Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Elementdecke- Ärger mit dem Bauträger

Elementdecke- Ärger mit dem Bauträger 21 Feb 2012 13:13 #39996

Hallo zusammen,

in unserer Neubaudoppelhaushälfte ist uns im hinteren Bereich der Elementobergschossdecke eine 3-4 cm Lücke zum (nicht tragenden) Außenmauerwerk aufgefallen. Die Anfrage beim Bauleiter ergab folgende Antwort des Statikers:

"...hiermit bestätigen wir Ihnen, dass die Platten ersichtlich noch eine
ausreichende Verankerung der Tragbewehrung (10ds) bei 10er Eisen = 10cm und bei 12er Eisen = 12cm haben, somit ist die Tragfähigkeit der Decke und auch eine DIN gerechte Ausführung gewährleistet auch wenn das Betonbrett nicht bis ins Auflager reicht."

Kann mir jemand weiterhelfen, ob bei solch einer Problematik das "schalen" und "auffüllen" mit Beton gängig und ausreichend ist? Und ob man hierfür ein Preisminderung beim Bauträger verlangen sollte?

Vielen Dank im Voraus
Kathi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Elementdecke- Ärger mit dem Bauträger 21 Feb 2012 14:10 #39997

Hallo,
ein nicht tragendes Außenmauerwerk gibt es eigentlich nicht. Die Wand muss oben auf jeden Fall gehalten werden und zwar zug- und druckfest (Winddruck, Windsog). Es muss auch nachgewiesen werden, dass die Wand ihre evtl. zugewiesene Aussteifungsfunktion erfüllen kann. Fordere den Bauleiter auf, diese beiden Nachweise vorzulegen. Ich würde nicht über eine Preisminderung diskutieren, sondern über eine nachträgliche, fachgerechte Ausführung.

Gruß
E.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Elementdecke- Ärger mit dem Bauträger 21 Feb 2012 14:23 #39998

vielen Dank für deine Antwort.

Um die Wand habe ich mir eher weniger Gedanken gemacht. Ich frage mich,ob diese "Einschalung" der Betonplatte eine gängige Vorgehensweise ist?
Eigentlich sollten diese Platten 4cm auf den Außenwänden aufliegen. Durch einen Produktionsfehler tut dies eine von insgesamt 3 Platten nicht. Der Bauleiter hat uns eine zusätzliche Verstäkung mit Eisenstangen zugesichert. Es wurde bereits mit Stahlstangen nachgebessert.
Gruß Kathi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Elementdecke- Ärger mit dem Bauträger 21 Feb 2012 14:51 #39999

Wenn die Elementdecke noch nicht betoniert ist, sondern auf den Fertigteilplatten zusätzliche Bewehrungen mit einer ausreichenden Länge über die Wand geführt werden, dann ist alles in Ordnung.

Gruß
E.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1