Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Holzbalken für Schaukel - Anforderungen

Holzbalken für Schaukel - Anforderungen 10 Okt 2017 13:01 #62209

Hallo,
ich bin heute zum ersten mal diesem Forum und nicht vom Fach.


gr-02.jpg



Der rote Strich symbolisiert einen Holzbalken, 5m x 15cm x 15cm.
Er soll auf der Höhe von 2.50m zwischen den beiden Betonsäulen (20cm x 20cm, 4 x 12mm Eisen, nicht vibriert) montiert werden.
Die Wände sind Ytong Steine, nicht tragend.
Halten die Säulen, wenn ich an den Balken eine Schaukel montiere?

Das Haus wird in Thailand gebaut. Hier heisst es noch schnell mal "kein Problem", weil man nicht zugeben will, dass man es nicht weiss und nicht jeder der sich Ingenieur nennt ist auch wirklich einer. Deshalb frage ich lieber hier.

Besten Dank
Monika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzbalken für Schaukel - Anforderungen 10 Okt 2017 13:31 #62210

Eine Schaukel wiegt ja sicher weniger als 5 kg.
Da wiegen ja Lampen manchmal mehr.
Die kannst Du leicht hinhängen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Bajer

Holzbalken für Schaukel - Anforderungen 10 Okt 2017 13:46 #62211

Ich habe meine Frage unpräzise formuliert, sorry.

Auf der Schaukel wird geschaukelt, Personen bis max 70kg.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzbalken für Schaukel - Anforderungen 10 Okt 2017 21:37 #62213

Bajer schrieb:
Auf der Schaukel wird geschaukelt, Personen bis max 70kg.
Dann lege die Konstruktion für ca. die 3-fache Last + Sicherheitszuschlag aus,
also mindestens für 3,5 kN.

es
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Bajer

Holzbalken für Schaukel - Anforderungen 11 Okt 2017 01:18 #62214

Danke Prostab
Heisst das (für mich als Laie), dass die beschriebenen Säulen nicht halten?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzbalken für Schaukel - Anforderungen 11 Okt 2017 18:27 #62218

Bajer schrieb:
Heisst das (für mich als Laie), dass die beschriebenen Säulen nicht halten?
Ob es hält oder nicht, wird ein Fachmann vor Ort bei Nennung der o.g.Last schon beurteilen können.

Ich würde trotzdem davon abraten, die Schaukel in einem Wohnraum auszuführen, weil man die auftretenden Verformungen mit wechselndem Vorzeichen beachten muss.
Dieses Gewackele wird zwangsläufig zu Rissen im angenzenden Mauerwerk führen.
So etwas müsste man schon sehr sorgfältig und sehr detailliert planen.

es
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2