Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Vrd,max

Vrd,max 10 Feb 2017 09:47 #60417

Hallo,

habe gerade eine Diskussion welches Ved für den Nachweis
Ved < Vrd,max
maßgebend wird.
Lt EC 2:
..dass die Querkraft am AUFLAGER Vrd, max nicht überschreitet....
( 6.2.1 (8) )
Ist damit die Auflagerachse oder der Auflagerrand gemeint?

Laut Lohmeyer Stahlbetonbau gilt der Auflagerrand,

In den Beispielen zur Bemessung nach Eurocode 2, Band 1: Hochbau, Ernst & Sohn
Querkraftbemessung am Beispiel 6 (6-17, 4.3.2 a und 4.3.2 c)
( liegt mir nicht vor) soll die Auflagerachse gelten.

Nach DIN 1045-1 war der Nachweis in der Achse maßgebend, soll sich aber mit dem EC2 geändert haben.

Wer hat dazu Literaturquellen?

Bei meinem Beispiel mit einem UZ-Auflager von 70cm macht das schon was aus.

Grüße
Thomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vrd,max 10 Feb 2017 11:38 #60419

Hallo,

entscheidend ist doch die Ved: bei direkter Lagerung im Abstand 1,0d vom Auflagerrand,
bei indirekter Lagerung Auflagermitte. Du kannst bei direkter Lagerung auch die
Querkraft am Auflagerrand nehmen.


Grüße, Sergej
Letzte Änderung: 10 Feb 2017 11:39 von Sergej.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vrd,max 10 Feb 2017 12:01 #60421

..im Abstand 1,0d vom Auflagerrand ist definitiv falsch.
Dort weist du die Bewehrung nach,
die Druckstrebe weist du mit Ved<Vrd,max "..am Auflager.." nach.

Die Frage ist , ist damit der Rand oder die Achse des Auflagers gemeint..

Thomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vrd,max 10 Feb 2017 12:06 #60422

ich würde einfach mal die maximale Querkraft am Auflager nehmen....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vrd,max 10 Feb 2017 12:42 #60423

Es ist doch nachzuweisen, daß an keiner Stelle eines Balkens das VRd,max überschritten wird, und die Stelle ist doch bei direkter Lagerung das VEd,0 im Abstand d vom Auflagerrand wie Sergej bereits bemerkte.
Oder habe ich was falsch verstanden?

Gruß Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vrd,max 10 Feb 2017 13:09 #60425

..ja Wolfgang, hast du.
Schau dir nochmal das Fachwerkmodell für
den Querkraftnachweis an.
Im Abstand von 1,0d wird ( bei direkter Lasteinleitung) die Zugstrebe, und damit
die erf. Schubbew. nachgewiesen.
Am bzw. im Auflager ( das ist die Frage) wird die Druckstrebe nachgewiesen.
D.H. ausführlich sind immer 2 Nachweise zu führen.

Mir geht es um den Nachweis der Druckstrebe, d.h. um Ved < Vrd,max.
Normalerweise ist das Haarspalterei,
aber jetzt habe ich eine hochbelastete Decke auf einem 70cm breiten UZ.
Nachweis in der Ache funzt nicht, am Rand schon.

Jetzt bitte mal die Profis vor :-)

Grüße
Thomas.

P.S.: Im Schneider wird auch der Ved-Wert in der Achse genommen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2