Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Schubbewehrung Platten

Schubbewehrung Platten 22 Jan 2017 11:25 #60258

Hallo,

nein Jörg, es geht um Schubbügel.

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schubbewehrung Platten 23 Jan 2017 15:03 #60262

mmue schrieb:

Irgendwie meinte ich auch mal sowas gelesen zu haben bezügl. Schubbewehrung mit Bügeln (in Platten).
Steht das nur beim VPI oder auch im EC? Konnte ich dort so auf Anhieb nicht finden.

Gruß
mmue

Würde mich da zur Not an den Ausführungen zum Durchstanzen orientieren:

z.B. Heft 525, zu 13.3.3(5):

Es müssen mindestens 50% der Längsbewehrung in tangentialer oder radialer Richtung
von den Durchstanzbügeln umschlossen werden (ggf. auch 2. Lage ausreichend, siehe Bild H13-1.3).


Bei liniengelagerten Platten und hoher Querkraftausnutzung (VEd > 0,6 x VRd) würde ich
fallweise auch die äußerste Lage umfassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: mmue

Schubbewehrung Platten 24 Jan 2017 09:29 #60269

Hallo Leute,

Ich habe auf der Uni noch gelernt, dass in eine Stahlbetondecke keine Schubbewehrung kommt,
nur Durchstanzbewehrung. Schubbewehrung ist etwas für Träger. Aber die Gebäude werden
halt nicht einfacher und durchgehende Lastableitung gibt es schon beim Einfamilienhaus
nicht mehr (Wände und Säulen übereinander).

Wir machen bei großflächigen Schubzulagen oft Bügelkörbe die zwischen oberer und
unterer Lage verlegt werden. Die Längseisen in den Bügelecken können der unteren bzw.
oberen Lage zugerechnet werden (liegen in 3. Lage).
Das geht dann auch mit der Norm konform (Umschließen einer Lage der oberen/unteren Bewehrung).
Ist vor allem bei Mattenbewehrung sinnvoll.

schöne Grüße
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: mmue

Schubbewehrung Platten 24 Jan 2017 10:51 #60270

Hallo pepe,

das ist zwar eine Möglichkeit der Ausführung, das beantwortet aber nicht die Frage, wieviel der Zugbewehrung denn nun umfaßt werden muß.

Habe bei Fritz Leonhardt, Vorlesungen über Massivbau, 3. Aufl. 1977, gefunden, daß bei Schubbewehrung von Platten ".. die Bügel mindestens die Hälfte der Stäbe der äußersten Bewehrungslage umfassen" müssen. EC2 sagt dazu nichts.

Leonhardt kann m.E. nicht so falsch gelegen haben. Aber da steht äußerste Bewehrungslage, nicht irgendeine Bewehrung. Gibt's neuere Erkenntnisse, die das widerlegen?

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schubbewehrung Platten 24 Jan 2017 12:03 #60272

Hallo zusammen,

ich kenne sowohl die Aussagen aus dem Leonhardt als auch das
Positionierungspapier des VPI

Weiterhin ist in FINGERLOOS,HEGGER, ZILCH: EUROCODE 2 für Deutschland - Kommentierte und konsolidierte Fassung
, 2. Aufl., 2006 -> S.147 folgendes zu finden:


EC2-Durchstanzen.jpg


Grüße aus Dresden
Planung ist die Substitution des Fehlers durch den Irrtum.
Letzte Änderung: 24 Jan 2017 12:04 von sebwhite.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schubbewehrung Platten 24 Jan 2017 21:07 #60284

Hallo Zusammen :)

Ich habe bis jetzt in die Platten bis 35 cm Dicke richtige Bügel im B-Plan eingebaut,
und es ging einwandfrei, wie gesagt, mit der 50% Umschließung der unteren und der
oberen Bewehrung, d.h., es wurde stetts eine Lage umschlossen.
Ab 50 cm Dicke reichen auch die Steher aus, die Abstände müssen aber gem. Querkraftnachweis
angepasst werden. Da ich in meisten Fällen den B-Plan selbst erstelle, gab es bei den B-Abnahmen
kein Problem.
Zwischen 35... 50 cm... ;) Habe ich teilweise auch Bügelkörbe eingelegt,
die aus Bügeln und Längseisen bestehen. Bemessung mit stark reduzierten Hebelarm.
Ist beim Prüfer auch durchgegangen.

Grüße, Sergej
Letzte Änderung: 24 Jan 2017 21:08 von Sergej.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.