Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Titanimplantate

Titanimplantate 31 Mai 2012 13:47 #41304

grüzi und gute tag zäme,

vielleicht kann mir hier jemand helfen. anbei aus diss von d.moll eine gleichung zur berechnung von kräften.

Eine Gleichung muss die Nachgiebigkeit der prothetischen Suprastruktur, des knöchernen Kieferkamms und der Titanimplantate erfassen können und ist damit statisch unbestimmt. Da es nach SKALAK (1985) bisher keine genauen Zahlenwerte für die Variablen der Steifigkeit der Systeme zueinander gibt, bietet sich zur Berechnung nur eine modellhafte Abschätzung an. Im Folgenden soll sein Näherungsmodell einer starren Brücke auf elastischen Titanimplantaten
mit einwirkenden horizontalen und vertikalen Kräften vorgestellt werden:

wer kann mir helfen bei der berechnung von dieser problematik. daten und fakten sind vorhanden wie die 4 Implantate sind im UK 5,0mm x 17mm und im OK 4 Implante 4mm x13mm. die implanate sind im vordern bereich des kiefers im abstand von 1.5cm. details kann ich noch aus dvt ct liefern etwa winkel vertikal usw.

habe grosse probleme bei implantat-behandlung dental wegen immer wiederkehrenden brüchen von prothetik.

besten dank erstmal
gruss
herb
Anhang:
Letzte Änderung: 31 Mai 2012 14:12 von autor. Begründung: bild mit formeln
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Titanimplantate 31 Mai 2012 14:32 #41305

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
Grütze zurück,

dieser holde Beitrag erstaunt mich von meinem Mittagsschflächen hochschrecken lies. Bin ich doch etwas verwirrt ob des Textes und der ilustren Grafiken.

Dass es nach SKALAK (von 1985) keine genauen Werte für die Steifigkeit der Systeme gibt ist mir wohl bekannt. Ich grüble noch ob der modellhaften Erfindung eines Ersatzsystemes. Ob es mir holden Jüngling wohl gelingen wird? :)
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Titanimplantate 31 Mai 2012 14:52 #41306

hoi gg,

reine verzweiflung von mir - die mathematiker können nicht helfen....
die chirurgen können alles - aber wissen nix.....

nun mal ran an die berechnungen, viagra hilft wohl wenig bei titanschrauben usw. grins....

also die dentisten machen nach meiner erfahrung nun alles pi mal daumem und mal probieren obs hält......

gruss
herb
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Titanimplantate 31 Mai 2012 15:28 #41307

Hallo,

verstehe ich es richtig, dass Du sowohl die Prothese als elastisches System, als auch die Stifte als elastisch gebettet betrachten willst?

Ist das so?

Mit Gruß
E.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Titanimplantate 31 Mai 2012 17:48 #41308

hoi e.s,

nein, die titan-implantate sind fest im kieferknochen - die zahnbrücke im ok und uk werden aus titanlegierung gefräst.

also dazwischen sollte ein elastisches System sein. eine art abfederung -

der natürliche zahn ist ja flexibel (blutgefässe usw) umgeben und kann den druck abfedern.

das zahn-implantat hingegen ist fest mit dem kiefer-knochen verbunden bzw. eingewachsen.

gruss
herb
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Titanimplantate 31 Mai 2012 19:03 #41309

Hallo Herb,

die von dir angefügten Bilder und Formeln reichen für eine Näherung: Es wird angenommen, dass der Bügel (=Brücke?) unendlich steif ist. Wenn man dann für jeden Stift (=Implantat?) den gleichen Durchmesser ansetzt, ergeben sich die Formeln. Die Belastungen von Schraubengruppen kann man z. B. auch so berechnen.

Wenn die Stifte unterschiedliche Durchmesser haben, wird es komplizierter, da sich die Trägheitsmomente jetzt nicht mehr nur aus den x- und y-Werten berechnen, sondern auch die Durchmesser berücksichtigt werden müssen:

Ixx = I1+I2+I3...+A1*y1^2+A2*y2^2+A3*y3^2+...
Iyy = I1+I2+I3...+A1*x1^2+A2*x2^2+A3*x3^2+...
Ixy = A1*y1*z1+A2*y2*z2+A3*y3*z3+...
I1 = 0,015625*pi*d1^4
A1 = 0,25*pi*d1^2

Wenn du jetzt noch elastische Bettung berücksichtigen willst, ist das mit einer Handrechnung nicht mehr zu machen.

Grüße

Christoff
Letzte Änderung: 31 Mai 2012 19:15 von qwertzuiop.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.