Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Wärmebrücke Backstein zu Beton

Wärmebrücke Backstein zu Beton 09 Feb 2011 13:31 #35159

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wurden für einen Umbau eines Mehrfamilienhauses beauftragt.
Nun wünscht sich der Bauherr, dass über mehrere Anbauten eine Terrasse von einer Gesamtgrösse von ca 80 Quadratmeter erstellt wird.

Unsere Idee war es nun, über sämtliche Räume einen Betondeckel zu betonieren. Und diesen Innen an der Decke zu Dämmen.
Doch haben wir bei den bestehenden Aussenwänden ausgeführte Aussendämmung, wodurch wir ein Bei den Wänden ein Problem mit der Dämmung erhallten.
Nun kam uns die Idee, auf der Mauerkrone ein Dämmstreifen einzulegen. Da nun aber der Deckel darüber betoniert wird, müsste diese Druckfest sein. Mein Lösungsvorschlag wäre eine Schaumglasplatte auf Backstengrösse zurechtzu schneide un diese dan Mauerwerkartig einzumörteln.

ist dies Möglich?


Besten dank für die Antowrten
Letzte Änderung: 09 Feb 2011 13:41 von LinoS.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wärmebrücke Backstein zu Beton 10 Feb 2011 07:07 #35162

Hallo,

die dämmtechnisch bessere Lösung ist sicher die Fortsetzung der Außendämmung über eine Dämmung auf der Deckenplatte. Falls das halt nicht möglich ist, wäre vielleicht eine Trennung mit Iso-Kimmstein unter der Decke eine Lösung. Druckfeste Dämmstoffe kenne ich zwar als Flächenlager (unter Bodenplatten), denke aber, daß die Zulassungen die Nutzung als Linienlager so nicht hergeben (müsste mich da erst mal einlesen).

Gruß Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wärmebrücke Backstein zu Beton 10 Feb 2011 07:18 #35163

Hallo,

bei Foamglas gibt es doch auch die

"Dämmung unterhalb Mauerwerk - Wärmebrückenstein Perinsul®"

diese können Linienlasten aufnehmen.

fr.foamglas.ch/anw_spezial/pdf/Perinsul_SL_d.pdf
Letzte Änderung: 10 Feb 2011 07:21 von MeyerK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wärmebrücke Backstein zu Beton 10 Feb 2011 07:28 #35164

Die Dämmung über dach als Aussendämmung weiter zu führen wäre sicherlich die beste Lösung, welche wir im Normalfall auch Praktizieren. Nur will in diesem Fall der Bauherr keine Dämmung unter den Füssen. Für uns ist dies insofern von Vorteil, das wir das Geländer ohne Problem auf die Betonstirn Montieren können und somit keine weiteren wärmebrücken erhallten.

FOAMGLAS® PERINSUL habe ich gehört, die andere Variante wäre, wie Wolfgang erwähnt hat, ein Thermur/sockeldämm element, nur stellt sich mir die Frage, ob diese elemente auch im Dachberei, sozusagen als mauerkronenelement eingesetzt werden dürfen?

mein andere idee wäre äs, eine 4-8 cm dicke hartkorkplatte ein zu legen? meint ihr, das wäre machbar?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wärmebrücke Backstein zu Beton 10 Feb 2011 11:37 #35175

das hört sich alles sehr abendteuerlich an...

Worauf will der Bauherrn denn laufen, auf die Betondecke muss doch sowieso eine Flachdachabdichtung drauf.

Vielleich solltest du das ganze mal näher beschreiben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wärmebrücke Backstein zu Beton 10 Feb 2011 11:42 #35176

LinoS schrieb:
Nur will in diesem Fall der Bauherr keine Dämmung unter den Füssen.

Hallo,
Flachdachdecke ohne obere Dämmung... da sind größere Verschiebungen schon
vorprogammiert.

Wenn der Bauherr keine "weiche" Dämmung haben möchte, dann ist es doch auch mit
Foamglasplatten sehr gut möglich.
Letzte Änderung: 10 Feb 2011 11:43 von MeyerK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2