Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: effektive Steifigkeiten

effektive Steifigkeiten 09 Aug 2002 09:10 #113

  • Rieder
  • Rieders Avatar
Wie kann im Stahlbetonbau einem Querschnitt (z.B. Rechteck) eine "eff. Steifigkeit" zugeortnet werden, wenn der Querschnitt nicht mehr im Zustand I ist, aber auch Zustand II (abgeschlossene Rißbildung) noch nicht erreicht ist?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: effektive Steifigkeiten 22 Aug 2002 08:52 #114

  • Lichtenstein
  • Lichtensteins Avatar
Hallo,
das kommt darauf an, wozu diese Werte benötigt werden. Eine genaue Berücksichtigung der Mitwirkung des Betons zwischen den Rissen ist schwierig, daher auf der sicheren Seite abschätzen, im statischen NAchweis ungerissen oder voll gerissen ansetzten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: effektive Steifigkeiten 22 Aug 2002 09:09 #115

  • Rieder
  • Rieders Avatar
die eff. Steifigkeiten sollen zur Bestimmung der Verformung einer Stahlbetonstütze verwendet werden. Einfluß der eingelegten Bewehrung auf die Verformung und damit den Einfluß auf Theorie II. Ordnung. Ist unter der eff. Steifigkeit das idelle Trägheitsmoment aus den Flächen der Bewehrung und der Fläche des ungerissenen Betons (Höhe Druckzone mal Breite Querschnitt)mit den jeweiligen Steineranteilen multipliziert zu verstehen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: effektive Steifigkeiten 23 Aug 2002 06:26 #116

  • Lichtenstein
  • Lichtensteins Avatar
Da bleibt wieder die Frage: Will ich einen Versuch nachrechnen, oder einen statischen Nachweis führen, also zeigen, dass mein Tragwerk nicht versagt. Bei Stützenbemessungen halte ich mich an die Ansätze von Quast, TUHH, der Verformungen über die Randdehnungen im Grenzzustand der Tragfähigkeit ermittelt (Vgl. diverse Betonkalender). Auf der Homepage www.mb.tu-harburg.de/ gibt es auch ein Programm MKLIN zur Ermittlung der Momenten - Krümmungs Beziehungen von Stb- Querschn. unter Berücksichtigung der Bewehrung. Damit kann man recht genau Verforumgen berechnen (z. B. mit ABAS, ebenfalls auf der Homepage). )Ich habe da bis 1997 studiert)

Hoffe das hilft

Lichtenstein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: effektive Steifigkeiten 23 Aug 2002 06:36 #117

  • Lichtenstein
  • Lichtensteins Avatar
Hallo
verformungsberechnungen an Stützen würde ich nicht über effektive Steifigkeiten versuchen, sondern über Momenten - Krümmungs beziehungen, vgl. diverse Betonkalender Beiträge von Prof. Quast.
Dazu gibt es einige Programme in der TUHH:

www.mb.tu-harburg.de/

MKLIN zur Momenten Krümmungs Ermittlung
ABAS zur Bemessung mit diesen MK Linien, auch THII, auch Druck

Die Frage bleit weiterhin, soll es ein statische Nachweis der Tragfähigkeit werden oder Berechnungen im Gebrauchszustand?

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: effektive Steifigkeiten 23 Aug 2002 06:38 #118

  • Lichtenstein
  • Lichtensteins Avatar
mir ist der Browser eben beim Abschicken der Nachricht abgestürzt, daher die 2 verschiedenen Postings, dachte das erste sei nicht angekommen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1