus
Markus L. Sollacher, Berat. Ing. BYIK
mlsollacherATt-onlinePUNKTde
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

HOAI vor dem Aus? 07 Jul 2015 12:55 #55844

Jetzt wirds philosophisch.
Was das Geld angeht, gibts schonmal zwei Typen. Die einen arbeiten fast nur für öffentliche AGs und da ist die HOAI ohne viel reden drin. Es wird hin und wieder an Teilleistungen geknabbert, aber das ist auch ok, man hat fast nie die 100% Leistungsbild.
Die anderen, das sind oft die Einzelkämpfer, die arbeiten für fast jeden beschissenen Preis.
Dann gibts noch PIs mit Büro, die arbeiten auch für jeden Preis in der Planung, weil sonst das FA das schöne viele Geld holt und man so auch leichter an Planungsaufträge kommt.

Das geht alles gut bis zum ersten größeren Haftpflichtschaden, bei dem die Versicherung dann aussteigt. Für die liegt unterschreiten der Mindestsätze zwischen grob fahrlässig und Vorsatz, weil man das in deren Augen nur macht, um Prämie zu sparen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.