Neue Version Allplan 2011 Allfa von Nemetschek Allplan bringt Facility

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Management ins Web


München, 9. Februar 2011 – Die neue Version der Facility Management Software Allplan Allfa bietet eine Vielzahl an Neuerungen. Angefangen bei der optimierten Nutzung von relevanten CAD-Daten über die rein webbasierte Lösung Allfa Web bis hin zu praktischen Apps für den mobilen Einsatz von Allplan Allfa.


Mit der neuen Version Allplan 2011 Allfa steht die Facility

Management-Software nun auch als webbasierte Lösung zur Verfügung. Dadurch

haben Mitarbeiter Zugriff auf alle relevanten Daten, ohne die Software auf

dem lokalen Rechner installieren zu müssen. Auch für externe Dienstleister

können bestimmte Informationen freigegeben werden.



Allfa Web greift auf den zentralen Webserver zu, um zeitaufwändige Updates

auf jedem einzelnen Rechner zu vermeiden. Aktualisiert wird nur noch der

Applikationsserver. Bereits vorhandene ActiveReports sind ohne Anpassung

über Allfa Web zugänglich. Neue Auswertungen können in Allfa TT erstellt

werden und stehen dann automatisch online bereit. Auch die Ausgabe als

PDF-Datei ist möglich, etwa wenn Berichte an Geschäftspartner weitergeben

werden sollen.



In der ersten Version unterstützt Allfa Web die drei grundlegenden

Strukturhierarchien des Allfa Datenmodells: räumliche Hierarchie,

Organisation und Systeme. Da sich der Allfa Webserver mit der Oracle

Datenbank verbindet, sind Bestandsdaten sofort unternehmensweit online

verfügbar.



Felix Kubasch, Business Unit Manager Facility Management Software bei

Nemetschek Allplan: „Die Gespräche mit Kunden und Interessenten auf der

Messe Bau 2011 bestätigen unsere Strategie. Mit Allfa Web schaffen wir eine

Plattform für alle gebäuderelevanten Daten. Somit können Immobilienbesitzer

eine zentrale Informationsplattform aufbauen und mit unseren Produkten den

kompletten Lebenszyklus der Immobilie (Planen, Bauen und Nutzen) abbilden.

Die Webtechnologie hilft dabei, Daten allen Gebäudenutzern einfach und

komfortabel zur Verfügung zu stellen. Somit schaffen wir Transparenz und

optimieren Prozesse.“



Unternehmensspezifische Apps für mobilen Datenzugriff



Mit der Entwicklung von Allfa Smart hat Nemetschek Allplan eine Plattform

geschaffen, die es ermöglicht, unternehmensindividuelle Applikationen

(Apps) für alle gängigen mobilen Endgeräte umzusetzen. Über Smartphones und

TabletPCs lassen sich unabhängig von Ort und Zeit Daten abrufen, erfassen

oder bearbeiten. Dabei kann der Anwender auch sensible Daten in Allplan

Allfa hinterlegen, da die Lösung höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht

wird.



Über die Anbindung von Datenbanksystemen wie SAP oder Navision und an die

Allplan Allfa Datenbank werden Daten aus anderen Systemen über die

Smartphone Apps verfügbar gemacht. Einen sehr schnellen Zugang zu

Informationen für Gebäude- und Anlagenmanagement erreicht der Anwender

durch den Einsatz von QR-Codes (2D-Barcode). So erhält er vor Ort Zugriff

auf alle technischen Dokumentationen, Wartungsprotokolle und andere

wichtige Daten.



Einfache und schnelle Nutzung von Gebäudedaten



Benutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit standen bei der Weiterentwicklung

der standardisierten Schnittstelle zwischen dem FM-Manager und Allplan 2011

im Vordergrund. So werden beispielsweise die relevanten Attribute eines

Raums übersichtlich in nur einem einzigen Dialog zentral dargestellt. Für

dynamische Merkmale wurden die aus Allfa bekannten Bezeichnungen in die

CAD-Software Allplan 2011 übernommen. Das Editieren von Räumen wird damit

noch intuitiver und einfacher.



Ansprechende Gestaltung von Auswertungen



Das Modul Allfa Graphics, das die grafische Aufbereitung von Gebäudedaten

direkt aus der Datenbank ermöglicht, wurde um neue Auswertungsfunktionen

ergänzt. Kreisdiagramme werden nun automatisch erstellt. Die zugeordneten

Raumattribute (z.B. Kostenstellen) sind frei wählbar, Farben und Radien

können individuell bestimmt werden. So lassen sich ansprechende

Präsentationen auf Basis von Geschossplänen erzeugen. Bei den in Allfa

Graphics erstellten Auswertungen handelt es sich um dynamische Diagramme,

mit denen auch Kosten oder Energieverbrauch mit Ortsbezug dargestellt

werden können.



Innerhalb des zentralen Moduls Allplan 2011 Allfa TT wurde die Integration

personenbezogener Daten optimiert. So können beispielsweise

Mobilfunkverträge und -geräte, PKWs, aber auch mitarbeiterbezogene

Dokumente wie Arbeitsverträge mit der neuen Version deutlich schneller und

effizienter verwaltet und ausgewertet werden.



Peter Mehlstäubler, Geschäftsführer der Nemetschek Allplan GmbH: „Mit der

neuen Version stellt Allplan 2011 Allfa die effiziente Bewirtschaftung von

Immobilien und Anlagen auf eine neue Basis. Mit einer rein webbasierten

Lösung sowie Applikationen für die mobile Nutzung von Allplan Allfa über

Smartphones bietet die Software zukunftsweisende Anwendungsmöglichkeiten

für ein intelligentes Facility Management.“ in einer Zukunft, in der alles

möglich wird!“ Unter diesem Motto präsentiert die Nemetschek Allplan GmbH

auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, der BAU

2011, vom 17. bis 22. Januar 2011 ihr innovatives Produktportfolio. Als ein

führender Anbieter von Informationstechnologie für die AEC-Branche

entwickelt Nemetschek Allplan integrierte Lösungen für alle Phasen des

Lebenszyklus von Gebäuden.





Über Nemetschek Allplan


Die Nemetschek Allplan GmbH mit Hauptsitz in München ist ein führender europäischer Anbieter von Software für das Planen und Nutzen von Gebäuden.
Als hundertprozentige Tochter der Nemetschek AG entwickelt das Unternehmen intelligente IT-Lösungen für Architekten, Bauingenieure, Bauausführende und Facility Manager. Das Kernprodukt Allplan optimiert den gesamten Entstehungsprozess von Gebäuden hinsichtlich Qualität, Kosten und Zeitaufwand und ist bei mehr als 60.000 Kunden in 16 Sprachen im Einsatz.
Allplan deckt alle Nutzungsstufen eines modernen CAD-Systems ab: vom einfachen 2D-Zeichnen über die 3D-Planung bis hin zur bauteilorientierten Gebäudemodellierung mit Mengen- und Kostenermittlung. Weitere Informationen unter www.allplan.com.