Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Hilfe beim selbsterstellten Statikprogramm

Hilfe beim selbsterstellten Statikprogramm 31 Dez 2011 13:36 #39231

Hallo Leute,
ich interessiere mich in meiner Freizeit für die Erstellung von Statikprogrammen. Das sind jetzt keine superhochleistungsfähigen Programme, aber div. Detailnachweise für den Stahlbau und eine Eingabemaske zur Erstellung von Statiken, z.B. Deckblatt, Positionsblatt, Inhaltsverzeichnis, einfügen von Bildern sind schon dabei. Auch ein kleines FEM-Modul für Fachwerke habe ich schon geschrieben.

Die Programmmodule sind in Delphi geschrieben.

Leider gibt es noch sehr viele Detailnachweise, die man prorammieren kann. Aber leider ist das alleine nicht zu schaffen (Zumal ja auch der Eurocode kommt).

Und jetzt mal zur Frage:

Gibt es so etwas wie einen Verein oder eine Gruppe im Internet, die sich speziell mit dem Programmieren von Statikprogramen beschäftigt ? Oder vielleicht auch nur Interessierte, die sich dem selben 'Hobby' hingeben ??? ;)

Es wäre echt ganz nett, wenn man sich mal austauschen könnte !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Hilfe beim selbsterstellten Statikprogramm 31 Dez 2011 17:20 #39232

Hallo,
hier? www.bitools.de/

ich wünsche gute Ankunft im Neuen Jahr

galapeter97
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Hilfe beim selbsterstellten Statikprogramm 02 Jan 2012 12:56 #39233

Hallo Kollege,

Dein Engagement ehrt Dich :) !

Naja, die "großen" Software-Hersteller wirst Du wohl kaum zur Mitarbeit motivieren können, schließlich leben die vom Verkauf ihrer Programme (wie ich inzwischen auch). Ein paar Online- und Offline-Tools mit guten Ansätzen gibt es allerdings, z. B.

michael-zimnik.de
Software auf DIN1055.de (Excel-basiert)
OptiKA vom kit (PDF), Excel-basiert

Alleine zu schaffen ist das m. E. kaum, die ECs mit mehreren Tausend Seiten plus Nationale Anhänge... Meine Meinung: Auf plattform-unabhängige Einsatzmöglichkeiten achten und Quellcode-Verwaltung im Team (Stichwort: SourceControl/Versioning) einsetzen. Ggf. tatsächlich browserbasiert arbeiten, schlanke Seiten bauen, die auch Mobilgeräte nutzen können. Persönlicher Geschmack: Quelloffen ;) - dann bin ich mit von der Partie!

Frage ist, wer das wirklich "braucht" - ich glaube (bei allem Respekt), dass die (unsere) Welt der Bauingenieure aus lizenz- und kostenpflichtigen Programmen besteht. In unseren Köpfen ist das halt so drin. Andererseits ist es nie zu spät, genau das zu ändern. Probleme, die ich sehe: Lizenzrechtliches (Lust auf GPL?) und Finanzierung. Für Entwicklung, Tests, ein kleines bisschen Dokumentation oder Hilfetexte brauchst Du Mittel, ggf. auch fürs Hosting, Pflege o. ä.

Fazit: Schwierig, aber machbar. Was genau schwebt Dir denn vor? Bin neugierig geworden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Hilfe beim selbsterstellten Statikprogramm 02 Jan 2012 22:05 #39239

Hallo F.Müller,

vielen Dank für deine Umfangreiche Antwort. Mit deinen Infos bezüglich Lizensierung usw. hast mir die Augen für einige andere 'Herausforderungen' geöffnet. Prinzipiell gebe ich dir Recht...
Zu viele große und professionelle Fische, hochleistungsfähige Programme. Aber das ist auch schon der Knackpunkt ! In meiner Zeit als Stahlbauer habe ich feststellen müssen, daß es Programme für Schnittgrößenermittlung, Spannungs- und Stabilitätsnachweise noch und nöcher gibt. Die Detailnachweise werden allerdings immer vernachlässigt, oder die die man braucht gibt es gar nicht. Die Firmen die solche Detailnachweise anbieten sind dagegen extrem teuer !

Ein kleines Beispiel (oder auch mehrere):

- Fahnenblechanschluss
- Stirnplattenanschluss (nicht genormt)
- Dachverbandsberechnung
- Zugdiagonalen
- Fußpunktnachweise für gelenkige Stützen mit Schubknagge

Ich habe mich irgendwann entschlossen mir diese Programme selber zu schreiben und zwar so, daß diese einigermaßen Professionell aussehen und ich diese auch im Büro anwenden kann.

Zum anderen habe ich mir ein kleines Textverarbeitungsprogramm, daß Seitenorientiert die Statikseiten speichert geschrieben. Damit habe ich immer ein einheitliches Bild für meine Statiken.

Mittlerweile setze ich diese Programme auch in meiner Firma ein und habe eine wesentliche Arbeitserleichterung.


Wenn du Interesse hast kann ich dir gerne mal ein paar Module zuschicken. Eine Ojektive Meinung wäre nicht schlecht (Das eigene Kind kann man schlecht beurteilen ;) )
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Hilfe beim selbsterstellten Statikprogramm 05 Jan 2012 10:39 #39254

Hallo Stahlbauer,

sicher - gerne :) ! Wie möchtest Du das handhaben? Ich gebe Dir zunächst mal meine E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für weitere Abstimmung. Wenn's wieder Sachen gibt, die die Allgemeinheit interessieren, können wir hier im Forum weitermachen. Für den Dachverband (Stahlhalle) hab' ich "zufällig" was verfügbar, in Calc für OpenOffice. Vielleicht klinkt sich ja noch wer anderes mit ein, der Jahresanfang ist ruhig...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Hilfe beim selbsterstellten Statikprogramm 19 Jan 2012 10:53 #39461

..,@stahlbauer
solche Programme würden mich auch interessieren.
Ich habe dieselbe Erfahrung gemacht:
raffinierte rechenprogramm gibt es genügend.
aber bei den zeitaufreibenden Detailnachweisen ist man meistens auf reine Handrechnung angewiesen,
vor allem im Stahlbau und noch viel mehr im Holzbau.
Grüße
Thomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.