Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: U-Werte eines EnEV Nachweises

U-Werte eines EnEV Nachweises 05 Feb 2006 18:16 #12906

hallo!

könntet ihr meine Durchgangswerte mal beurteilen? Ich habe meist Probleme wenn ich meine Reihenendhäuser nachweisen will, welche mit Liapor-Aussenwänden (lambda 0,13 dicke 30 cm ) hergestellt werden. Ich denke es liegt hauptsächlich an den Aussenwänden gg. Aussenluft ( eben besagte Liapor Wände) ,oder ? :

Dach = 0,20
Wand= 0,40
Wand Keller = 0,50
Sohle= 0,50
Fenster= 1,20 [ W / m² K ]
Anlage ep = 1,37

Habt ihr ähnliche U-Werte ?
Danke vorab
mfg
encko
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReU-Werte eines EnEV Nachweises 05 Feb 2006 20:26 #12908

  • RM
  • RMs Avatar
  • OFFLINE
Hallo encko ,

was soll das ,
Du solltest eigentlich wissen , daß man aus solchen Zahlen alles und nichts herauslesen kann.
Mach einen richtigen WS-Nachweis und du weißt, wo du liegst.

Gruß RM
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReU-Werte eines EnEV Nachweises 05 Feb 2006 21:00 #12909

hallo rm,

ich denke du hast mich falsch verstanden! ich will nicht wissen ob der nachweis funktioniert, sondern eure erfahrungswerte gerne mal hören.
ihr kennt doch bestimmt auch das problem, dass der bauträger die günstigste bauweise sucht. ab einer gewissen grenze funktioniert die ganze geschichte einfach nicht mehr!

ebenso will der bauherr auch nicht die teuerste Heizungsanlage ( er will in der regel mit wasser-zirkulation )kaufen.

mit den oben aufgeführten werten, lieg ich damit sicherlich am unteren minimum.


im prinzip wollt ich wissen, ob ein u-wert von 0,4 für die aussenwand gg aussenluft überhaupt noch vernünftig/vertretbar ist (im sinne der enev).

mfg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReU-Werte eines EnEV Nachweises 06 Feb 2006 09:49 #12920

Hallo encko,

0,4 ist schon recht wenig. Meist hat man ja so 10-12cm WLG 035, da landet man so bei 0,3 oder weniger. Es ist immer von der Geometrie, Anlage usw. abhängig.

Fenster mit 1,2 sind aber sehr sehr optimistisch !!! (oder teuer). Die werden in ein Reihenhaus bestimmt nicht eingebaut...

Die Bodenplatte bekommt man auch besser als 0,50 hin.

Gruß
Hauke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReU-Werte eines EnEV Nachweises 06 Feb 2006 09:49 #12921

Hallo encko,

0,4 ist schon recht wenig. Meist hat man ja so 10-12cm WLG 035, da landet man so bei 0,3 oder weniger. Es ist immer von der Geometrie, Anlage usw. abhängig.

Fenster mit 1,2 sind aber sehr sehr optimistisch !!! (oder teuer). Die werden in ein Reihenhaus bestimmt nicht eingebaut...

Die Bodenplatte bekommt man auch besser als 0,50 hin.

Gruß
Hauke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReU-Werte eines EnEV Nachweises 06 Feb 2006 11:17 #12927

danke,

genau diese feedback ist gemeint!

laut bauträger sind die 1,2 für fenster tatsache. muss ich nochmal nachhaken.

mir ist klar, dass man das ganze im zusammenhang mit anlage, geometrie, ausrichtung usw. betrachten sollte..

mfg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2