Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Erdlast,Verdichtung,Wasserdruck Bemessungssituatio

Erdlast,Verdichtung,Wasserdruc​k Bemessungssituatio 08 Mär 2017 15:38 #60660

Steht irgendwo zweifelsfrei, ob die Lasten aus:
  • Erdeigenlast
  • (ständig?)
  • Verdichtung
  • (ständig?)
  • Wasserdruck
  • (veränderlich=)
für die Stahlbetonbemessung als ständige oder veränderliche Belastung gehandhabt werden?

Ich bin bislang immer auf die sichere Seite mit veränderlicher Einwirkung gegangen, weil es kaum einen Einfluss für meine Zwecke hatte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erdlast,Verdichtung,Wasserdruc​k Bemessungssituatio 08 Mär 2017 18:48 #60661

Mal im EC 7 schauen.

Eher ständig anzusetzen, Teilsicherheitsbeiwerte siehe EC 7 (hängt von den
Nachweisen ab, Aufschwimmen / Lagesicherheit / Bauteilversagen usw.)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erdlast,Verdichtung,Wasserdruc​k Bemessungssituatio 08 Mär 2017 19:18 #60663

Die Teilsicherheitsbeiwerte kenne ich schon. Allerdings nicht die Zuordnung zu den jeweiligen Lastfällen.

Ich rede von der Stahlbetonbemessung belastet durch geotechnische Lasten (z.B. Winkelstützwand).

Gefühlsmäßig hätte ich Erdlast ständig, Verdichtung ständig (irgendwo in einem Aufsatz gelesen) und den ruhenden Wasserdruck veränderlich angesetzt. Aber steht das irgendwo vielleicht explizit, dass man sich darauf stützen kann, bzw. die Belastung ggf. sogar abmindern?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erdlast,Verdichtung,Wasserdruc​k Bemessungssituatio 10 Mär 2017 13:01 #60676

aus DIN 1054: 2010-12 A2.4.6.1.2

A(6)
Bei der Ermittlung der Bemessungswerte der Beanspruchung aus freiem Wasser
und aus Grundwasser sind auch für den veränderlichen Anteil des Wasserdrucks
die Teilsicherheitsbeiwerte für ständige Einwirkung zugrunde zu legen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1