Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Behaglichkeit von Deckenheizungen

Aw: Behaglichkeit von Deckenheizungen 30 Jan 2013 09:48 #44723

Sie spitzen ungefähr 1-2 cm Beton von der Unterseite der Decke ab (der Schadensort lässt sich ziemlich genau lokalisieren, da das Wasser der Schwerkraft folgt), legen das Rohr in beiden richtungen ca je 5 cm frei und setzen eine Reparaturmuffe.
Decke danach wieder zuspachteln und tapezieren/malen.

Bei einer Deckenheizung als Flächenheizung liegen die Heizrohre nur wenige ca. über der Deckenunterkante.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Behaglichkeit von Deckenheizungen 30 Jan 2013 09:59 #44726

Aha

man lernt nie aus....
So aus Interesse... dann liegen die Rohre also unter der Bewehrung??
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Behaglichkeit von Deckenheizungen 30 Jan 2013 10:58 #44729

Meine Decken ist aus Elementplatten hergestellt worden.

Die Heizrohre wurden im Fertigteilwerk eingelegt. Da ich darauf bedacht war, dass die Betondeckung möglichst gering ausfällt (Trägheit), habe ich die Leitungen unter die Bewehrung legen lassen.

Aus jedem Plattenelement schauen dann 2 Rohrenden heraus (Vor- und Rücklauf), die vor dem Verlegen der oberen Bewehrungslage noch an die Stelle verzogen werden müssen, an der später der Heizkreisverteiler hinkommt.

Sie können aber auch Kapillarrohrmatten in den Deckenputz einarbeiten lassen.
Würde ich bei einer Ortbetondecke vorziehen, ich bezweifle, dass die Rohre es ansonsten überleben, wenn bei dem Bewehren der Decke auf ihnen herumgetrampelt wird.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Behaglichkeit von Deckenheizungen 30 Jan 2013 20:08 #44737

cubase schrieb:

im netz finde ich nicht viel dazu. habt ihr was?

Hallo cubase,
das Stichwort heißt: "Betonkernaktivierung" oder "Betonkerntemperierung". Wird in neuen Bürogebäuden öfters gemacht, dort allerdings eher zum Kühlen als zum Heizen -kann aber beides.
Es gibt sie sowohl über als auch unter der Bewehrungslage.
Unter der Bewehrung reagiert sie schneller; du kannst aber nicht den kleinsten Dübel in die Decke machen - habe ich in einem BV als "Hochleistungs-BKT" erlebt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2