Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Horizontal belastete Bohrpfähle

Horizontal belastete Bohrpfähle 04 Mär 2003 07:43 #350

  • mICHa
  • mICHas Avatar
Hallo zusammen,<br />
<br />
vielleicht kann mir einer von Euch einen guten Tipp zur Berechnung von Bohrpfählen bei horizontaler Belastung geben!?<br />
<br />
Konkret handelt es sich um Bohrpfahlgründungen für eine Lärmschutzwand, welche einen Stützenabstand von 5,0m erfahren soll.<br />
Bei einer Höhe von 2,50m - 2,80m kommen da schon ein paar Windlasten zusammen, die irgendwie in den Baugrund müssen.<br />
<br />
Toll wäre natürlich, wenn mir jemand ein Berechnungsbeispiel nenne oder zukommen lassen könnte! :)<br />
<br />
Euch vielen Dank!<br />
<br />
Gruss mICHa<br />
<br />
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Horizontal belastete Bohrpfähle 04 Mär 2003 13:05 #351

  • R. Hufenbach
  • R. Hufenbachs Avatar
Werter Kollege,<br />
<br />
Bereits seit geraumer Zeit bieten wir ein Bohrpfahlprogramm an, mit dem sich auch Ihre Pfähle rechnen lassen müßten. Die Vertikallasten werden über Mantelrebnung + Spitzendruck, die H.-Lasten über el. Bettung abgetragen.<br />
<br />
Eine kurze Beschreibung + ein Beispiel finden SIe als Download unter:<br />
<br />
www.pbs.de/st/st-21f.pdf<br />
<br />
mfg.<br />
<br />
Dipl.-Ing. R. Hufenbach / PBS-Programmvertrieb GmbH / Vellmar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Horizontal belastete Bohrpfähle 04 Mär 2003 23:40 #355

  • mICHa
  • mICHas Avatar
Hallo,<br />
<br />
zunächst Dank für Ihr Posting,<br />
wenngleich es eher Werbung ist... :)<br />
<br />
Da ich momentan einen speziellen Fall habe,<br />
wollte ich gern den Weg des geringsten Widerstandes gehen, ohne mir "spezielle" Software zulegen zu müssen.<br />
Daher suche ich nach schnell verfügbaren Informationen, wobei ich auch gern "von Hand" rechne.<br />
<br />
Gruss mICHa<br />
<br />
<br />
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Horizontal belastete Bohrpfähle 05 Mär 2003 08:38 #358

  • R.Hufenbach
  • R.Hufenbachs Avatar
Werbung hin oder her.<br />
<br />
Ich hatte eher gedacht, daß Ihnen vielleicht das Beispiel, oder die darin angesprochenen Literarurangaben weiterhelfen könnten. Weitere Informationen müßten nach meinem Dafürhalten (ohne daß ich dies jetzt überprüft habe) im Grundbau-Taschenbuch zu finden sein.<br />
<br />
mfg. Dipl.-Ing. R.Hufenbach / PBS Programmvertriab GmbH / Vellmar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Horizontal belastete Bohrpfähle 05 Mär 2003 09:26 #352

  • Gernot
  • Gernots Avatar
Hallo Kollege!<br />
<br />
Kleiner Tip am Rande.<br />
Bevor unnötige Anstrengungen gemacht werden sollte vielleicht eins geklärt werden:<br />
In der Regel ist es so, daß die Nachweise der Bohrpfähle durch die beauftragten Spezial-Tiefbaufirma erstellt werden. (Ausschreibung???)<br />
Der Statiker gibt für die einzelnen Pfähle meist nur Lage, V,H und M-Lasten an...<br />
Ich gehe mal davon aus, daß Sie nicht Mitarbeiter in einer solchen Spezialfirma sind.<br />
<br />
M.f.G<br />
Gernot
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Horizontal belastete Bohrpfähle 05 Mär 2003 23:41 #356

  • mICHa
  • mICHas Avatar
Hallo Leidensgenosse... ;)<br />
<br />
In der Tat, bei meiner Person handelt es sich nicht um einen Mitarbeiter solch einer Tiefbauunternehmung.<br />
<br />
Allerdings kenne ich die ausführende Firma, welche ein normales Tiefbauunternehmen darstellt, und diese braucht eine Statik.<br />
<br />
Für gewöhnlich gehe ich auch davon aus, dass mit solchen Aufgaben "Spezialunternehmen" beauftragt werden - anders in diesem Fall.<br />
Vermutlich, weil die Komunen sparen müssen...<br />
<br />
<br />
MfG mICHa<br />
<br />
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.