Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: 2- oder 3-fachverglasung

2- oder 3-fachverglasung 26 Mär 2012 13:14 #40441

Hallo,

kennt vielleicht jemand den Preisunterschied zwischen Zwei- und Dreifachverglasung. Angeblich ist der nicht mehr so groß, so dass man bei Neubauten immer mit Dreifachverglasung arbeiten sollte? Wie macht ihr das?

Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: 2- oder 3-fachverglasung 27 Mär 2012 09:02 #40452

Stimmt, der Aufpreis ist bei vielen Herstellern mitlerweile deutlich geringer als noch vor 2-3 Jahren. Das liegt daran, dass die meisten hersteller mitlerweile neue und stabilere Profile entwickelt haben (PS: auch im U-Werte bessere)und nicht mehr "Sonderprofile" und teurere Beschläge für die deutlich schwereren Gläser benötigt werden.

Aus meiner Sicht ist der Aufpreis keine entscheidende Größe mehr.
Bei uns hier kostet für ein Haus die 3-fach Verglasung etwa 10% mehr.
Sprich bei mir hätten meine 16 Fenster, meist 2-flüglig, eins sogar 2,0 x3,4 großes Element dabei und 2 Türen ziemlich genau 10% oder 1000€ mehr gekostet. Die 1000€ gegen die in der Nutzungsdauer (20-30 Jahre) zu erwartenden Einsparung und das selbst bei nur linear steigenden Heizölpreis (man, das wäre ja ein Traum) holt ich locker rein. Noch vor 3 Jahren hatte ich mir den Austausch bereits anbieten lassen und da lag die Differenz bei knapp 30%.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: 2- oder 3-fachverglasung 30 Mär 2012 20:18 #40542

Die gleiche Info habe ich auch von Architekten bekommen: Der Preisunterschied zur 3-fachverglasung ist nicht mehr gross, so dass ich nur noch die beim Nachweis verwende.

Auf der anderen Seite kann man dadurch auch wieder Kosten bei der Dämmung an anderer Stelle einsparen.

Aber in den letzten Jahren wollten eh fast Alle nur noch Niedrigenergiehäuser.
Ohne 3-fachverglasung kaum zu erreichen.

Gruss Moses
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: 2- oder 3-fachverglasung 03 Apr 2012 11:23 #40578

Moin,
vielleicht macht eine etwas andere Einschätzung auch Sinn.
Bei uns wird von Fall zu Fall entschieden, auch wenn die 10% Mehrkosten für dreifachverglaste Fenster in der Tat nicht gewaltig sind.
Gemittelter U-Wert der Fenster eines EFH 2fach-Glas 1.0, schlechter Randverbund 0.06 und Rahmen 1.3 im Durchschnitt so 1.25 W/m²K, der mit 3fach-Glas 0.6, guter Randverbund 0.046 und Rahmen 1.0 liegt bummelig bei 0.87 W/m²K, Differenz U-Wert 0.4. Günstig hingerechnet für die Dreifachverglasung, weil die geringeren solaren Gewinne in meiner Überschlagsberechnung nicht berücksichtigt werden, ergibt sich bei einer Zeit von 20 Jahren, in denen 24h über 170 Tage eine durchschnittliche Temperaturdifferenz von 14° "beheizt" wird, eine Differenz von knapp 460 kWh pro Quadratmeter Fenster. Jetzt muss noch jemand wissen, wie hoch der durchschnittliche Energiepreis (nicht Öl, auch nicht Benzin, besser vielleicht Gas z.B.) für die kommenden zwanzig Jahre anzusetzen wäre, nehmen wir mal 12ct/kWh -> 460 * 0,12 = 55 Euro/m². Vorausgesetzt, das Dreifachglas hat 100% dicht gehalten. Und der Wärmetransport findet ausschließlich über Konvektion statt.
Wegen sehr einfacher (aber plausibler) Berechnung und dem hoch spekulativen Anteil bei der Ermittlung des Energiepreises angesetzte Genauigkeit 50%. Ein Quadratmeter 3fach-Verglasung spart mir in der Nutzungsdauer so zwischen 30 und 80 Euro. Das darf sie bzw. besser das Fenster mehr kosten.
Dafür kommt aber 10 bis 15 % weniger Licht rein (und um das Maß müsste ich die Fenster doch größer machen, wenn die Belichtung eine wesentliche Rolle spielt). Dafür werden die Scheiben geklebt und nicht mehr geklotzt. Und wiegen ordentlich, was bei einer Planung mit großen Elementen und/oder Schiebe-Hebetüren eine große Rolle spielen kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: 2- oder 3-fachverglasung 04 Apr 2012 14:51 #40593

der Mehrpreis liegt bei ca. 25-30€/m².

kann man aber nicht ganz genau sagen, weil das alles von der Fensterkonstruktion und den Massen abhängt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1