Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Rundbogen

Rundbogen 08 Sep 2017 06:58 #62042

Hallo zusammen,
habe zwei gemauerte Säulen aus Feldbrandsteinen .
Die Länge beträgt 0,37m, die Breite 0,25m. Die Höhe 1,6m.
Auf diese Säulen soll nun ein 2 schaliger Rundbogen, also 0,25m stark gemauert werden. Der Durchmesser des Bogens beträgt 1,2m.
Meine Frage ist, ob die Säulen ein ausreichendes Widerlager für die Schubkräfte des Rundbogens darstellen?

Anbei ein paar Bilder der Säulen
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rundbogen 08 Sep 2017 07:45 #62044

Wohl kaum. Die H-Kraft aus dem hor. Gewölbeschub würde m.E. locker die Pfeiler nach außen schieben. Damit sackt das Gewölbe durch und verliert unmittelbar seine Wirkung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Andy

Rundbogen 08 Sep 2017 11:09 #62053

Andy schrieb:
..., ob die Säulen ein ausreichendes Widerlager für die Schubkräfte des Rundbogens darstellen?
Das ist ja wohl nur ein Kunstobjekt (ohne weiteren Auflasten) das keinem auf den Kopf fallen kann.

Auf einem Bild sehe ich einen rel. dicken Bewehrungsstab.
Wenn der bis oben geführt wird und oben ein Stück in den Bogen hineingeführt wird, sollte das schon gehen.
Der Rundbogen hat ja eine vergleichsweise große statische Höhe. Wenn die Stützen etwas nachgeben, reduziert sich zwar die Höhe, aber ich denke schon, dass sich ein tragfähiges System einstellen wird.
Das kann hier ja mal ein fleissiger Student nach Th. III.O. nachrechnen.

Ich würde so vorgehen: die Stützen vor dem mauern des Bogens seitlich etwas rausdrücken, etwa mit der H-Kraft des Bogens (das sind vielleicht 0.3 kN). Dann schaun was die Stützen machen, dann im vorgespannten System den Bogen mauern und die Vorspannkraft langsam rausnehmen.

Alternativ:
dünne Bewehrungsstäbe in die Bogenfugen einmauern, in der Mitte unten, an den Widerlagern oben.

es
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Andy

Rundbogen 08 Sep 2017 11:20 #62055

Danke für die ausführliche Antwort!

Der Bewehrungsstab geht vom 80 cm tiefen Fundament aus durch die Säulen, geplant ist es das der letzte Stein des Bogens mit dem Bewehrungseisen verbunden ist.
Belastungen kommen nicht mehr oben drauf, ist als Durchgang, oder auch Rosenbogen vorgesehen.

Es gibt ja auch Zugbänder die man mit einbauen kann, was ich aber wenns nicht unbedingt sein muss, gerne vermeiden möchte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rundbogen 08 Sep 2017 11:32 #62057

Andy schrieb:
Es gibt ja auch Zugbänder die man mit einbauen kann, was ich aber wenns nicht unbedingt sein muss, gerne vermeiden möchte.

Ein gerades(!) kurzes 6-er oder 8-er Eisen im Feld unten in Zementmörtel eingelegt, schadet nicht und kann leicht ausgeführt werden.

es
Letzte Änderung: 08 Sep 2017 11:33 von prostab.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Rundbogen 08 Sep 2017 11:59 #62061

Ok, das klingt plausibel, in der Mitte des Bogens kann ich den Stab nur mittig einlegen, auf Grund der Fugen.

Habe noch eine kleine Grafik angehängt, die roten Striche sollen die Bewehrung darstellen.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.