Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: WU-Keller / Rißbreitenbeschränkung

WU-Keller / Rißbreitenbeschränkung 16 Jun 2003 17:01 #596

  • Timo Krambo
  • Timo Krambos Avatar
Habe zur Zeit mit WU-Kellern und deren Bemessung zu tun. Wer kann mir dabei weiterhelfen (z. B. Literatur, Statik)? Welche Mindestbewehrung ist bei der Bemessung der Bodenplatte erforderlich? Kann die Bewehrung für die Rißbreitenbeschränkung (nach Meyerdiagrammen) abgemindert werden? Kann ich den LF Hydratation bei Verwendung einer 2-lagigen Folie vernachlässigen und die Mindestbewehrung nur nach Biegezwang auslegen, denn bei wcal=0.20, d=8mm, d=25cm, B25 erhalte ich immer noch as=6,5cm²/m bei LF Hydratation?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: WU-Keller / Rißbreitenbeschränkung 17 Jun 2003 07:11 #597

  • I.Müller
  • I.Müllers Avatar
Mein Tip:<br />
Lohmeyer: "Weiße Wannen - einfach und sicher"<br />
und ergänzend<br />
Schriftenreihe der Bauberatung Zement: "Keller richtig gebaut" (auch hier ist Herr Gottfried Lohmeyer einer der Autoren)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: WU-Keller / Rißbreitenbeschränkung 17 Jun 2003 08:52 #599

  • Unbekannt
  • Unbekannts Avatar
lit.:<br />
<br />
dafstb h. 400<br />
<br />
diagramme zur mindestbew. ..., schober, b+stb. 3/90, s.57 <br />
<br />
konstr. gesichtspunkte beim entwurf weisser wannen, simons, bauing. 63, s.429<br />
<br />
zu den arbeits- u. scheinfugen ..., wisslicen/hillemeier, b+stb. 6/1990, s.141<br />
<br />
die gleitfolienpressung bei weissen wannen, simons, b+stb. 1991?, s.98<br />
<br />
zwang in stahlbetonwänden auf fundamenten, rostasy/henning, b+stb. 8/89, s.208 <br />
<br />
dichte betonkonstruktionen im kläranlagenbau, k-h. kanfeld, k.w.a. (vermutl. darmstädter seminar ca. 1990) u.a. ermittlung von zwangbeanspruchungen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: WU-Keller / Rißbreitenbeschränkung 17 Jun 2003 12:04 #598

  • Stefan Held
  • Stefan Helds Avatar
Bei der Verwendung der neuen DIN 1045-1 ergeben sich für die genannten Angaben schon bedeutend geringere Bewehrungen (erf. as= 5,3 cm²/m). Es lohnt sich mit der neuen DIN sich zu befassen. Die Ermittlung mit den Angaben von Lohmeyer (Weisse Wannen) ergeben ähnliche Werte.<br />
<br />
Gruß<br />
Stefan Held
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1