Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Inst.-Befestigung an OSB als Dampfbremse

Inst.-Befestigung an OSB als Dampfbremse 15 Sep 2004 06:58 #4883

Hallo zusammen,
haltet ihr die traditionelle Befestigung von Elt.-Installationen (Plasteschellen) an einer OSB-Platte, die als Dampfbremse dient, für problematisch (Nägel oder Schrauben durchstossen die Platte dann)? Wenn ja, wie kann man es besser ausführen?
Vielen Dank im voraus
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReInst.-Befestigung an OSB als Dampfbremse 15 Sep 2004 08:40 #4885

OSB-Platten als Dampfbremse???

Die Nägel sind kein Problem, oder fallen sie einfach aus dem Nagelloch?
Bei den Luftdicht-Folien werden ja auch Klammern zur Befästigung duchgeschlagen . Die Lochquerschnitte sind so klein, dass ein wesentlich größerer Dampfdruck erforderlich wäre als er sich in einem Gebäude einstellt.

Die Plattenstöße werden hoffentlich ordendlich (dauerhaft luftdicht) überklebt??

Gruß IBDöring
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re Inst.-Befestigung an OSB als Dampfbremse 15 Sep 2004 09:49 #4894

Ich kenne auch keine Dampfsperre oder -bremse aus OSB-Platten. Aber vielleicht lernt man noch dazu, wäre an einer Antwort dahingehend interessiert.
Ich sehe auch die Befestigung nicht als Problem an, sofern nicht spezielle Forderungen an die Dichtheit gestellt werden. Eine richtige Dampfsperre mit mü > 100.000 sollte allerdings mit richtig verklebten Stößen ausgeführt werden und (an IB Doering!) die Klammerstellen sind zu überkleben! Aufwendig, aber gerade auch für die Luftdichtheit notwendig.
Gruß von Arno
Ingenieurbüro Rüdiger Arnold
Beratender Ingenieur
Schlüterstraße 49
14558 Nuthetal
Tel: 033200/51189
Fax: 033200/51194
e-mail: info@arnostatik.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re Inst.-Befestigung an OSB als Dampfbremse 15 Sep 2004 11:10 #4903

Danke für die Antworten.

OSB als Dampfbremse:
Das funktioniert meines Wissens auch nur als Systemaufbau.
Hier soll das System AGEPAN von Glunz verwendet werden.

Informationen unter folgendem Link:
http://www.glunz.de/flycms/de/screen/2/-QCAoL3PPflKGaDtZey8sNsq0ms1AVb4VidIXluuzVlqz1N29gtvroP1toaG+wpEtyP2E/Produkte.html

Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re Inst.-Befestigung an OSB als Dampfbremse 15 Sep 2004 12:20 #4909

Hallo Arno,

Klammerstellen zu überkleben heißt: " dem Bauherrn was vor machen "!!

Die verbleibenden Querschnitte der eingeschlagenen Klammerlöcher sind nun wirklich zu klein, um in der Gesamtfläche auffällig zu werden. ( bei Bedarf kann ich ja mal die Unterlagen raussuchen)
Die wichtigeren Aspekte sind die Anschlüsse an Wände und Durchdringungen. Wenn die fachgerecht sind, liegt die Luftwächserate sicher unter 1,1 auch ohne "Klammerpflaster"

Gruß IBDöring
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReInst.-Befestigung an OSB als Dampfbremse 15 Sep 2004 14:14 #4918

Hinter die Anwendung von OSB-Platten als Dampfbremse würde ich auch ein dickes Fragezeichen machen. Ich würde mal beim Hersteller nach der äquivalenten Luftschichtendicke dieser Platte fragen und diesen Aufbau mal durchrechnen. Es wäre nicht das erste System eines Herstellers, das sich nachher als Luftblase herausstellt. Und wir haben danach die Gewährleistung zu tragen.

Ich hoffe, zumindest zeitweise eine kritische Distanz zu diesem Aufbau hergestellt zu haben.

Odin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1