Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Grundwasser und stützmauer

Grundwasser und stützmauer 07 Jun 2017 12:50 #61395

Hey, genau den Gedanken hatte ich auch! Und das man es per Mail etc unterhalten soll wusste ich auch nich! Eigentlich habe ich auf nutzbare Antworten gehoft aber gut...
Ich hatte eigentlich noch eine Frage wegen freistehende Sichtschutzmauern aber da bkn ich ja nu Falsch wie ich gelesen habe!
Lg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Grundwasser und stützmauer 07 Jun 2017 12:52 #61396

Bastihst schrieb:
... Inwieweit das relevant ist entscheidet ihr als fachgeselschaft.

Wenn Ihr mich fragt, nimmt uns da jemand ganz schön auf die Schippe... B) kein fachfremder Laie denkt an Grundwasser, wenn er eine Stützwand bauen möchte, und betont es noch so schön... :silly:
MfG
Letzte Änderung: 07 Jun 2017 12:54 von bueromensch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Grundwasser und stützmauer 07 Jun 2017 14:31 #61397

Ach quatsch! Ich habe aber schon im internet geschaut und gelesen. Nur kann ich mir nich vorstellen das mein vorhaben funktioniert wenn das Grundwasser unter dem Frostsicheren bereich liegt! Das is im grunde meine größte Angst deshalb ja mein schritt hierherr...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Grundwasser und stützmauer 07 Jun 2017 15:34 #61401

Hallo Bastihst,

ich will Dir mal mit einem Beispiel versuchen zu erklären was hier gerade passiert.

Stell Dir vor, Du schreibst in einem Ärzte-Forum "von Ärzte für Ärzte": "Ich habe Bauweh, was ist mit mir los?"

Da wird der eine Arzt sagen, das ist kein Problem, dass ist bestimmt nur eine Magenverstimmung. Trink ein Tee, in ein zwei Tagen ist alles wieder gut.
Der zweite Arzt schreibt Dir:"Das könnte auch ein böses Magengeschwür sein oder Krebs!!! Da muss man sofort eine Not-OP machen."

Welchem Arzt glaubst Du?

Ich würde keinem der Beiden trauen, woher wollen die Beiden denn tatsächlich wissen was Dir fehlt. Eine solche Ferndiagnose geht nicht.

Und so ähnlich ist es hier im Statiker-Forum auch.
Auf Deine Frage kann Dir hier keiner eine seriöse Antwort geben. Auch für uns sind Ferndiagnosen sehr schwer und zu dem oft falsch.

Mein Tipp, gehe zu einem Statiker in Deiner Nähe. Er wird Dich beraten und die richtigen Entscheidungen treffen.

Beste Grüße

HaFo
Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen. Anton Bruckner
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: tjung

Grundwasser und stützmauer 07 Jun 2017 17:44 #61404

  • cebudom
  • cebudoms Avatar
  • OFFLINE
  • Was nicht passt - wird passend gemacht !
bueromensch schrieb:
Wenn Ihr mich fragt, nimmt uns da jemand ganz schön auf die Schippe... B) kein fachfremder Laie denkt an Grundwasser, wenn er eine Stützwand bauen möchte, und betont es noch so schön... :silly:
Da bin ich anderer Meinung!
Es gibt zwischen dem qualifiziertem (Bau)ingenieur und fachfremden Laeien sehr wohl auch noch Leute die den menschlichen Hausverstand und handwerkliches Geschick einzusetzen vermögen um etwas zu erbauen oder zu erschaffen.
(Ich kenne persönlich einen Fall da hat einer alleine in einem nicht unterkellertem EFH ein ganzes Kellergeschoss eingezogen ohne jegliche Fremdhilfe nur mit Spitzhacken, Spaten und Mischmaschiene)

@Bastihst:
Im Prinzip ist es so wie HaFo schreibt, wir hatten auch schon Probleme hier im Forum mit Leien/Bauherren die sich gewisse Leistungen erschleichen wollten bzw. Wissen aus dem Forum missbraucht haben, deshalb die sagen wir mal ''aggressive Rückhaltung'' hier ;)

Mein Tip: Such dir einen Statiker vor Ort oder besser noch eine Baufirma die in der Umgebung oder gar beim Nachbarn etwas gebaut hat, die wird den Baugrund und die Problematik mit dem Grundwasserspiegel kennen. Oder du fragst hier einfach direkt, ob jemand unweit von dir tätig ist mit dem du dich einigen kannst ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Grundwasser und stützmauer 07 Jun 2017 17:48 #61405

HaFo schrieb:
Und so ähnlich ist es hier im Statiker-Forum auch.
Auf Deine Frage kann Dir hier keiner eine seriöse Antwort geben. Auch für uns sind Ferndiagnosen sehr schwer und zu dem oft falsch.

Naja, wenn dem so wäre, dann würden wir unser Studium nicht hinbekommen. In dem bekommt man ja auch Aufgabenstellungen beschrieben und anhand derer muss man eine Lösung finden. Wenn ein Neubau zu bearbeiten ist, ist das ja auch nichts was man sich vor Ort anschauen könnte. Das heißt, anhand von Skizzen und Beschreibungen eine Situation zu erkennen und entsprechend zu bearbeiten ist zentraler Teil unseres Berufes.

Es geht eher darum, dass wir hier keine Beratung abliefern um Heimwerkern Kosten zu ersparen oder Studenten Eigenleistung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.