Neu: Version 2008A des CAD-Systems STRAKON

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Mit PDF-A Langzeitarchivierung

 

Köln, im August 2008. Ab sofort ist die neue Version des Konstruktions- und Bewehrungs-CAD-Systems STRAKON 2008 von der Kölner DICAD Systeme GmbH mit erweiterten Funktionalitäten erhältlich. Das CAD-Werkzeug unterstützt Ingenieurbüros und Fertigteilwerke im In- und Ausland bei der Erstellung von Konstruktions- und Bewehrungsplänen. Mit der Version STRAKON 2008A kann der Anwender nun PDF-Dateien im genormten Format PDF/A-1 (ISO 19005-1:2005) erstellen. Dieses Format dient zur Langzeitarchivierung, so dass die CAD-Daten auch noch nach Jahren mit zukünftigen Softwareprogrammen so angezeigt werden wie sie ursprünglich erzeugt wurden.


Darüber hinaus wurde STRAKON im Bereich Stahlbau als Ergänzung zum Massivbau weiterentwickelt. Neben der Möglichkeit Detailan­schlüsse optimal mit der Software zu planen, ist es nun möglich, Übersichts- und Konstruktionspläne mittels Systemunterstützung zu erstellen.

 

Auch die Integration in die „AutoCAD-Welt“ erfolgt problemlos. Mit STRAKON erzeugt der Anwender perfekte DWG-Dateien, so dass für den jeweiligen Auftraggeber nicht erkenntlich ist, mit welchem System die Pläne erstellt wurden. Selbst die Vorgaben verschiedener Straßen­bauämter in Bezug auf DWG-Dateien setzte DICAD mit STRAKON 1:1 um. Das CAD-Programm ist somit effizient für Konstruktion und Bewehrung einzusetzen und fügt sich optimal in die vorhandene Softwarelandschaft eines Ingenieurbüros oder Fertigteilwerkes ein. Der Anwender kann damit unterschiedlichste Bauwerke im Hoch-,
Tief-, Brücken- und Fertigteilbau optimal planen.






Weitere Informationen siehe www.dicad.de.

Über DICAD Systeme GmbH

Die DICAD Systeme GmbH mit Sitz in Köln zählt zu den führenden Anbietern von CAD-Software im Baubereich. Das Hauptprodukt STRAKON deckt Aufgabenstellungen bei der Erstellung von Konstruktions-, Schal- und Bewehrungsplänen des Hoch-, Tief-, Ingenieur-, Industrie- und Brückenbaus sowie der Fertigteilplanung ab. CAD-Systeme für Architektur und 3D-Planung, ein Planmanagementsystem sowie Software zur grafischen und protokollarischen Untersuchung von Produktionsdaten ergänzen die Produktpalette.

 

Zielgruppen sind Ingenieur- und Architekturbüros, Fertigteilwerke, Kommunen und Bauunternehmen. Insgesamt arbeiten mehr als 4.000 Anwender mit Software aus dem Hause DICAD Systeme GmbH.

 

Das Softwarehaus wurde 1987 als eine Tochter der STRABAG BAU AG gegründet und 1998 von einem Systemhaus übernommen. 2002 erfolgte die Loslösung vom Mutterunternehmen und die Gründung der DICAD Systeme GmbH.