Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU)

Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU) 27 Jun 2017 08:11 #61557

  • mmue
  • mmues Avatar
  • Offline
Hallo,
Sind Sie der
- Bauherr
- Architekt
- Bauunternehmer
- Gutachter
- Anwalt
- Schwager

???

Such dir was aus.
Hier gibt's auch Ferndiagnosen und kostenlose Beratung.

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU) 27 Jun 2017 08:33 #61558

  • thle
  • thles Avatar
  • Offline
Bauherr
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU) 27 Jun 2017 09:09 #61559

  • statiker99
  • statiker99s Avatar
  • Offline
Leider das falsche Forum hier.

Klären Sie das doch erst mal mit Ihrem Architekt ( hat der auch
Die Überwachung im Auftrag) und dann ggf. mit Ihrem Statiker.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU) 27 Jun 2017 11:38 #61560

  • prostab
  • prostabs Avatar
  • Offline
thle schrieb:
Im Nachweis findet sich folgender Hinweis/Einschränkung:
Die Bodenplatte muss auf ebener Unterlage betoniert sein und darf nicht durch Verzahnung mit dem Untergrund (Versprünge, Schächte etc.) in Ihrer freien Verformung gehindert werden.

Die Platte wurde zusammen mit den Frostschürzen in einem Guss erstellt. Die Bewehrungen dringen teilweise durch die Frostsschürze durch.
Die Angaben in der Statik und die Ausführung stehen im Widerspruch zueinander.
Dazu sollten sich Architekt, Statiker und der Bauunternehmer schriftlich äußern, damit die Frage für die Verantwortung bei evtl. späteren Mängeln geklärt ist.

es
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: thle

Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU) 27 Jun 2017 12:17 #61561

  • thle
  • thles Avatar
  • Offline
Man argumentiert so:

Gem. WU-RiLi kommt es bei kurzen Zeitunterschieden zwischen einzelnen Betonierabschnitten (Bodenplatte+Frostschürze) zu erheblichen Verminderungen von Verformungsbehinderungen an den Abschnittsgrenzen, wenn die hydrationswärmebedingten Temperaturen des zuerst betonierten Abschnitts noch nicht abgeklungen sind. Diese Eigenschaft verhindert bei der Ausführung der Bodenplatte unnötige Zwängungen bzw. Einspannungen und damit Rissbildungen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU) 27 Jun 2017 14:12 #61562

  • markus
  • markuss Avatar
  • Offline
thle schrieb:
Man ...

dieses "man" liebe ich...
Markus L. Sollacher, Berat. Ing. BYIK
mlsollacherATt-onlinePUNKTde
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.