Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Profildicke und Schweißnahtdicke

Profildicke und Schweißnahtdicke 14 Mär 2017 13:33 #60720

Hallo,
AG wünscht Stützen Hohlprofil 60x60x4 in Trockenbauwänden. Früher habe ich immer min. 70x70 gewählt. AG möchte aber
60x60x4. Früherer Statiker hat auch immer 4mm Profilstärke gewählt. Max .Schweißnahtdicke 3 mm. Rechnerisch alles ausreichend. Selbstverständlich warmgeformte Profile.

Frage: Sind diese Mini-Profile und 3 mm Nähte zum Anschluss von Fußplatten üblich ? Für mich fängt eine Naht erst bei 4 mm an.

Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Profildicke und Schweißnahtdicke 14 Mär 2017 15:31 #60727

Die Einhaltung einer maximalen Schweißnahtdicke ist nach EC3 eigentlich nicht mehr erforderlich.
Und sie hat für umlaufende Kehlnähte an Hohlprofilen auch schon in der 18800 nicht gegolten.

Sie können also ruhig die 4mm Kehlnaht verwenden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Profildicke und Schweißnahtdicke 15 Mär 2017 10:52 #60731

Hallo,
Danke für den Hinweis.

Wo wir schon beim Thema sind. Wie sieht es mit der Schweißbarkeit bei kaltgeformten Q-Hohlprofilen aus ?
Die üblichen Hohlprofile haben einen Innenradius von 1,0 x T, also wird r/T = 1,0 => max T = 4 mm
(DIN EN 1993-1-8:2010-12 Seite 54 Tabelle 4.2)
Heißt: 4 mm Profile sind noch schweißbar ab 5 mm nicht mehr, wenn sie nicht eine besondere Qualität haben.

Grüße
Letzte Änderung: 15 Mär 2017 10:53 von HerrLehmann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Profildicke und Schweißnahtdicke 15 Mär 2017 11:32 #60732

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
HerrLehmann schrieb:
Hallo,
Danke für den Hinweis.

Wo wir schon beim Thema sind. Wie sieht es mit der Schweißbarkeit bei kaltgeformten Q-Hohlprofilen aus ?
Die üblichen Hohlprofile haben einen Innenradius von 1,0 x T, also wird r/T = 1,0 => max T = 4 mm
(DIN EN 1993-1-8:2010-12 Seite 54 Tabelle 4.2)
Heißt: 4 mm Profile sind noch schweißbar ab 5 mm nicht mehr, wenn sie nicht eine besondere Qualität haben.

Grüße

Hallo Herr Lehmann,

das Verwenden von kaltgefertigten Hohlprofilen ist üblich.
Das Verwenden von warmgefertigten Hohlprofilen ist nur in besonderen Ausnahmefällen notwendig.

Natürlich werden da auch normenkonform Platten angeschweißt und umlaufend verschweißt.


Was meinen Sie denn, wie man z. B. Geländer, Balkone, einfache Stützen usw. in der Praxis baut?


Gustav
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Profildicke und Schweißnahtdicke 15 Mär 2017 12:04 #60733

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
HerrLehmann schrieb:
...
Heißt: 4 mm Profile sind noch schweißbar ab 5 mm nicht mehr, wenn sie nicht eine besondere Qualität haben.

Jetzt hab ich auch noch mal nachgeschlagen.

Ein Beispiel:

Geländerpfosten QR40 wird biegesteif unter voller Auslastung auf eine Fußplatte geschweißt.

bis 4mm - die volle Schweißnaht ist ansetzbar
4,1-6,0mm - nicht ansetzbar
6,1-8mm - die volle Schweißnaht ist ansetzbar
usw.

Jetzt ist natürlich die Frage, welche Materialqualität z. B. ein lagermäßiges QR 40x5 im Handel hat...


Für gelenkige Anschlüsse ist das alles natürlich sowieso kaum mal maßgebend.

Gustav
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Profildicke und Schweißnahtdicke 15 Mär 2017 13:20 #60734

Ich Danke !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.