Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Begriff Schalplanung

Begriff Schalplanung 14 Jun 2018 10:36 #63372

  • We-Ing
  • We-Ings Avatar
  • Offline
Hallo Kollegen,

ich wollte euch um eure Meinung bitten, wie der Begriff Schalplanung zu definieren ist. Schulden wir nur Grundrisse und die für die Ausführung wesentlichen Schnitte/Maße oder auch detaillierte Wandabwicklungen für jede einzelne Wand(im Speziellen bei Filligranwänden)?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Begriff Schalplanung 14 Jun 2018 11:57 #63373

  • Wolfgang
  • Wolfgangs Avatar
  • Offline
Hallo,

wenn vertraglich Schalpläne gefordert sind (und vergütet werden) sind das die Pläne der Deckenuntersichten, und die Wandabwicklung aller Betonbauteile, alles mit Aussparungen, Einbauteilen, Schlitzen etc.
Bei Elementwänden bekommt man ja meist die Einzelplattenauszüge (Innen- und Außenanstichten mit Schnitten) vom Fertigteilproduzenten. Aber Spitz auf Knopf sind auch dort eigentlicht Wandabwicklungen fällig.

Gruß Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Begriff Schalplanung 14 Jun 2018 12:03 #63374

  • We-Ing
  • We-Ings Avatar
  • Offline
Hallo Wolfgang,

danke für deine Hilfe. So sehe ich das eigentlich auch. Da bei Ortbetonbauweise sind unbestritten die Wandabwicklungen darzustellen, da sonst die Bewehrungsplanung nicht sauber möglich ist. Bei Elementwänden sind dies Leistungen ein Teil der Planungsleistung des Unternehmers / FT-Werks wenn es so ausgeschrieben worden ist.

Habe inzwischen auch noch in der DIN 1356-1 was gefunden. Diese definiert Schalpläne als Grundrisse und Schnitte unter Berücksichtigung der statischen Berechnung. Eine Wandabwicklung ist somit erstmal nicht grundsätzlich vom Tragwerksplaner zu erstellen (und bei Mauerwerk etc. ja auch nicht erforderlich).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Begriff Schalplanung 14 Jun 2018 15:39 #63375

  • statiker99
  • statiker99s Avatar
  • Offline
Eher nicht, die Wandabwicklungen.

Schalpläne dienen nicht der Vereinfachung der Bewehrungsplanerstellung
oder was auch immer sondern sind Hilfsmittel für die Ausführung der Schalung.

Hierzu sind üblicherweise Grundrisse und Schnitte, wo erforderlich, zu zeichnen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Begriff Schalplanung 14 Jun 2018 15:54 #63376

  • zeemann
  • zeemanns Avatar
  • Offline
Schalpläne müssen alle Maße und Angaben enthalten, um die Schalung zu bauen.
(sagt ja schon der Name :) ) egal ob Wände, Decken, Stützen, Unterzüge, Fundamente usw.
In der Regel sind bei Wänden Wandabwicklungen zu zeichnen.
Einfache Wände ohne Fenster oder Aussparungen kann man auch mal ohne Abwicklung zeichnen.

Schalung benötigt man, um Ortbetonbauteile herzustellen, auch logisch.
=> Andere Bauteile z.B. Mauerwerkswände müssen nicht dargestellt werden.
(Kann aber zur Orientierung hilfreich sein)

Filigranplatten/Wände sind ebenfalls keine Ortbetonbauteile.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Begriff Schalplanung 15 Jun 2018 10:14 #63380

  • markus
  • markuss Avatar
  • Offline
hi,
zur abgrenzung gegen übererfüllung würde ich einen blick ins "aho heft 3 - besondere leistungen bei der tragwerksplanung" werfen, weil bspw. locher-koeble-frik grenzen klar gegenüber rohbauplänen (u.a. mit einbauteilen) ab.
eben dort: schalpläne sind grundlage für bewehrungspläne. wenn kein auftrag für s+b-pläne vorliegt, sondern nur für bew-pläne > anspruch auf schalpläne.
gegen untererfüllung: wie statiker99, also nicht abwicklungen, wenn grdr/schnitte reichen.
grüsse, markus
Markus L. Sollacher, Berat. Ing. BYIK
mlsollacherATt-onlinePUNKTde
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen