Neue Wege in der Zusammenarbeit von Planungspartnern

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Ingolstadt, 17. April 2008 – MUCKINGENIEURE aus Ingolstadt gehen neue Wege in der Zusammenarbeit mit Planungspartnern. Das Ingenieurbüro unterstützt mit seinem ausgereiften Wissen über die integrierte CAD- und Kostenplanung. Architekten, Bauträgern und Bauunternehmen. Den Auftraggebern wird neben üblichen Leistungen der Tragwerksplanung ein vollständig aufbereitetes Gebäudemodell zur Verfügung gestellt. Aus diesem können Pläne, Visualisierungen und transparente Kostenaufstellungen abgeleitet werden. Präsentiert wurde das neue Modell der Zusammenarbeit auf dem Muck Innovation Day, der am 03. April 2008 in Ingolstadt stattfand.

Und so sieht die neue Form der Zusammenarbeit im Idealfall aus: Das Architekturbüro erstellt die Genehmigungsplanung mit Allplan BIM Architektur und Allplan IBD und übergibt das intelligente Gebäudemodell dem Ingenieurbüro. Die Ingenieure arbeiten mit Allplan BIM Ingenieurbau und Allplan IBD mit diesem Gebäudemodell weiter und leiten daraus Positionspläne ab. Nach der statischen Berechnung erfolgt eine Anpassung des Modells sowie die Erstellung von Schal- und Bewehrungsplänen. Der aktualisierte Stand des Gebäudemodells wird an das Architekturbüro zurückgegeben und dient dann als Grundlage für die weitere Planung. Das Gebäudemodell kann beispielsweise als Grundlage für die Erstellung von Details, für Visualisierungen oder für die Kostenplanung genutzt werden. Dabei können sogar die sich aus den Planungsänderungen der Ingenieurbüros ergebenden Mehr- und Mindermengen und –kosten exakt dokumentiert werden. Auf Wunsch stellt das Ingenieurbüro Muck auch den ausführenden Bauunternehmen dreidimensionale PDF-Dokumente zur Verfügung, beispielsweise um die korrekte Verlegung der Bewehrung zu veranschaulichen. Zum interaktiven Betrachten dieser Dokumente ist keine CAD-Software, sondern lediglich der kostenlos verfügbare Adobe Reader erforderlich.

Auf dem ersten Muck Innovation Day berichteten MUCKINGENIEURE den über 80 Besuchern von Architekturbüros, Bauträgern und Bauunternehmen über verschiedene Projekte, die bereits mit Erfolg nach dem neuen Lösungsansatz abgewickelt wurden. Dazu gehört auch der äußerst anspruchsvolle Neubau eines Verwaltungsgebäudes für E.ON in Zolling. „Unser erweitertes Leistungsspektrum ist bei unseren Planungspartnern auf ein positives Echo gestoßen. Die neuen Möglichkeiten machen eine Zusammenarbeit mit uns attraktiver unterstreichen unser Image als innovative Tragwerksplaner. Wir versprechen uns davon die Akquise von zusätzlichen Aufträgen“, sagt Inhaber und Dipl.-Ing. (FH) Walter Muck.

Auf des großen Interesses und dem positiven Rückmeldungen planen MUCKINGENIEURE die Durchführung von weiteren Innovationstagen. Unterstützt wird die Initiative vom Softwarehersteller Nemetschek Allplan, dessen 3D-Planungssoftware Allplan BIM 2008 Muck Ingenieure im Einsatz haben.

 

Über MUCKINGENIEURE:

MUCKINGENIEURE, ein Ingenieurbüro für innovative Tragwerksplanung mit 24 Mitarbeitern aus Ingolstadt, ist spezialisiert auf die Entwicklung kostenoptimierter Tragkonstruktionen im Stahl- und Massivbau. Besonderes Markenzeichen sind gestalterisch anspruchsvolle Tragkonstruktionen, die wirtschaftlich und und mit kurzen Bauzeiten realisiert werden. Dies wird unter anderen durch Einsatz der innovativen BAMTEC® - Bewehrungstechnologie ermöglicht, mit der Stahleinsparungen von 15 – 20 % und verkürzte Verlegezeiten von bis zu 90 % bei Flächenbauteilen wie Bodenplatten und Decken realisiert werden. Die Stärke und Kernkompetenz von MUCKINGENIEURE liegt in der kompletten Bearbeitung der erforderlichen Leistungen der Tragwerksplanung. Bauphysikalische Überlegungen zum Energiepass, Wärme-, Schall- und Brandschutz fließen dabei von Anfang an in das Gesamtkonzept der Tragkonstruktion mit ein.

Weitere Informationen unter www.muck-ingenieure.de.