Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Kaiserdecke/Steindecke

Kaiserdecke/Steindecke 31 Mär 2017 11:47 #60909

Hallo Kollegen,
hat jemand eine Zulassung für Kaiserträger, die in Steindecken eingebaut worden sind?
BJ um 1958.
Danke.
Grüße,
Erich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaiserdecke/Steindecke 31 Mär 2017 16:08 #60912

Hallo Erich,

Hast du eine Angabe über eine damals verwendete DIN? Waren die damals schon mit Omnia zusammen?

Vielleicht hilft das erstmal weiter:

books.google.de/books?id=yc2NvSllCDQC&pg...tem%20kaiser&f=false

books.google.de/books?id=isXRWZqCXx8C&pg...tem%20kaiser&f=false

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Erich

Kaiserdecke/Steindecke 03 Apr 2017 05:00 #60936

Hallo mmue,
nein, Kaiser war damals noch alleine ...
DIN habe ich nicht, ist auch gerade NOCH nicht in den historischen Tabellen drin, werde mal meine BK-Sammlung durchsehen.
Guite Woche,
Erich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaiserdecke/Steindecke 03 Apr 2017 06:38 #60938

abgesehen von Papiereigenschaften der Decke, sollte aus unseren Erfahrungen begründet auch die tatsächliche Kondition der Deckenelemente vor Ort überprüft werden.
Dabei haben wir Resttragfähigkeiten von den theoretischen 100% bis fast 0% vorgefunden!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Erich

Kaiserdecke/Steindecke 03 Apr 2017 07:31 #60942

Hallo,
Danke für den Hinweis.
Die Decke sieht gut aus, kein Rost an den Trägern, keine RIsse, die ich nicht erklären kann.
Die Steine sind aus Beton, keine Stegbrüche ... Aufbeton 3 cm bleibt drauf, obwohl es ein Estrich ist.
Grüße,
Erich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kaiserdecke/Steindecke 03 Apr 2017 14:56 #60946

Hallo Erich,

ich würde die 3cm Aufbeton nicht runter machen, auch wenn es nur wie ein Estrich aussieht. In den früheren Zulassungen waren immer Hohlsteindecken ohne und mit Aufbeton nachgewiesen, daher den Aufbeton nur entfernen wenn eine Trennlage aus Papier oder ähnliches dazwischen liegt und damit klar definiert ist das dieser nicht mitträgt.
Ansonsten kannst du hier eventuell deine passende Zulassung finden.

Gruß
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Erich
  • Seite:
  • 1
  • 2