Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: enev nachweis

enev nachweis 11 Jun 2005 10:10 #9755

hallo,

ist es zulässig für den enev nachweis den ep-wert der heizungsanlage "per Hand"einzugeben ?? Und damit anschließende Frage: Ist ein ep-Wert von 1,35 ein "hinnehmbarer" Wert für einen Brennwertkessel??
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reenev nachweis 13 Jun 2005 13:13 #9771

Lieber encko,

der ep-Wert ist nicht nur vom Heizungskessel abhängig, er variiert bei gleicher Heizung je nach Gebäudegröße , Dämmung, Warmwasserbereitung etc.
Der Planer gibt dies (nach Rücksprache mit dem Bauherrn) vor und daraus ergibt sich der ep-Wert.

Die Ausführung muss sich an diese Vogaben halten (oder besser bauen).

Dein angedachter ep=1,35 kann bei einem üblicher EFH mit gutem Standard und Heizung inerhalb der thermischen Hülle erreicht werden . Steht die Heizung im Keller wirds ohne weiteres sicher nix.
Nachrechnen ist angesagt.
(Dafür bekommt man auch Geld. )
Grüße aus Berlin
Florian Muthmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.muthmann-berlin.de
Tel 030 - 859 670 55
Fax 030 - 859 670 54
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reenev nachweis 13 Jun 2005 21:25 #9776

hoppla,
siehe thread re
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reenev nachweis 14 Jun 2005 18:55 #9793

hallo,

erstmal danke für die antwort. ich bin mir dessen schon bewusst, vll hätt ich ein bißchen konkreter fragen müssen.
das gebäude steht nämlich schon, wie gesagt abgesehen von der heizungsanlage, und ich soll jetzt im nachhinein den nachweis hinrechnen. das sich das so nicht gehört ist schon klar- und ich hoffe auch dass sich das in zukunft ändert

also es handelt sich um ein reihenendhaus (nord ausrichtung) mit einem volumen von ca. 530 cm³. ->
An ca 160 m². da es sich um ein liapor mw handelt, kann(sollte) keine nachträgliche dämmung aufgebracht werden. die bauteile wurden auf das maximale ausgereizt in sachen u-wert. bleibt noch die heizungsanlage, um auf das gewünschte ergebniss zu kommen. ohne wasser-zirkulation wären auch genügend niedrige ( ep) anlagen in meinem enev programm vorhanden. klick ich diese allerdings weg bleiben mir nur noch vier ab einem ep wert von 1,41. und ich bräuchte eben besagte 1,35.
gibt es solche anlagen? und könnte ich dann denn ep wert selber eingeben?
denn die möglichkeit bietet das programm.

gruß encko
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1