Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Kippsicherheit berechnen -Suche Hilfe

Kippsicherheit berechnen -Suche Hilfe 18 Mär 2013 15:32 #46517

  • KG
  • KGs Avatar
  • OFFLINE
Hallo an alle alten Hasen,

eine Stützmauer soll errrichtet werden. Es sind 2 Möglichkeiten vorgesehen, Skizze.

-A-

- Das Fundament der Stützmauer wird mit mit Teilen des Fundamentes eines bestehenden Gebäudes verbunden.
- Die Stützmauer wird wenige cm vom gebäude weg errichtet und einseitig verfüllt.

-B-

- Die Stützmauer wird auf offenem Gelände errichtet und einseitig verfüllt.

-Frage-

Ist die Berechnung der Kippsicherheit wegen des Gebäude Fundament anders?

Gibt es Literatur darüber?

Danke vorab
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Kippsicherheit berechnen -Suche Hilfe 19 Mär 2013 03:53 #46546

Das ist keine Stützmauer sondern eine überdimensionierte Rabatte.

Versuchs mal mit einer Winkelstützmauer, spart Beton.
Sämtliche Standsicherheitsnachweise mit dem Eigengewicht der Mauer zu erfüllen
kostet einiges an Beton.
Letzte Änderung: 19 Mär 2013 03:58 von Jörg.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Kippsicherheit berechnen -Suche Hilfe 19 Mär 2013 06:58 #46548

  • KG
  • KGs Avatar
  • OFFLINE
Danke erst mal für dein Hinweis. Steine wären da und sollen verarbeitet werden (Privat).

Wäre denn die Berechnung einer Mauer bei -A- gleich wie bei -B- ?


MfG
KG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Kippsicherheit berechnen -Suche Hilfe 19 Mär 2013 14:01 #46586

  • KG
  • KGs Avatar
  • OFFLINE
Kann mir niemand helfen?

Wird die Kippsicherheit von -A- ebenso berechnet wie von -B- ?


Danke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Kippsicherheit berechnen -Suche Hilfe 19 Mär 2013 17:49 #46603

vom "Kippnachweis" hat man sich verabschiedet, weil der "Kipp-Punkt" nicht die Vorderkante der Stützmauer ist sondern weiter innen zur Hinterfüllung liegt. Die Ausmitte der Resultierenden soll e=<b/6 unter ständiger Last sein (b=Wanddicke) im Fall A (Fundament unter der vorderen Wandkante) liegt der "Kipp-Punkt auf der Wandkante (wenn der Stein nicht bröselt). Was sagt das Fundament zur Zusatzlast?

Gruß Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Kippsicherheit berechnen -Suche Hilfe 19 Mär 2013 19:14 #46606

Hallo u. guten Abend,

die Lösung A produziert eine ungünstige Einwirkung
auf das Fundament des bestehenden Hauses, je nach
Höhe der Stützmauer mehr oder weniger.
Nochmals drüber nachdenken ....

meint galapeter97
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2