Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Endlich:konkurenzfähiger Durchlaufträger für Excel

Endlich:konkurenzfähiger Durchlaufträger für Excel 29 Mai 2016 08:48 #58620

  • WMFlord
  • WMFlords Avatar
  • Offline
Hallo Leute,

ein Wunder wurde vollbracht: Das jahrzehntelange Warten auf freie Statik hat endlich ein Ende gefunden.

Der WMF-Balken ist ein konkurrenzfähiges Open-Source Programm für Excel und dient zur Berechnung von Durchlaufträgern. Das Programm liest aus einem Excelblatt die Angaben raus und kreiert daraus ein statisches System. Dieses statische System wird berechnet. Während der Berechnung wird eine RTF-Datei generiert, in der die Berechnung dokumentiert ist. Der Nutzer kopiert den RTFinhalt in seine Statik. Empfohlen wird Word 2007.

Der WMF-Balken hat 3 Vorteile gegenüber herkömmlichen Durchlaufträgern
1. Wirtschaftlichkeit durch gute Anbindung an Excel und Word
2. kunstvolle Gestaltung des statischen Systems
3. gestochen scharfe Grafiken durch starke Datenkompression
4. GNU GPL

Die statischen Fähigkeiten des WMF-Balkens sind diese:
• Ermittlung der Schnittgrößen und Auslastungen nach Theorie 1.Ordnung
• Trapezlasten, Einzellasten, Momente
• Lager und Einspannungen
• Lager mit Federsteifigkeit oder Lagersenkung
• Gelenke für Moment und Querkraft
• Gelenke mit Federsteifigkeiten
• Balken mit unterschiedlichen Querschnitten
• parametrische doppelsymmetrische Querschnitte: runde Rechtecke, Rohre, Hohlrechtecke und H-Profile wie IPE 300
• Holz und Stahl
Nicht vorhanden sind Normalkräfte, Theorie 2.Ordnung, Biegedrillknicken, plastische Interaktion zwischen Moment und Querkraft und unsymmetrische Querschnitte.

1. Wirtschaftlichkeit
Der WMF-Balken kann nahtlos mit der Tabelle davor und der Tabelle danach verbunden werden. Auch im Code kann nach Belieben geschaut, experimentiert, bearbeitet oder erweitert werden. Der WMF-Balken bildet einen geschlossenen Arbeitsablauf, da das mehrmahlige Abtippen der Eingaben in ein externes Programm entfällt.

2. kunstvolle Darstellung
Der WMF-Balken hat eine bessere Darstellung des statischen Systems. Die Lasten, Lager und Gelenke können mit einem Namen versehen werden. Nennt man eine Last HEB 300, so erscheint hinter dem Lastpfeil ein grauer HEB 300 Querschnitt. Auch nicht statisch wirksame Objekte können in die Grafik des statischen Systems aufgenommen werden. Z.B. ein fetter Pfeil, ein Kreis und dazu ein Text.
Wichtig bei der Grafik ist, dass der Text genauso groß ist, wie im Worddokument, sodass Grafik und Fließtext ineinander verschmelzen. Grafiken aus proprietären Programmen haben eine vorgegebene Schriftart, die nicht mit dem Dokument harmoniert.

Das statische System lässt sich mit dem WMF-Balken schminken
• rohe Zahlen mit Formelzeichen stylen
• Beschriftung der Trapezlasten
• manuelle Maßkette; Lasten, Lager, Streckenlasten oder Elemente vermaßen
• Objekte (Rechteck, Ellipse, Linie, Kreuz, Pfeile, Text) im statischen System reinmalen
• Auflager und Einzellasten mit Symbol schmücken

3. scharfe Grafiken
Die besondere Fähigkeit des WMF-Balkens ist eine hochwertige grafische Ausgabe im Vektorformat WMF. WMF kann in Word eingefügt werden und bleibt auch im PDFexport Vektor. Der große Vorteil von WMF ist, dass der Speicherbedarf selten über 5kB ist und schärfere Grafiken liefert als 1000kB PNG oder 10 000kB JPG. Im PDF sieht man selbst bei den größten Zoom keine Pixel sondern Linien. Noch nie hat es einen Durchlaufträger gegeben, der die WMF-Dateien so stark komprimiert wie der WMF-Balken.

