Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bestimmung Z-Güte nach 1993-1-10

Bestimmung Z-Güte nach 1993-1-10 23 Mär 2017 08:48 #60827

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
Aber doch nich bei Druck in Dickenrichtung.
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bestimmung Z-Güte nach 1993-1-10 23 Mär 2017 14:39 #60828

Ich sehe, es ist schwieriger als gedacht!!
Deshalb mal ein Fazit zu meinen Eingangsfragen:

zu 1:
Keiner, der aus der Praxis kommt, kann sich erklären, warum eine Z-Güte für reine druckbeanspruchte Bleche in Dickenrichtung zu wählen ist. Somit wird keiner seine Bleche mit Z-Güte ausführen.

kurzer Einschub:
Eine erf. Blechdicke für druckbeanspruchte bündige Fußplatten wähle ich immer nach Kahlmeyer:
erf dp= 3,71 x Wurzel(N/me)

zu 2:
Zur Anwendung der Tab. 3.2, Abschnitt b; Zeile 4 und 6 hat sich leider noch keiner über meine vorgehensweise geäußert. Diese wurde im übrigen auch von unserem Zertifizierer bestätigt.



ups....habe nochmal das Beispiel in meiner Excel-Tabelle durchgespielt, und siehe da, da habe ich doch einen Fehler eingebaut und somit ist alles halbsoschlimm wie ich anfangs dachte.

Z15 wird erst bei zurückgezogenen bzw. leicht überstenden Platten (Zeile 6) mit t> 30 mm und a< 5mm bzw. bei Kehlnähten a> 7mm und einer Dicke t> 10mm gefordert. Ansonsten ist eine Schweißnahtvorbereitung erforderlich wie in Zeile 1 bzw. 2 dargestellt.


Ich für meinen Teil, schliesse das Kapitel Z-Güte !! B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.