Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Klaffende Fuge

Klaffende Fuge 13 Mai 2017 11:56 #61280

Hallo kann mir einer den Nachweis für die klaffende Fuge erklären.

In meinem Fall habe ich ein Podest und da liegen 2 Treppenläufe drauf und ein wenig Wand an der Seite.

Am meisten Interessiert mich welche Lasten ich verwenden muss. Design oder char. ?

Ich habe es mit dem vollen Programm probiert. Maximale 1,35*gk und 1,5 *qk und für die Stabilisierende Last 0,9 * gk.

Das das M ermittelt, danach e = M/N

In Büchern ist immer nur die rede von Qk, aber ich habe ja auch noch GK.

Vllt kann einer mal ein einfaches Beispiel durchtippen.

Danke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klaffende Fuge 15 Mai 2017 11:02 #61284

Guten Tag,
ich würde es so machen: Für den Treppenlauf addieren Sie Eigenlast kN/m², Verkehrslast 3 KN/m² sowie eine Einzellast
in Feldmitte von 2 kN (Begegnung zweier Personen). Stützweite ist die Projektion auf die Waagerechte. Für das Podest
nehmen sie die Auflagerkräfte aus den Läufen, verteilt auf deren Stützweite, bezogen auf 1/2 m Podesttiefe. Bei einem Beton-Podest ist ein entspr. Träger zu imitieren, bei einem Stahl-/Holzpodest ist dort ein Träger richtigerweise vorzusehen. Was hierbei eine "klaffende Fuge" sucht, verstehe ich nicht. Bei Betonpodesten (Fertigteilen) sollte man so wie so eine offene Fuge haben (Schallschutz), die eine Gummieinlage zur Köperschall-Dämpfung erhält. die vorstehenden Darlegun- gen sind meine Privatmeinung. Die Gewährleistung für deren Richtigkeit bleibt ausgeschlossen.
Ihr. W.E.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1