4. GNU GPL
Die general public Lizenz bietet weitere Vorteile, die andere Lizenzen niemals bieten können.
1. Der WMF-Balken ist ein Open Source Programm. Man darf den Quellcode verändern, anpassen, erweitern und modifizieren, wie man möchte.
2. Durch die Sichtbarkeit des Quellcodes kann man das Programm verstehen. Man gewinnt Weiterbildung und neue Erkenntnisse, die man dann anderweitig anwenden kann.
3. Man darf das Programm kostenlos benutzen und beliebig oft kopieren.
4. Der Open Source WMF-Balken darf kommerziell genutzt werden und ich habe ihn auch so entworfen, dass man damit schnell Profite generieren kann.
5. Geld und Zeit sparen. Da der WMF-Balken zwischen der Tabelle davor und der Tabelle danach verknüpft ist, braucht bei einer Normänderung nur die Tabelle danach geändert werden. Gegenüber externen Kaufprogrammen bleibt die Zeit erspart für den Programmupdate, Installation, Passwörter & Freischaltcodes eingeben und eine Recherche und Austesten, ob das Programm schon aktualisiert wurde.

Der Durchlaufträger befindet sich auf meiner Webseite www.wot-wmf.de/wmf-balken/

Da ich den WMF-Balken frisch programmiert habe, ist er randvoll mit Programmfehlern. Bitte schreibt mir diese. Programmfehler treten häufig bei der Grafik auf, weil die Statik nur 7% vom Code ausmacht.

Außerdem gibt es dort noch andere wichtige Ingenieurtoolz.
Diese sind der Formelumwandler, mit dem man in Word Formeln erstellen und ausrechen kann.
Das andere Programm ist PowerWMF, mit dem eine AutoCAD-WMF in Word eingefügt wird. Dadurch wird die hundertseitige Statik so gestochen scharf, sodass sie auf eine Diskette passt. WMF ist für den Ingenieur genauso wichtig wie qL/8, denn wer immer JPG zum Grafik einfügen nutzt, hat einfach keine Ahnung.

zu den anderen Toolz gibt es ein FlashVideo:
www.wot-wmf.de/hauptfilm/

viele Grüße
WMF-Lord Simon Pie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich:konkurenzfähiger Durchlaufträger für Excel 29 Mai 2016 13:32 #58622

  • Jens01
  • Jens01s Avatar
  • Offline
Cool!
Mal so ein paar Fragen:
-Ist das mit VBA entwickelt?
-Gibt es ungünstige Laststellung?
-Warum wird die Grafik scharf durch Kompression?

-Und ganz wichtig: Gibt es ein Unittesting?

Gruss Jens
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich:konkurenzfähiger Durchlaufträger für Excel 29 Mai 2016 15:22 #58623

  • WMFlord
  • WMFlords Avatar
  • Offline
Ja, das ist mit VBA programmiert. 7700 Zeilen Code stecken drin.
Nein, es gibt keine Wanderlasten. Es gibt eine Lastfallkombination, wo geschaut wird, ob der Lastfall die Gesamtbelastung erhöht.

Je mehr Kompression, desto schöner die Grafik ist zwar ein Werbespruch, aber dahinter stehr folgendes. Je besser die Grafiken programmiert sind, desto besser sieht es aus und desto weniger Platz braucht es. In einer schlechten Vektordatei besteht der Text aus Polygone und Bögen aus Polylinien. Dies frisst Speicher und sieht hässlich aus, alswenn man Text duech Text und Bögen durch Bögen beschreibt.

