Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Statiksoftware für neues Büro

Statiksoftware für neues Büro 28 Aug 2015 06:51 #56321

..wir arbeiten mit DIE.
Bin sehr zufrieden, alle Programme für alle gängigen Hochbauberechnungen vorhanden.
Vorteil: man muss nichts kaufen, man kann die Programme mieten ( heisst dort Work@cash).
Ausserdem guter Support.
grüße
thomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 28 Aug 2015 07:08 #56322

Vielen Dank, für die Tipps.
Ich werden mir am WE mal ein paar Testversionen anschauen. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 28 Aug 2015 09:51 #56325

Hallo ThomasS,

arbeitest du NUR mit DIE (work+cash) ?
(Oder CAD / FEM von anderem Hersteller ?)

Wieviel zahlt ihr denn (durchschnittlich) pro vollem Arbeitsplatz / Jahr an DIE ?
Würde mich mal interessieren im Vergleich zu Kauf/Wartung/Update Kosten anderer Hersteller.

Ist es nicht nervig immer daran zu denken den "Time-Server" abzustellen ?
(Man ist am Arbeiten es ruft einer an, Anruf dauert 30 min, schwupp wieder zusätzlich 5,00? EUR verbraten....?)

VG
Letzte Änderung: 28 Aug 2015 09:53 von zeemann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 28 Aug 2015 10:33 #56326

..ja ich arbeite nur mit DIE work+cash.
Räumliches Stabwerk, FE-Platten, Faltwerk alles drin.
Es gibt keine Platzlizenz, sondern nur eine Bürolizenz, die auf beliebig vielen Rechnern laufen kann.
Ich komme locker mit 100 Std./Jahr aus ( macht glaube ich 850€ netto/a). Up-dates sind dann automatisch dabei.
Das mit dem time-Server ist überhaupt kein Problem, das Programm schaltet sich automatisch ab, die Intervalle
kann man individuell einstellen.
Wenn man sich anschaut, was andere nur für Service-Verträge verlangen finde ich das sehr günstig, da ja die Anschaffungskosten komplett wegfallen.
CAD gibt's nicht von denen, da läuft bei uns Soficad, finde ich aber teuer, vor allem für ein kleines Büro, da AutoCAD und soficad bezahlt werden wollen.
Grüße
Thomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 28 Aug 2015 15:23 #56330

Hallo Thomas,

das hört sich interessant an, ich habe mal mit dem FEM Plattenprogramm von DIE (Studentenlizenz) eine Zeit lang "rumgespielt".

Aber nur 100 Stunden kommt mir doch recht wenig vor ?

200 Arbeitstage x 8 Stunden = 1.600 Stunden / Jahr Arbeitszeit
(abzgl. Ortstermine, Weiterbildung, Zeichnen, Gutachten, Daddeln, Nase popeln etc.)
müssten doch schon so > 400 Stunden Statik rauskommen.

Dann laufen meine Statik Programme immer !

Klar die reine Bedienzeit (Eingabe, Varianten, Ausdruck) ist kürzer, aber das Programm läuft doch dann oder stellt es sich dauernd wieder ab ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 29 Aug 2015 12:55 #56337

Nicht zu vergessen das CAD Programm.
Die Preise für Schal- und Bewehrungspläne sind heute extrem niedrig. DIe neue HOAI hat die Preise für die Ausführungspläne nochmals gedrückt.
Die Macher der HOAI gingen davon aus, dass man alles 3D plant, das Modell schon beim Entwurf erstellt usw. und deshlab alles schneller geht. Das stimmt auch, aber nur wenn man komplett 3D arbeitet.

Mit einem reinen 2D CAD Programm ist man deshalb beim Bewehrung zeichnen nach heutigen Maßstäben viel zu langsam.

Ich schreibe mir seit vielen Jahren auf, wie viele Stunden ich pro Plan benötige. Vor 15 Jahren war das noch doppelt so lange, wie heute. Ich habe dann mal zum Vergleich eine Kalkulation für ein Bürohaus gemacht. HOAI Mindestsatz anteilig für Bewehrungspläne ausgerechnet, Plananzahl abgeschätzt und die Bearbeitungszeiten von vor 15 Jahren angesetzt.
Das Ergebnis war, dass wenn man heute immer noch so langsam wie vor 15 Jahren in 2D Bewehrung zeichnet, kommt man selbst bei HOAI Mindestsätzen auf gerade mal 20 bis 25 Euro pro Stunde...

Bewehrung 2D zu zeichnen lohnt sich deshalb heute nur für ganz einfache Bauteile. wie zB rechteckige Bodenplatte mit Q-Matten oder dergleichen. Oder man legt aus anderen Leistungsphasen Geld drauf oder lagert die Bewehrungspläne an ein Konstruktionsbüro aus :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.