Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Statiksoftware für neues Büro

Statiksoftware für neues Büro 07 Okt 2015 08:03 #56730

@Siehan. Es gibt noch einen guten Bereich zwischen HOAI und Preisdumping. Kunden die auf Preisdumping spekulieren lässt man links liegen.

JAAAA Nur die öffentliche Diskussion ist unnötig!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 07 Okt 2015 08:17 #56731

siehan schrieb:
@Siehan. Es gibt noch einen guten Bereich zwischen HOAI und Preisdumping. Kunden die auf Preisdumping spekulieren lässt man links liegen.

JAAAA Nur die öffentliche Diskussion ist unnötig!!

was zu verbergen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 07 Okt 2015 10:52 #56740

DeO schrieb:


Die Diskussion um das fiktive EFH hilft aber wirklich nicht....

ich finde die schon interessant, weil wenn Leute hier indirekt vortragen, dass sie für ein 75.000,- € Haus etwa 7.000,- € für Statik, BewPlan und WSN brauchen und unter dem nur Schrott abgeben könnten, dann drängen sich schon gewisse Gedanken auf. (nichts anderes sagen die ja damit wenn sie vortragen das es nur nach HOAI vernünftig ginge)

Bei dem besagten Häuschen hat Andreas 2,2k vorgelegt und Du hast geschrieben, Du verlangst das 3-fache-bei welchem Betrag bist Du dann? Widersprech Dir doch nicht fortwährend selbst. Du solltest mal wenigstens Deine eigenen Beiträge im Gedächtnis behalten. Die Diskussion finde ich übrigens notwendig, aber die Unterschreitungen/Verhandlungsmöglichkeiten hier öffentlich zu machen,spielt,meiner Ansicht nach, auch wieder den einschlägigen AGs in die Hände, habe ich aber von TWPSs nicht anders erwartet.
Genau. Das ist die Grundaussage die mich stört. Inhaltlich steht da nämlich nichts anderes drin als "nur wenn man schön HOAI für alles bekommt kann man exitieren" und das ist Quatsch. Ebenso sollte man nicht vergessen, dass man mit Buchführung und toller BWL keinen Cent mehr verdient. Das Geld kommt nur über die Aufträge. BWL-Wunschdenken generiert keinen einzigen Auftrag.
Entweder verstehst Du mich absichtlich falsch oder Du solltest besser "hinlesen" - das habe ich so nie geschrieben -das hast Du höchstens hinein interpretiert
Bwl-Kenntnisse helfen,um seine Kosten in den Griff zu bekommen und seine Aufträge richtig zu kalkulieren: das ist Fakt und nichts anderes machst Du mit Deiner Liste

Vg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 07 Okt 2015 11:03 #56741

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
Hallo Legiaub :)
legiaub schrieb:
Entweder verstehst Du mich absichtlich falsch oder Du solltest besser "hinlesen" - das habe ich so nie geschrieben -das hast Du höchstens hinein interpretiert

Du schreibst soooo viel, da kann man nicht immer alles richtig verstehen.
Versuche es kurz und knackig. Oder machst du das auch so in deiner Statik? :woohoo:

legiaub schrieb:
Bwl-Kenntnisse helfen,um seine Kosten in den Griff zu bekommen und seine Aufträge richtig zu kalkulieren: das ist Fakt und nichts anderes machst Du mit Deiner Liste

Bezeichnest du schon das einfache Aufschreiben und Vergleichen von einfachen Stundenaufschrieben als "BWL-Kenntnisse"? Donnerwetter, dann kann jeder Bauleiter auch Statik ;)

(Ich meine mich zu erinnern, dass ich dich schon viel weiter am Anfang gefragt habe, was du unter deinen permanent erwähnten "BWL-Kenntnissen" verstehst.)

Aber das Verwenden von Fremdworten ist ja ein ein Fluch dieser Zeit. Und dein Fremdwort in diesen Thread ist eben "BWL-Kenntnisse" .

Gruss GG :)
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 07 Okt 2015 11:03 #56742

FischerH schrieb:
Die Diskussion um das fiktive EFH hilft aber wirklich nicht....
DeO schrieb:
ich finde die schon interessant, weil wenn Leute hier indirekt vortragen, dass sie für ein 75.000,- € Haus etwa 7.000,- € für Statik, BewPlan und WSN brauchen und unter dem nur Schrott abgeben könnten, dann drängen sich schon gewisse Gedanken auf. (nichts anderes sagen die ja damit wenn sie vortragen das es nur nach HOAI vernünftig ginge)

Die Aussage war von mir, aber sie war rein theoretisch.
Ich sagte dies nämlich auch im nächsten Absatz, dass ich ausschließlich Lph5 mache und dort auch keine EFHs, sondern meist sehr große Stahlbetonbauwerke. Dort sind oft sehr viele Schal- und Bewehrungspläne (>100) zu erstellen.
Die Architektenplanung ist meist sagen wir mal leicht chaotisch bzw. unübersichtlich. Änderungen der Schal- und Bewehrungspläne können schon mal 50% an zusätzlicher Arbeit ausmachen.
Da bei der Lph5 das HOAI Honorar schon etwas dünner ist als bei Lph4, kann man bei großen Stb-Gebäuden kaum unter den HOAI Sätzen anbieten. Schon bei HOAI-Mindestsätzen wird es manchmal sehr eng, wenn man einen schlechten Architekten hat, der viele Details nicht durchdacht hat und dann während der Ausführungsplanung wie verrückt herumändert. Gerade bei jungen Architekten mit wenig Erfahrung ist das leider der Standardfall. Die verursachen oft enorme Folgekosten.
Letzte Änderung: 07 Okt 2015 11:06 von IBSz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statiksoftware für neues Büro 07 Okt 2015 11:09 #56743

legiaub schrieb:
Bei dem besagten Häuschen hat Andreas 2,2k vorgelegt und Du hast geschrieben, Du verlangst das 3-fache-bei welchem Betrag bist Du dann? Widersprech Dir doch nicht fortwährend selbst.

Du solltest lernen zu verstehen was du liest. Die Angabe des 3-fachen bezog sich auf die erstgenannten 500,- €. Ich kann mir sogar vorstellen, dass man bei reiner minimaler Kostendeckung und nur auf die Statik bezogen(Berechnung am Tisch und Pc, ohne Besprechung und Zeichnung..) tatsächlich sogar in die Größenordnung kommt. Aber das sind keine Aufträge die man will und annehmen sollte. Die Kalkulation geht auf Dauer in die Hose.
auch wieder den einschlägigen AGs in die Hände, habe ich aber von TWPSs nicht anders erwartet.

ach so, deine arg theoretischen Ansichten ergeben sich aus der Tatsache das Du kein Tragwerksplaner bist und somit über Dinge schreibst die Du gar nicht kennst.
Entweder verstehst Du mich absichtlich falsch oder Du solltest besser "hinlesen" - das habe ich so nie geschrieben -das hast Du höchstens hinein interpretiert

Doch, in dem Du behauptest das Preise unterhalb der HOAI angeblich nicht auskömmlich wären hast Du genau das geschrieben. Ich habe es nur in deutlichere Worte gefasst.
Bwl-Kenntnisse helfen,um seine Kosten in den Griff zu bekommen und seine Aufträge richtig zu kalkulieren: das ist Fakt und nichts anderes machst Du mit Deiner Liste

ah .. und um auf die Idee ezu kommen seine Kosten zusammenzustellen und auch die laufenden Aufträge im Griff zu behalten braucht es eine Schulung.... ok.. :whistle:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.