Unittesting kenne ich nicht.

Gruß Simon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich:konkurenzfähiger Durchlaufträger für Excel 29 Mai 2016 22:44 #58625

  • Jens01
  • Jens01s Avatar
  • Offline
Unittesting kenne ich nicht.
Mit dem Testen Deines Codes solltest Du Dich unbedingt beschäftigen. Da steckt oft genauso viel Code und Aufwand wie in dem ausführenden Quelltext. Unittests sind für ein Statikprogramm unabdingbar. -Dabei findest Du auch viele Deiner Fehler B) -
Modultest Wiki
Dein Steckenpferd ist anscheinend die Grafik. Bei Dubal -als Beispiel; hab noch nicht damit gearbeitet- wird es so sein, dass die ganze Grafik mit einer Grafikengine wie OpenGL gemacht wird. Eine 2D-Ausgabe wird einfach rausgerechnet. Die Texte sind dort meist als Linien oder Polygone abgelegt und nicht als Text. Die geben sich nicht so viel Mühe mit der Ausgabe, weil es für sie nicht so wichtig sein wird.

Wenn Du solche Programme schreiben kannst, dann solltest Du Dich mit richtigen objektorientierten Programmiersprachen beschäftigen. Da hast Du mehr Möglichkeiten als bei VBA. => C#, Delphi uvm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich:konkurenzfähiger Durchlaufträger für Excel 30 Mai 2016 06:10 #58627

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
Jens01 schrieb:
Wenn Du solche Programme schreiben kannst, dann solltest Du Dich mit richtigen objektorientierten Programmiersprachen beschäftigen. Da hast Du mehr Möglichkeiten als bei VBA. => C#, Delphi uvm

objektorientiert muss es nicht sein, dafür besteht m.E. bei unserer Thematik keine Veranlassung.

Was eher Sinn macht sind Programme die das bearbeiten was die anderen nicht machen. Durchlaufträger, Stabwerke und gar FEM haben sie alle. Das muss man nicht zum X.ten Male neu erfinden. Viel interessanter sind die kleinen Nebennachweise oder die kleinen Bauteile, die von den anderen stark vernachlässigt werden.

Und ganz wichtig ist eine auf das Wesentliche komprimierte Ausgabe. Aus den Ausdrucken müssen Konstrukteure und ggfs. die Baustelle die Informationen schnell und eindeutig auslesen können.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich:konkurenzfähiger Durchlaufträger für Excel 30 Mai 2016 07:44 #58628

  • WMFlord
  • WMFlords Avatar
  • Offline
Bisher habe ich die Programmfehler immer während der Benutzung entdeckt. Hat das irgendwelche Schwächen? PowerWMF und WMFzerleger haben eine noch überschaubare Größe.

Nun, diese Vision, dass die ganzen kleinen Detailnachweise allen zur Verfügung stehen hatte ich auch. Dazu benötigen Bauingenieure Philosophie/Religion und Ethik. Erst durch die Erkenntnis, dass man sein Leben lang nicht nur an sich und sein eigenes Kind denkt, bringt uns da weiter. Wenn jeder Bauingenieur sich einen Monat hinsetzt und der Allgemeinheit ein Programm oder Exceltabelle schenkt, dann haben alle was davon und nicht nur die Reichen, die sich den Softwarezehnt für die teure Software leisten können. Der Gedanke:"Ich habe was vollbracht, warum sollen andere damit kostenlos Geld machen" muss bei den Bauingenieuren endlich überwunden werden. Ich mache mit dem Durchlaufträger den Anfang und hoffe, dass andere folgen.

Zur Kompaktheit: Im WMF-Balken können Grafiken und Tabellen auch nicht werden. Bei der Ausgabe der Eingabe werden einzeilige Tabellen durch Sätze ersetzt. Die Eingabewerte eines qL²/8 Zweifeldträgers kann im günstigen Fall durch 7 Zeilen beschrieben werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen