Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Balkonplatte allseitig gedämmt Kältebrücke ?

Balkonplatte allseitig gedämmt Kältebrücke ? 03 Mai 2005 06:39 #9070

  • Uwe
  • Uwes Avatar
Hallo Kollegen,
habe einen Stahlbetonbalkon d=20cm der etwa 2.20m auskragt. Da Stützen vom Bauherr nicht gewünscht sind und die Lösung mit Isokörben auf Grund der ungünstigen Geometrie nicht funktioniert,
bleibt noch die Variante, den Balkon allseitig zu dämmen. Es stellt sich die Frage, ob die Oberflächentemperatur deckeninnenseitig über 12,5 Grad gehalten werden kann wg Schimmelpilzbildung.
Als Dämmung würde ich 6cm PS035 oder PU einsetzen. Da ich kein Programm zu Berechnung der Oberflächentemperatur habe, bin ich hinsichtlich der notwendigen Dämmstärke unsicher. Das Gebäude befindet sich auf 770m, da wirds auch recht kalt im Winter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReBalkonplatte allseitig gedämmt Kältebrücke ? 04 Mai 2005 05:50 #9097

  • Klaus M
  • Klaus Ms Avatar
Hallo Uwe,
dein Problem verstehe ich nicht so ganz. Wenn doch eine Kragplatte (wenn es im statischen Sinn tatsächlich sich auch um eine AUSKRAGUNG handelt) bemessen werden kann, kann man doch sicherlich auch einen ISO-Korb einbauen. Die Bewehrung kann man doch auch sicherlich verlegen, oder!?
Die Möglichkeit für verschiedene Situationen M+, M-, Q+, Q- sind doch eine ganze Menge ISO-Körbe vorhanden.

Klaus M
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReBalkonplatte allseitig gedämmt Kältebrücke ? 04 Mai 2005 05:57 #9098

  • Uwe
  • Uwes Avatar
Hallo Klaus,
leider haben auch Isokörbe ihre Grenzen, jedenfalls hat Fa. Schöck dies bereits untersucht. Daher bleibt nur die Möglichkeit einer normalen Kragplatte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReBalkonplatte allseitig gedämmt Kältebrücke ? 04 Mai 2005 10:14 #9100

Hallo Uwe,

6 cm Dämmung sind ausreichend. Aber 2,20m Auskragung bei 20 cm dicke können unangenehm schwingen. Darauf sollte man den Bauherrn vorher deutlich hinweisen damit er nicht nachher mit dem Statiker schimpft.

Dass kein Isokorb funktioniert wundert mich auch. Ich kann mir nur vorstellen, dass die Biegeschlankheit mit Betondeckunmg nicht hinkommt und daher Schöck nicht mitmacht. Wie auch immer viel Spaß beim konstruiern.
Grüße aus Berlin
Florian Muthmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.muthmann-berlin.de
Tel 030 - 859 670 55
Fax 030 - 859 670 54
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReBalkonplatte allseitig gedämmt Kältebrücke ? 04 Mai 2005 10:55 #9102

hallo Uwe,
mich würde interessieren warum bei diesem Allerweltsbalkon ein Schöck-Iso-Korb nicht möglich sein soll.
Bei 20cm Platte , 1,5 kPa Aufbau und 5 kPa Nutzlast ergibt sich ein md von 39,5 kNm/m.
Der Korb K50-CV35 hat mrd = 41,4 kNm/m, und es gibt noch stärkere Körbe.
Wo liegt also das Problem ?
Gruss
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReBalkonplatte allseitig gedämmt Kältebrücke ? 04 Mai 2005 11:48 #9103

  • Klaus M
  • Klaus Ms Avatar
Hallo Uwe,
nochmal : verstehen kann ich es immer noch nicht so ganz.
Für eine Kragplatte d=20cm (g=5 KN/m²) mit Belag (ca. g=1,50 KN/m²) und einer Randlast am Kragarmende (Geländer etc. mit ca g=1,50 KN/m) sowie eine Verkehrslast von p=5,00 KN/m² kann ich einen ISO-Korb (auch von Schöck) bemessen.
vorh. M = 33,5 KNm/m
ISO KX12/12
zul. M = 37,2 KNm/m

Klaus M
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2