Wiley übernimmt Online-Datenbank „Structurae“

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen


alt

Structurae ist eine der führenden Online-Datenbanken für Ingenieurbauwerke (www.structurae.de). Die jetzt erfolgte Übernahme durch John Wiley & Sons, Inc (NYSE: JWa, JWb), entspricht der langfristigen Strategie des Verlagshauses, die Angebote für seine Zielgruppen in Bezug auf Umfang und Wertigkeit kontinuierlich auszubauen. Adressaten in Forschung und Lehre sollen ebenso wie professionelle Anwender durch die Inhalte und Dienste der Wiley-Unternehmen jederzeit die optimale Unterstützung für ihre Arbeit erhalten – ob bei der Informationsbeschaffung, bei Lehr- und Lernmitteln oder im Hinblick auf methodische Fragen.

alt

„Durch die Verbindung von Structurae mit den Angeboten unseres Berliner Tochterunternehmens Ernst & Sohn, dem führenden Fachverlag für die Baubranche im deutschsprachigen Raum, schaffen wir ein Portfolio, das Bauingenieuren, Architekten, Lehrenden und Praktikern der Bauindustrie auf der ganzen Welt hochwertige, umfassende und lösungsorientierte Ressourcen für ihre tägliche Arbeit bietet – in Print-Produkten wie in Online- Angeboten. Dabei bilden die Inhalte, Werte und Kontakte beider Firmen die Grundlage für ein attraktives Leistungsspektrum“, sagt Jon Walmsley, VP und Managing Director, Physical Sciences, Wiley-Blackwell.

Karin Lang, Geschäftsführerin von Ernst & Sohn, fügt hinzu: „Diese Akquisition ist für uns in zweierlei Hinsicht strategisch bedeutsam. Zum einen stellt sie eine maßgebliche Erweiterung unseres Angebotes im Online- Bereich dar und flankiert so die erfolgreichen Print-Produkte wie Beton- Kalender, Stahlbau-Kalender und Titel wie Mechanised Shield Tunnelling bzw. Zeitschriften wie Structural Concrete und Geomechanics and Tunnelling. Zum anderen vergrößert sie die globale Reichweite des gesamten Portfolios unserer Fachpublikationen.”

Mit über einer Million Seitenaufrufen pro Monat ist Structurae die weltweit größte Datenbank für Ingenieurbauwerke. Sie ist in drei Sprachen (Deutsch, Englisch und Französisch) verfügbar und enthält konstruktive, technische, architektonische, historische und soziologische Informationen zu mehr als 60.000 Bauwerken. Ob Brücken, Tunnel, Talsperren, Wolkenkratzer, Stadien, Türme oder andere Bauwerksarten: Sie alle werden dokumentiert und durch über 100.000 Fotos illustriert. Darüber hinaus bietet Structurae Informationen zu gut 10.000 Firmen im Bausektor, bibliografische Angaben zu über 50.000 einschlägigen Veröffentlichungen sowie Biografien von mehr
als 9.000 zentralen Persönlichkeiten des Bauwesens. Verlinkungen und eine Produktdatenbank runden das Leistungsspektrum des Online-
Nachschlagewerks ab.

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen von Wiley“, sagt Nicolas Janberg, der Chefredakteur von
Structurae, der das Unternehmen 1998 nach Abschluss seines Studiums an der Universität Princeton gegründet hatte. „Wir werden unsere Ressourcen verbinden und so diese einmalige Datenbank permanent weiterentwickeln und ergänzen. Die User dürfen sich auf neue Produkte und Features ebenso freuen wie auf praktische Lösungsansätze für den Alltag des Bauingenieurs.“

Über Wiley
Gegründet 1807, dient John Wiley & Sons, Inc. seit mehr als 200 Jahren als hoch geschätzte Informations- und Wissensquelle, die weltweit auf die Anforderungen und Erwartungen der Menschen zugeschnitten ist. Seit 1901 haben Wiley und seine eingebundenen Verlage Werke von mehr als 400 Nobelpreisträgern in allen Kategorien publiziert: Literatur, Wirtschaftswissenschaften, Physiologie/Medizin, Chemie und
Friedensbemühungen. Unsere wichtigsten Publikationen umfassen Zeitschriften, Nachschlagewerke, Bücher sowie Onlineprodukte und -
dienstleistungen für die Bereiche Wissenschaft, Technik, Medizin und Lehre; Professional/Trade publiziert Bücher, Abonnementprodukte, Lehrmaterial sowie Onlineapplikationen und Websites; sowie Fachbücher für Studenten und Akademiker sowie für alle, die sich einem lebenslangen Lernen verschrieben haben. Der weltweite Hauptsitz von Wiley befindet sich in Hoboken, New Jersey. Die Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die Vereinigten Staaten, Europa, Asien, Kanada und Australien. Besuchen Sie Wileys Website unter http://www.wiley.com. Die Verlagsgruppe ist an der New Yorker Börse unter den Symbolen JWa und JWb gelistet.


Der Verlag Ernst & Sohn wurde 1851 in Berlin gegründet. Als Fachverlag für Architektur und
technische Wissenschaften zählt er zu den führenden Verlagen für das Bauingenieurswesen im deutschsprachigen Raum. Einer seiner
bekanntesten Titel ist der Beton-Kalender, der 1906 erstmals erschien. Ernst & Sohn ist eine Tochter der Verlagsgruppe Wiley-Blackwell.