Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Berufshaftpflichtversicherung

Berufshaftpflichtversicherung 02 Mär 2018 13:08 #62790

  • Mr.Ing.
  • Mr.Ing.s Avatar
  • Offline
Hallo Kollegen

ich bin gerade dabei, die verschiedenen einschlägigen Berufshaftpflichtversicherer durchzugehen. Ich möchte eine Versicherung für eine nebenberufliche Tätigkeit (max. Umsatz ca. 25.000€/ Jahr) für das Tätigkeitsfeld Tragwerksplanung abschließen. Folgende Fragen stellen sich mir:

1. Bei meiner Recherche bin ich auf einen Makler namens exali.de gestoßen. Kennt den jemand? Gute/schlechte Erfahrungen? Vom Beitrag scheint der mir recht günstig.

2. Beim Makler AIA AG steht, dass das jährlich anzugebende Honorar als "fiktives" Honorar anzugeben ist. Also wenn man mal eine leichte HOAI Unterschreitung hat, muss man ein "fiktives" Honorar angeben welches der HOAI entspricht. Ansonsten zahlt die Versicherung nicht? oder doch? Hat hier jemand Erfahrungen. Ist dies bei anderen Versicherungen auch so? Habe einen solchen Hinweis bei keinem anderen Versicherer gefunden.

3. Könnt ihr mir eine Versicherung oder einen Makler mit einem guten Preis/ Leistungsverhältnis empfehlen?

Vorab vielen Dank für die Antworten!!!

V.G. Mr. Ing.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berufshaftpflichtversicherung 07 Mär 2018 13:55 #62849

  • Kampor
  • Kampors Avatar
  • Offline
Hallo,

ich bin bei der UNITA. Ist ein Makler. Preis OK. Guckst du --> www.unita.de/

Gruß

Kampor
Letzte Änderung: 07 Mär 2018 13:57 von Kampor.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berufshaftpflichtversicherung 08 Mär 2018 09:04 #62859

  • marfa
  • marfas Avatar
  • Offline
Hallo ,

ich bin seit Jahren bei der AIA, ähnliche Situatuion wie bei dir, und gebe jedes Jahr eine Projektliste mit Projektnamen/-beschreibung (also z.B. "Neubau Einfamilienwohnhaus Fam. Meyer"), Adresse des BV und mein abgerechnetes Honorar an.
Über das fiktive Honorar bin ich auch schon gestolpert, aber auf Nachfrage wurde mir gesagt, ich solle das angeben was ich abrechne. Wenn du allerdings Projekte mit "regulärem" Hoai-Honorar von 500.000€ für 2500€ abrechnest, werden die mit Sicherheit auf die Barrikaden gehen, aber das hast du ja sicher nicht vor. Allerdings ist das der Hintergrund dieser Formulierung... die Honorare und die Größe der Projekte sollten einigermaßen zusammenpassen.

Preis/Leistzungsmäßig ist die AIA in meinen Augen unschlagbar. Habe nicht annähernd was ähnlich günstiges gefunden.

Grüße,
Marie Fank
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berufshaftpflichtversicherung 08 Mär 2018 09:47 #62860

  • Mr.Ing.
  • Mr.Ing.s Avatar
  • Offline
Hallo Kampor, hallo marfa, hallo Kollegen,

vielen Dank für eure Antworten!!!

@Kampor: Danke für den Hinweis. Eine Anfrage an die unita werde ich rausschicken!

@marfa: AIA AG macht auf mich eigentlich auch einen vernünftigen Eindruck. In den Versicherungsbedingungen unter Punkt 9.2.3.3. steht jedoch folgendes:

"Konsequenzen im Schadenfall bei Beitragsberechnung nach Honorarumsatz: Erfolgt die Einzelobjekt/Pauschalmeldung erst nach Ablauf der Sechsmonatsfrist gem. Ziff. 8.2.4 oder ist das Honorar unvollständig angegeben, ermäßigt sich die Eintrittspflicht des Versicherers im Schadenfall auf die Quote, die dem prozentualen Verhältnis zwischen dem für das Verstoßjahr gezahlten Beitrag und dem im Wege der Beitragsabrechnung tatsächlich zu zahlenden Beitrag entspricht."

Selbstverständlich will ich kein 500000€ Projekt für 2500€ machen. Jedoch kommt es schon mal vor, dass man evtl. mal eine Teilleistung geringfügig reduziert oder beispielsweise ein Objekt in HZ II einstuft obwohl auch einige Punkte für HZ III sprechen würden. Ehrlich gesagt habe ich nur ein bisschen Angst, dass ich in einem Schadensfall beispielsweise auf 10% der Schadenskosten sitze bleibe.

Hat jemand Erfahrungen wie sich die AIA AG im Schadensfall verhält?
Kennt jemand das Thema mit dem "fiktiven" Honorar von anderen Versicherungen?

Danke für eure Antworten im Voraus!

V.G. Mr. Ing.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Baumann

Berufshaftpflichtversicherung 22 Mär 2018 10:27 #62990

  • diestatiker
  • diestatikers Avatar
  • Offline
Hallo Mr. Ing.,
ich habe Erfahrung mit der AIA im Schadenfall und bin zu einem wesentlich teureren Versicherer (Allianz) gewechselt. Die AIA hat mich 10 Jahre in einem Prozess (mangelhaft) begleitet und immer beteuert Sie übernehmen den Schaden falls ich den Prozess verliere. Als das Urteil kam, kamen Sie mit "Kleingedrucktem". Zahlen wir leider nicht.

Wer hat ähnliche Erfahrung mit Versicherungen?
Dipl. Ing. (FH) Andreas Uhrmacher
Beratender Ingenieur BAYIKA
M.Eng. (Brandschutz und Sicherheitstechnik/TU KL)
Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz (TU Dresd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berufshaftpflichtversicherung 22 Mär 2018 12:41 #62991

  • Baumann
  • Baumanns Avatar
  • Offline
Klingt nicht gut!
Darf ich den Inhalt des Kleingedruckten erfahren?
Und worin unterscheidet sich die neue Allianz Versicherung?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen