Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Trapezblech sinnvolle max. Spannweite Einfeld

Trapezblech sinnvolle max. Spannweite Einfeld 06 Feb 2017 16:32 #60379

Ich habe eine Halle 30 x 7 m mit Pultdach. (untergeordnetes Gebäude, nicht Wärmegedämmt)
Ich bekomme das Trapezblech als Einfeldsystem rechnerisch mit l/500 noch hin. (Schnee bzw. Unterwind /Sog)
Es liegt dann auch richtig, damit das Wasser abfließen kann.

Meine Frage an die Stahlbauexperten:
1. Ist es wirtschaftlich günstiger ein leichteres Trapezblech zu wählen, dafür dann Querträger und Riegel einzubauen ?
2. Wie geht man mit der Verformung (aus Schnee, Wind oder Temperatur) um, wird das Trapezblech einseitig mit Langloch ausgeführt ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trapezblech sinnvolle max. Spannweite Einfeld 07 Feb 2017 06:29 #60380

Hallo,

Trapezblech als mindestens 3-Feld Träger mit biegesteifen Stößen, auf Pfetten verzichten, nur Dachverbände zur seitlichen Halterung der Dachbinder und Giebelwandstützen.
Keine Langlöcher.

MfG Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trapezblech sinnvolle max. Spannweite Einfeld 07 Feb 2017 06:36 #60382

zeemann schrieb:
...1. Ist es wirtschaftlich günstiger ein leichteres Trapezblech zu wählen, dafür dann Querträger und Riegel einzubauen ?...

eher nicht. (die diferenz zwischen einem sehr leichten und einem grossen schwereren trapezblech liegen vielleicht bei ca. 10 eur/qm. dafuer kannst du nicht allzuviel quertraeger und riegel einbauen.)
zeemann schrieb:
...2. Wie geht man mit der Verformung (aus Schnee, Wind oder Temperatur) um, wird das Trapezblech einseitig mit Langloch ausgeführt ?

mit langloechern wird hier nicht gearbeitet. deine anschschluesse sollten die verformungen aufnehmen.

hermann
Bauingenieur, Dipl.-Ing. (FH)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trapezblech sinnvolle max. Spannweite Einfeld 07 Feb 2017 17:07 #60383

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
zeemann schrieb:
Ich habe eine Halle 30 x 7 m mit Pultdach. (untergeordnetes Gebäude, nicht Wärmegedämmt)
Ich bekomme das Trapezblech als Einfeldsystem rechnerisch mit l/500 noch hin. (Schnee bzw. Unterwind /Sog)
Es liegt dann auch richtig, damit das Wasser abfließen kann.

Meine Frage an die Stahlbauexperten:
1. Ist es wirtschaftlich günstiger ein leichteres Trapezblech zu wählen, dafür dann Querträger und Riegel einzubauen ?
2. Wie geht man mit der Verformung (aus Schnee, Wind oder Temperatur) um, wird das Trapezblech einseitig mit Langloch ausgeführt ?


Hallo Zeeman,

dein Trapezblech wäre demnach wohl ein Einfeldträger mit annähernd 7m Länge. Ist das richtig?
Somit liegt die Stützweite vielleicht bei 6,5m ... einfach mal so geschätzt.
Das wäre mir zuviel. Es gibt zwar große und schwere Trapezbleche in Katalog. Aber ob die auch in der richtigen -BESCHICHTUNG
-FARBE
lieferbar sind?

Bei Farbe und Beschichtung liegen evt. die großen Preissprünge.

Ich würde eine in der Mitte angeordnete Pfette einbauen um dann flexibler bei der Auswahl des Trapezbleches zu sein und mehrere Lieferanten anfragen zu können.

Frage 1: ich tendiere zu dem wirtschaftlich günstigerem Trapezblech mit zusätzlicher Pfette
Frage 2: natürlich keine Langlöcher ;) Die Schrauben machen das über die Kopfverformung. (Ähnlich wie bei den Isopaneelschrauben)



Daniel schrieb:
Hallo,

Trapezblech als mindestens 3-Feld Träger mit biegesteifen Stößen, auf Pfetten verzichten, nur Dachverbände zur seitlichen Halterung der Dachbinder und Giebelwandstützen.
Keine Langlöcher.

MfG Daniel

Hall Daniel,
wenn du dir schon die Mühe machst um hier zu antworten, dann lese doch bitte den Fragetext genau durch. Und schreibe nicht einfach so etwas dahin. Das passt nämlich nicht zum Thema. Hier geht es um ein Kaltdach.

:) GG
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trapezblech sinnvolle max. Spannweite Einfeld 07 Feb 2017 18:03 #60386

Hallo Gustav,

ja 6,50 m ist ungefähr richtig :)

liegt es nur an Farbe und Beschichtung ?
Ich denke das ist hier unerheblich.

Werden die Traßpezbleche mit der oberen oder der unteren Sicke verschraubt ?
(wegen Kopfverformung, unten wäre ja nicht viel möglich)

Die Bleche sollen keine zusätzliche Abdichtung bekommen, das Gebäude ist eh offen.

2 Antworten 2 Meinungen.....?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trapezblech sinnvolle max. Spannweite Einfeld 07 Feb 2017 18:58 #60387

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
zeemann schrieb:
Hallo Gustav,

ja 6,50 m ist ungefähr richtig :)

liegt es nur an Farbe und Beschichtung ?
Ich denke das ist hier unerheblich.

Wieso? Welche Beschichtung möchtet ihr denn haben? Nur die Oberseite und die Unterseite nur RSL. Oder beide Seiten gut beschichtet? Wie ist es mit Antitropf?
Farbe? Ist da etwas vorgegeben? Vielleicht im B-Plan?

Bestimmte Farben bleichen bei Licht relativ schnell aus. Da muß man dann auf diese Speziellen Beschichtungen gehen. Bei Fischer hieß das früher Colorcoat oder so... Bei Grauweiß aber nicht das Thema.

Wie du an meinen Worten merkst, sind das Punkte, die über 90% aller Statiker, auch angeblich im Stahlbau versierte, einfach vernachlässigen.
Das geht dabei kaum um Statik. Das geht um die Lieferbarkeit ung die Bezahlbarkeit.
Das musst du klären wenn du die 6,5m Stützweite wählst.

zeemann schrieb:

Werden die Traßpezbleche mit der oberen oder der unteren Sicke verschraubt ?
(wegen Kopfverformung, unten wäre ja nicht viel möglich)

Du merkst es grade selber. Bei 6,50 können durchaus Verschiebungen an den Auflagern auftreten. Was könnte bei der Verschraubung durch die wasserführende Schicht passieren?
Evt. musst du die Verankerung in Teilbereichen sowieso mit Kalotten auf den Obergurten ausführen.

zeemann schrieb:

Die Bleche sollen keine zusätzliche Abdichtung bekommen, das Gebäude ist eh offen.

Das habe ich schon verstanden. Daher ja der ganze Aufwand mit Beschichtung, lieferbare Farbe, Beschcihtung der Unterseite usw.

Gruß GG
Me transmitte sursum, Caledoni!
Letzte Änderung: 07 Feb 2017 19:01 von GustavGans.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: zeemann
  • Seite:
  • 1
  • 2