Halfen-Deha bauaufsichtliche Zulassung HDB-Durchstanzbewehrung DIN 1045-1 (12.01.04)

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Neu bei HALFEN-DEHA:
Durchstanzbewehrung mit Zulassung auf Basis der DIN 1045-1 bemessen

 

 



HALFEN-DEHA: Durchstanzbewehrung nach neuer DIN 1045-1.
Foto: HALFEN-DEHA

HALFEN-DEHA hat jetzt die bauaufsichtliche Zulassung für die HDB-Durchstanzbewehrung auf Basis der Bemessungsvorschriften nach DIN 1045-1.

Unter der Zulassungs-Nr. Z-15.1-213 findet der Tragwerksplaner die neuen Regeln für die bewährte HDB-Durchstanzbewehrung, mit der eine erhebliche Tragfähigkeitssteigerung gegenüber einer konventionellen Durchstanzbemessung erreicht wird. Aber nicht nur die Zulassung ist neu: Selbstverständlich stellt HALFEN-DEHA auch wieder ein aktuelles Bemessungsprogramm zur Verfügung.
Gewohnt komfortabel und schnell können nun die Durchstanzelemente ermittelt und zusätzlich als Lageplan und Stückliste ausgedruckt werden. Und wer mit der CAD-Software "Allplan" von Nemetschek arbeitet, kann sich über den besonderen Komfort der automatischen Bemessung unter Berücksichtigung der FE-Berechnung und der exakten Platzierung der HDB-Elemente in die Bewehrungspläne freuen. Aussparungen in Stützennähe werden dabei ebenso berücksichtigt wie Randstützen, Eckstützen und Wandenden.
Das Bemessungsprogramm bietet HALFEN-DEHA kostenfrei auf einer CD. Für ganz Eilige stehen die Zulassung und das Bemessungsprogramm zum Download im Internet unter www.halfen-deha.de zur Verfügung.
Was ist neu gegenüber der Vorgänger-Zulassung Z 15.1-84? Der gravierendste Unterschied ist, dass die neue Zulassung Z-15.1-213 auf der DIN 1045-1 und somit auf dem Bemessungskonzept mit Teilsicherheitsbeiwerten basiert. Damit ergeben sich neben völlig neuen Berechnungsansätzen geänderte Lasterhöhungsfaktoren und neu definierte Geometrien.
So sind zum Beispiel die pauschal ansetzbaren ß-Werte zur Berücksichtigung einer nicht rotationssymmetrischen Lasteinleitung erhöht worden. Allerdings besteht nun ebenfalls die Möglichkeit, diese ß-Werte wirtschaftlich genau zu ermitteln. Auch die Rundschnittführung wurde an die DIN 1045-1 angepasst und erweitert, selbst Stützengeometrien mit Seitenverhältnissen größer 1:2 sind nun erfassbar. Und, nicht zuletzt: Die Beschränkung der Elementlänge wurde aufgehoben.



Für weitere Informationen
HALFEN-DEHA Vertriebsgesellschaft mbH Wolfgang Smeets
Liebigstraße 14
40764 Langenfeld-Richrath
Tel.: 0 21 73/970 440
Fax: 0 21 73/970 450
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: ww.halfen-deha.de

Für die Verknüpfung mit Nemetschek Allplan siehe unseren Bericht unter Fachbeiträge/Inos: "Vorstellung des neuen Nemetschek Agenten Halfen-Deha"