Bieterangebote durchleuchten und Nachträgen vorbeugen

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Weimar, im November 2008. Die Weimarer f:data GmbH bietet mit der neuen Version ihrer Software x:plan neben der schnellen Erstellung von Ausschreibungen jetzt auch die detaillierte Prüfung von Angeboten sowie eine einfache Bewertung von Nachtragsforderungen. Dazu erweiterte das Unternehmen das Programm um die Module „EFB-Preisspiegel“ sowie „Ausgleichsberechnung“. x:plan richtet sich an alle, die Leistungsverzeich­nisse erstellen und Bieterangebote detailliert prüfen müssen.

Das Programm ermöglicht die schnelle Zusammenstellung von Ausschrei­bungen durch Zugriff auf die neutralen und VOB-gerechten Leistungsbe­schreibungen des STLB-Bau. Mit dem Zusatzprodukt „DBD-Baupreise EFB“ erhält der Anwender automatisch zu jedem Ausschreibungstext aktuelle Baupreisinformationen, aufgeschlüsselt nach Preisanteilen wie Lohn und Material. Eine Mengenermittlung, Kostenschätzung nach DIN 276 sowie diverse Export- und Druckformate runden die Erstellung des Leistungsverzeichnisses ab.

 

In der neuen Version ist der Bietervergleich völlig überarbeitet. Besonderes Augenmerk liegt auf den Angaben der EFB-Preis (Ergänzende Formblätter Preis). Diese dienen der Aufklärung von Angebotsinhalten nach VOB und der Beurteilung von Vergütungsansprüchen bei Nachträgen. Die EFB-Preis unterstützen Bauverwaltungen und Vergabestellen bei der sachgerechten Angebotswertung. Dieses sind zum Beispiel die Angemessenheit der angebotenen Preise sowie die Plausibilität der gemachten Angaben im Bezug zu den Kalkulationsgrundlagen. Da in der Regel mehrere Bieter ein Angebot für eine Ausschreibung abgeben, kann der Vergleich zu den Angaben in den Preisblättern von Interesse und für Beurteilungen wichtig sein.

 

Mit dem neuartigen EFB-Preisspiegel erfasst der Anwender übersichtlich die Kalkulationsangaben der Bieter und prüft diese auf Stimmigkeit. Anschließend erfolgt eine bauwirtschaftliche Diagnose der Bieter über Einzelkosten, Deckungsbeiträge, Fremd- und Eigenleistungen sowie Stundensätze etc. Der Anwender vergleicht mit Hilfe des Moduls unter­schiedliche Kalkulationsangaben miteinander und kann Widersprüche aufdecken.

 

Nach der Vergabe sind die EFB-Preis Angaben die Grundlage zur Nach­tragsprüfung. Der Anwender kann für den ausgewählten Auftragnehmer eine Ausgleichsrechnung über die Gesamtpreise vornehmen. Er liest die Nachtragspositionen entweder als GAEB-Datei ein oder erfasst diese manuell. Aufgrund der EFB-Preis Angaben bei der Angebotsabgabe ermittelt das System automatisch einen Vergütungsanspruch oder einen Erstattungsbetrag. Alle Berechnungen sind prüfungssicher offen gelegt und können übersichtlich ausgedruckt werden.

 

f:data bietet zu Testzwecken eine kostenfreie Demo-Version der Software an. Interessenten, die sich weiter über die Möglichkeiten von x:plan informieren möchten, können jederzeit eine kostenlose Online-Vorführung unter Tel. 0351 / 65 69 60 vereinbaren.

 

Weitere Informationen unter www.fdata.de

 

 

Über f:data

Die f:data GmbH aus Weimar entwickelt und vertreibt seit 1994 Lösungen für die Baubranche. Das Spektrum reicht von der Erstellung von Ausschreibungs- und Produktkatalogen für namhafte Baustoffhersteller über PC- und Internetsoftware für Architekten, Planer, Bauindustrie und Bauhandwerk bis hin zu komplexen, individuellen Lösungen für Großkunden. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den zu verarbeitenden Daten und ihrer optimalen Vernetzung.