Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Klinker mit Luftschicht

Klinker mit Luftschicht 22 Dez 2005 08:49 #12035

Hallo zusammen!

Ich habe folgende Problem:
Schichtenfolge
Klinker = 11,5 cm
Luftschicht (Griffschlitz) = 2,00 cm
Dämmung = 10 cm (WLG 035)
KS Roh = 14 kN/m³ d=17,5 cm
Innenputz

Wirkt sich die Luftschict als Griffschlitz nachteilig aus?
Wieso sollte ich so eine Luftschicht nicht bauen dürfen?
Wieso sollte ich ohne Luftschicht bauen oder eine Luftschicht mit mindestens 4 - 5 cm anordnen?

Die Anordnung einer Luftschicht als Griffschlitz ist mir schon oft untergekommen. Wieso das jetzt schlecht sein soll, kann ich nicht verstehen.

Ich bitte um rege diskussion, damit die verschiedenen Meinungen abgewogen werden können.

MfG

Heine
I never make stupid mistakes, only very clever ones!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReKlinker mit Luftschicht 22 Dez 2005 10:06 #12038

Hallo Heine,

wer sagt denn, das diese Konstruktion jetzt schlecht sein soll ?

Gruß Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReKlinker mit Luftschicht 22 Dez 2005 10:42 #12039

Hallo Heine,

also die 2 cm -Fuge würde ich nicht als Luftschicht im Sinne einer Hinterlüftung der Verblendschicht bezeichnen, denn so kann kein Maurer Arbeiten, dass nicht doch Mörtel hinterfällt bzw. aus der Lagerfuge quillt. Ansonsten wüsste ich auch nicht, was an der Konstruktion schlecht ist.
Schlecht wäre sie nur, wenn die Hinterlüftung tatsächlich realisiert werden müsste (warum auch immer), denn wie oben schon gesagt, kann niemand eine 2 cm dicke durchgehende Luftschicht realisieren.

Mit besten Wünschen zu den Feiertagen

Olaf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReKlinker mit Luftschicht 22 Dez 2005 12:22 #12040

Hallo Heine,
sehe ich wie Olaf,..... das Griffloch nicht als Luftschicht ansetzen, weil es eh teilweise (wieviel ???) mit Mörtel verfüllt sein wird. Die 10cm Dämmung würde ich als Kerndämmung ohne Luftschicht ausführen (hierfür eigens zugelassenen Dämmstoff benutzen!). Mein eigenes Häuschen habe ich mit KS-Sichtmauerwerk und Tragwand aus 17,5 KSL samt Schüttisolierung (Perlite) zur Zufriedenheit ausgeführt. Allerdings muß man den Mauerern auf die Finger sehen, daß ab und zu anfallende Mörtelreste auf einem Brett mit Zugdraht gesammelt und entfernt werden, bevor man nach einigen Schichten wieder Dämmung einfüllt. Bei zugelassenen Dämmplatten hat man das Problem nicht, muß dann aber die Edelstahlanker der Vorsatzschale halt eindübeln.
Gruß Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReKlinker mit Luftschicht 22 Dez 2005 13:30 #12041

Hallo Wolfgang,

Ist auch eine Definitionssache:
Man darf einen 2cm Spalt zwischen Dämmung und Klinker eben nicht als Luftschicht
bezeichnen. Denn die Luftschicht ist mit der Stärke >=3cm definiert.
Bei dir handelt es sich um einen Luftzwischenraum, der Bauphysikalisch sicherlich nicht schlechter ist, sondern lediglich im Wärmeschutznachweis etwas anders berücksichtigt werden sollte
Gruß
Andreas
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReKlinker mit Luftschicht 23 Dez 2005 06:44 #12048

Hallo!

Was soll "etwas anders berücksichtigt werden" bedeuten.

Ich kann unterscheiden zwischen ruhenden, schwach belüfteten und belüfteten Luftschichten und unter diesen jeweils mit der entsprechenden Dicke bewerten.

Gibt es da noch mehr Möglichkeiten?

Danke für eine Antwort

Gruß

Heine
I never make stupid mistakes, only very clever ones!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2