Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: PSI-Wert einer Wärmebrücke

PSI-Wert einer Wärmebrücke 16 Aug 2010 20:24 #33299

Hallo liebe Kollegen,

für eine detaillierte Wärmebrückenberechnung habe ich einen Sturz mit einem darüber liegenden bodentiefen Fensterelement untersucht. Als Ergebnis habe ich einen negativen Psi-Wert von -0,1387 erhalten. Das kommt mir ziemlich unwahrscheinlich vor und ich möchte euch bitten, dieses Detail mal gegenzurechnen und die Ergebnisse zu vergleichen. Vielleicht habe ich auch einen falschen Ansatz der relevanten Längen der U-Werte der Fenster (0,07m Holz mit lambda 0,13).

Alle wichtigen Angaben zu den Baustoffen und das Ergebnis befinden sich in der angehängten .pdf-Datei.

Über eine hilfreiche Antwort wäre ich sehr froh.

Grüße aus Baden-Württemberg von

Torsten

Anhang Wrmebrcke_Balkonaustritt.pdf nicht gefunden

Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PSI-Wert einer Wärmebrücke 17 Aug 2010 05:22 #33300

Moin,

ohne tiefer in die Berechnung einzusteigen, habe ich den Verdacht, dass Du einen Fehler bei der Eingabe der Bauteildicken gemacht hast. Die Eingaben sollten in cm nicht in m erfolgen.

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PSI-Wert einer Wärmebrücke 17 Aug 2010 07:05 #33302

Abgesehen von den Bauteilmaßen im mehereren Hundertstel-cm Bereich sieht ja die grafische Ausgabe recht zutreffend aus ...
Negative ψ-Werte soll es rechnerisch ja geben ...
Wenn ich mir die Dämmstärken in Verbindung mit den angesetzten Wänden hier anschaue ...
Ansonsten ist mir leider der Koordinatenwust zu unübersichtlich ums mal auf die schnelle nachzuvollziehen (scheint mir eh nur eine Übungsaufgabe zu sein). Versuchen Sie´s doch selber mal mit anderer Software (z.B. THERM).

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PSI-Wert einer Wärmebrücke 17 Aug 2010 19:33 #33303

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe die Geometrie noch einmal überprüft und festgestellt, dass alles in Ordnung ist. Die Maße sind korrekt und in m,cm eingegeben. Habe die Wärmebrücke mit CAD zeichnerisch erstellt und dann als .dxf-file in der Software eingelesen. Warum im Ausdruck [cm] steht bleibt ein Geheimnis der Programmierer...

Probiere es nochmal mit einer anderen Software, aber wenn der Fehler vor dem Rechner sitzt wird mir das vermutlich nichts bringen.

Ich habe noch andere Wärmebrücken untersucht und die Werte mit denen in Wärmebrückenkatalogen verglichen (z.B. Außenwandecke, Fenstersturz mit RK, Außenwand-Decken-Knoten), da hat alles gepasst. Nur bin ich bei diesem Detail nicht sicher, denn psi=-0,1387 scheint mir doch zu günstig.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee oder Lösung. Wäre echt klasse...

Torsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PSI-Wert einer Wärmebrücke 17 Aug 2010 19:54 #33304

Moin, moin,

mir scheint die Berechnung plausibel:

Dein Programm errechnet einen Leitwert von 3,432 W/mK, was nichts anderes ist als der Wärmeverlust über den betrachten Schnitt (hier 1,015+1,515=2,53 m).

Wäre der Rolladenkasten und die Decke nicht vorhanden so ergibt sich ein Wärmeverlust für ein Fenster (hier gemäß Bbl.2 als Holzquerschnitt) von
1,412*2,53 = 3,572 W/mK.

Somit ergibt sich aus der Differenz

psi = 3,432-3,572 = -0,140 W/mK (~0,139 W/mK wg. Rundungsfehlern).

Der psi-Wert gibt in diesem Fall nichts weiter an als die Verringerung des Wärmeverlustes im Vergleich zu einem durchgängigen Fenster. Der Wert wird negativ, da die Decke und der Rollladenkasten einen kleineren U-Wert haben als das Fenster.

Da Du den Wärmeverlust hier offensichtlich auf ein gedachtes durchgängiges Fenster bezogen hast, ist natürlich beim EnEV-Nachweis für den Fenstersturz/Decke ebenfalls ein U-Wert von 1,412 W/m2K anzusetzten, denn sonst würdest Du die Dämmung im Bereich Decke/Sturz ja zweimal ansetzen.

Mit welchem Programm hast Du die Berechnung gemacht?

Gruß


lobo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: PSI-Wert einer Wärmebrücke 18 Aug 2010 10:07 #33306

Torte schrieb:
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe die Geometrie noch einmal überprüft und festgestellt, dass alles in Ordnung ist. Die Maße sind korrekt und in m,cm eingegeben. Habe die Wärmebrücke mit CAD zeichnerisch erstellt und dann als .dxf-file in der Software eingelesen. Warum im Ausdruck [cm] steht bleibt ein Geheimnis der Programmierer...

In welchem Massstab hast du denn im CAD gezeichnet? 1:100? Lies mal deinen DXF-File so ein, dass im Ausdruck die richtigen Maße stehen.

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2