Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU)

Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU) 29 Jun 2017 09:11 #61592

Hallo thle,

Leider kennt keiner hier im Forum die örtlichen Randbedingungen (Warum WU? Steht GW an? Welcher Boden?), keinen Bauvertrag und nur auszugsweise die Angaben des Statikers. Außerdem ist das hier ein Forum von Statikern für Statiker, nicht für besorgte Bauherren.

Sie sollten das akzeptieren und nicht immer wieder versuchen, fachliche Aussagen über tatsächliche oder vermeintliche Fehler Ihres GU aus einem Forum zu erhalten. Das können Sie a) leider nicht fachlich bewerten und b) nützt es Ihnen bei einer z.B. juristischen Auseinandersetzung gar nichts.

Suchen Sie sich einen Fachmann vor Ort. Der wird sich gegen einen entspr. Obulus gern mit Ihrer Besorgnis auseinandersetzen und alle Ihnen zur Verfügung stehenden Unterlagen durchsehen. Danach können Sie entscheiden, wie Sie weiter vorgehen. Und beeilen Sie sich. Time is Money. Wenn erstmal Wochen ins Land gegangen sind, stellen sich manche Fragen nicht mehr oder anders. Hätte und wäre nützt dann womöglich nichts mehr.

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Mitch, statiker99

Gültigkeit eines Rissbreitennachweises (WU) 29 Jun 2017 09:32 #61593

statiker99 schrieb:
"Nur über welche Verformungswege reden wir? "

Bei 9 m x 9 m und 0,5/1000 sind das ca. 4,5 mm, Ruhepunkt in der Mitte bleiben ca. 2 mm freie Verkürzung.

" Damit ein Boden den Erdwiderstand aufbaut, muss es eine Verfomung geben."

Sehe ich auch so, zumal der Erdwiderstand sich erst mit der Tiefe aufbaut.

ich würde mal so locker sagen, dass wenn geschalt wird, die 2mm genau nichts sind. Der umgebelde Boden ist eh aufgelockert. Bei Erdschalung könnte man mit Mühe einen gewissen Widerstand rausrechnen und das, wie Du schon schreibst, eher unten und ob der in seiner Summe in einem Verhältnis zur Zugkraft steht, wäre auch so eine Frage.
Spielt aber alles keine Rolle, im Lohymeier steht aber drin ...... :) :whistle:

Im vorliegenden Fall sind ja scheinbar keine Risse aufgetreten, es hätten aber welche geben können :silly:

Mangel ohne Schaden, oder wie das so schön heißt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.