Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bewertung Eckbewehrung bei positivem Moment

Bewertung Eckbewehrung bei positivem Moment 06 Nov 2017 15:10 #62317

  • ba
  • bas Avatar
  • OFFLINE
noch einmal,

im LEONHARDT aber auch in der alten DIN 1045 (1988) ist dieser Sachverhalt sehr gut beschrieben und deine Fragen beantwortet, konkret in deinem Fall reichen die Steckbügel

ba.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewertung Eckbewehrung bei positivem Moment 06 Nov 2017 16:38 #62318

Hallo

nur so aus Interesse, eine vielleicht dumme Frage...
Wie bekommt man bei einer Wandecke ein positives Moment...?
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewertung Eckbewehrung bei positivem Moment 06 Nov 2017 16:51 #62319

Ok, die Quellenangabe im Schneider ist ganz gut. Auf den Leonhardt habe ich gerade keinen Zugriff. In dem Buch von Klaus Beer steht es auch ganz gut beschrieben.
Danke für die Quellen. Das hilft mir schon mal sehr.

@Andreas: Ein positives Moment bekomme ich bei freistehenden Stahlbetonbehältern, die anschließend mit einer Flüssigkeit gefüllt werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewertung Eckbewehrung bei positivem Moment 06 Nov 2017 17:44 #62320

Havelman schrieb:

Ein positives Moment bekomme ich bei freistehenden Stahlbetonbehältern, die anschließend mit einer Flüssigkeit gefüllt werden.

aber doch nur dann, wenn du die Einspannbewehrung der Wand nicht als Kragarm betrachtest, sondern die Wand als dreiseitig gelagert/eingespannt rechnest.... wenn du die volle Einspannbewehrung am Fuss einlegst, hast du doch kein positives Moment zu betrachten....?! Oder sehe ich das falsch...?
Ich würde da dann in der Wandecke auch Stecker einlegen, die wären dann für mich aber nur konstruktiv....
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewertung Eckbewehrung bei positivem Moment 06 Nov 2017 19:29 #62323

Das Modell entspricht einer dreiseitig eingespannten Platte. Ich habe es dreidimensional als Faltwerk modelliert. Das kommt aber in etwa aufs gleiche heraus.
Die Wände würde ich auch gerne mit Steckern anschließen. Quasi Bewehrungsvariante 2. Allerdings nicht konstruktiv, sondern tatsächlich eine Einspannung realisierend um zu große Momente in die Bodenplatte zu vermeiden. Ich möchte die vorhandene Bewehrung schon nutzen.
Die Verbindung Wand-Bodenplatte hat auch ein positives Eckmoment. Variante 2 wäre somit ebenso denkbar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewertung Eckbewehrung bei positivem Moment 07 Nov 2017 06:48 #62325

Hey

ja, das meinte ich... wenn du nicht die volle Einspannbewehrung in den Fuss einbaust, sondern die
dreiseitige Einspannung betrachtest, hast du natürlich das Moment an den Ecken, welches du abdecken musst....
Ich würde mich nur fragen, warum du das tust...? Die Wandbewehrung wird doch dadurch auch größer, oder ...?
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.