Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: trittschall holztreppen durch haustrennwand

trittschall holztreppen durch haustrennwand 30 Jan 2006 10:02 #12742

wir haben mit reihenhäusern zu tun, welche nicht unterkellert sind, durchgehende sohlplatte und zweischalige Mauerwerkswände als Haustrennwände besitzen. Die OGs werden über Holztreppen erschlossen, welche oben einen Viertelschwung haben. An bereits ausgeführten Objekten dieses Haustyps wurden Schallmessungen vorgenommen, die unbefriedigende Schallpegel lieferten, wenn im Nachbarhaus jemand die Treppe hochging. Die Treppe ist von der Haustrennwand abgesetzt, die untere Wange liegt über Elastomerlager auf der Querwand auf, die oberen Wangen liegen auf der Stahlbetondecke auf. Wie kann ich den Schallschutz noch verbessern? Welche Lager sind geeignet? Wie ist die übertragung über die durchgehende Sohlplatte zu beurteilen?
Gruß, Eckhard
Gruß, Eckhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Retrittschall holztreppen durch haustrennwand 30 Jan 2006 10:51 #12746

Hallo Eckhard,

lt. DIN ist für Holztreppen lediglich eine Trennung von den Wönden erforderlich.
Die DIN gibt m.W. auch nur Werte für Stb.-Treppen vor.
Es wäre zur Beurteilung noch gut zu wissen, welche Materialien verbaut wurden (z.B. für die Wohnungstrennwände). Das System habe ich allerdings noch nicht ganz verstanden. Lagerung oben auf Betondecke - unten auf Querwand?? nicht auf Sohle??
oder meinst Du den Bereich im Wendel auf Querwand?? Hier könnte natürlich eine Schallübertragung erfolgen. Wie genau sieht die Lagerung aus??
Fragen über Fragen!!
Bezüglich des Sachverhaltes mit der durchgehenden Sohlplatte empfehle ich die Lektüre der Kalksandsteinindustrie. Die haben einen ziemlich langen (aber auch gar nicht so schlechten) Beitrag über Schallschutz.
Gruß Marco
Dipl.-Ing. Marco Herzog
Westmarkstraße 22c
26676 Barßel
Tel.: 04499 / 918769
Mobil: 0174 / 4280227
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Retrittschall holztreppen durch haustrennwand 30 Jan 2006 11:11 #12747

Die Wendel liegt auf der Querwand, das untere Ende (Antritt) liegt natürlich auf der Sohle. Die Trennwand ist Kalksandstein 15cm + 5cm Fuge + 11,5cm
Gruß, Eckhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Retrittschall holztreppen durch haustrennwand 30 Jan 2006 11:36 #12748

Hallo,

bei diesen Wände ist ja schon von Natur aus Hopfen und Malz verloren.

Ich frage mich ehrlich, wie mann bei Reihenhäusern (als Käufer will man ja seine Ruhe haben und nicht den Lärm des Nachbarn hören) mit 11,5cm dicken Wänden als Trennwänden arbeiten kann !!!

Das Schallschutzmaß nach 4109 wäre ja so ca. 54+12 = 66 dB.

Gefordert ist mind. der erhöhte Schallschutz >= 67 dB

Dann, werden noch Auflager für Treppe und wahrscheinlich noch Leitungen u.ä. in die Trennwand gelegt.

Zur Schallentkopplung des Treppenauflagers könntest du mal z.B. bei Calenberg Ingenieuren anfragen. Die können dir sicher ein Lager, speziell für die durch den Trittschall hervorgerufenen Frequenzen, ausrechnen.

gruß

Hauke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Retrittschall holztreppen durch haustrennwand 30 Jan 2006 11:50 #12752

Hallo zusammen,

da kann ich Hauke nur zustimmen. Der Wandaufbau läßt wirklich stark zu wünschen übrig. Welche Rohdichten wurden denn verwendet?? Bei mir bestehen Wohnungstrennwände grundsätzlich aus 17,5er Schalen mit RDK >= 1.8.
Du sagst die Fuge ist 5cm. Wurde hier denn eine Dämmung Typ T (Trittschalldämmung) eingelegt. Wenn nicht gibt es sicherlich auch reichlich Schall-brücken durch Mörtelreste in der Hohlschicht, da ich nicht glaube, dass hier mit
ausreichender Sorgfalt gemauert wurde.
Welche Werte haben Eure Messungen denn ergeben??
Gruß Marco
Dipl.-Ing. Marco Herzog
Westmarkstraße 22c
26676 Barßel
Tel.: 04499 / 918769
Mobil: 0174 / 4280227
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Retrittschall holztreppen durch haustrennwand 30 Jan 2006 16:11 #12757

Hallo zusammen,

ich falle mal mit ein.
Der Wandaufbau ist sichelich nicht ausreichend. Bei durchgehender Sohlplatte habe ich auch eine Verschlechterung von ca. 9dB nach Gösele zu beachten.
Das heißt 66-9=57dB.
Also wenn du den Schallschutz verbessern willst, dann bitte 2x17,5cm und mind. 1,8 besser 2,0 Rohdichte und ganz wichtig die Sohle trennen.
Gruß
Andreas
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2