Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: TGa-Schüttung

TGa-Schüttung 08 Mär 2017 11:01 #60655

Hallo,

laut EC1/NA Pkt.2.1 sind Schüttungen auf Decken als veränderliche Einwirkungen anzusehen.

Ich habe nun ein TGa mit einer 1m hohen Schüttung.
Damit wird o.g. Forderung natürlich hart.

Gibt es irgendwie eine Regelung, die diese Forderung etwas abschwächt?
So wie früher: Halbe Schüttung als Wechsellast , z.B. ab x cm.

Muss ich die Schüttung als Wechsellast auch mit dem entspr. Sicherheitsbeiwert ( 1,5) beaufschlagen,
oder reicht da der für Eigengewicht ( 1,35), oder kann ich diesen LF als außergewöhnlich ansehen?
Wie ist das mit den lastabnehmenden Bauteilen ( Unterzüge und Stützen).

O.g. Forderung gnadenlos durchziehen bis in die Fundamente halte ich bei hohen Schüttungen für übertrieben.

Grüße
Thomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

TGa-Schüttung 08 Mär 2017 11:34 #60656

Es gibt was von den Prüfingenieuren:

www.vpi-by.de/intern.html

Dort die Technische Mitteilung B20 "Überschüttungen auf TG"
Da dann Punkt 3.
"keine Bedenken für den Ansatz 50%/50%"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

TGa-Schüttung 08 Mär 2017 12:23 #60657

Ich mache das eher nicht, aber ....

der Unterschied von 1,5/1,35 beträgt 11%.

Setzte ich für die Überschüttung nun ein gamma von z.B. 18 oder 20 an?
Der Unterschied beträgt 20/18 = 11%

Kann man jetzt drehen wie man will, aber die
Landschaftsarchitekte lassen sich auch nachträglich noch was einfallen :)

Also würde ich eher die 20 ansetzen mit 1,35.

Feldweise Lasten würde ich eher nicht ansetzen (außer bei später Bauzuständen).

Siehe auch mal hier, Punkt 3.2

www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&s...qXQxQ3olmf7sML_6s-Lg
Letzte Änderung: 08 Mär 2017 12:23 von statiker99.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

TGa-Schüttung 08 Mär 2017 12:32 #60658

..@Fischer.
danke, genau was ich suchte.
Nur peinlich, dass ichs nicht selber raffte, da aus Bayern.

..@statiker99:
diese Regeln gibt's ja genau deswegen, damit nicht jeder macht was ihm gerade einfällt.
Z.B in München Vorgabe: Gamma = 19 kN/m³.

Danke Thomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

TGa-Schüttung 10 Mär 2017 21:25 #60681

Hallo Thomas,

haben grad auch so ein Projekt, Tiefgarage als Flachdecke,
und gleiche Vorgabe: 50/50, nur dass meine Überschüttung im Mittel ca.70 cm hat,
ca. 14 kN/m². Da noch Asphalt drauf kommt ( Feuerwehrfahrzeug+Parkplätze), rechne ich mit
7,5 kN/m2 ständig und (6,5+5,0) kN/m2 veränderlich, veränderlich als
"feldweise" Belastung. Die "Feuerwehrspur" wird vereinfachend mit 5 kN/m² beaufschlagt.
Die Lasten werden dann bis auf die Fundamente weitergeschoben.

Grüße, Sergej
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1