Dlubal-Software für die Bemessung im Holzbau nach DIN 1052 - 2004

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Mit den neuen Modulen RX-HOLZ und HOLZ Pro können ab sofort viele Varianten von Brettschichtholzträgern und auch allgemeine Stabwerke schnell und wirtschaftlich dimensioniert werden.

HOLZ Pro – Nachlaufmodul für RSTAB 6 (Stabwerke) und RFEM 3 (Finite Elemente)

HOLZ Pro führt die Nachweise in den Grenzzuständen der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit gemäß DIN 1052 - 2004. Zudem ist der Brandschutznachweis nach DIN 4102 Teil 22 möglich.
RSTAB/RFEM gehen Hand in Hand mit HOLZ Pro, so dass keine Übernahme von Schnittgrößen oder Geometriedaten erforderlich ist.

Die Materialien aus RSTAB/RFEM sind voreingestellt, können in HOLZ Pro aber angepasst werden. Für den Brandschutznachweis sind differenzierte Vorgaben möglich, u.a. die Bestimmung der Profilseiten, an denen ein Abbrand stattfindet.
Nach der Bemessung werden die Ergebnisse nach Lastfällen, Querschnitten, Stabsätzen und Stäben geordnet ausgewiesen. Wird der Nachweis nicht erbracht, können die betroffenen Querschnitte einen Optimierungsprozess durchlaufen.

Neben den tabellarischen Eingabe- und Ergebnisdaten einschließlich der Bemessungsdetails können sämtliche Grafiken der Ausnutzungsgrade in das globale Ausdruckprotokoll von RSTAB/RFEM eingebunden werden. Damit ist die nachvollziehbare und anschauliche Dokumentation gewährleistet.




RX-HOLZ – eigenständiges Modul zur Bemessung von Brettschichtholzträgern

RX-HOLZ bemisst Brettschichtholzträger für die Grenzzustände der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit gemäß DIN 1052-2004.
Zudem ist der Brandschutznachweis nach DIN 4102 Teil 22 möglich.

Bei der Lastdefinition wird der Anwender vom Programm in weiten Teilen unterstützt. So ist z.B. eine automatische Ermittlung von Trägerlasten aus dem Dachaufbau, oder von Schnee- und Windlasten möglich.

Durch die Zuordnung des Trägers zu einer Nutzungsklasse wird der entsprechende k-mod Wert festgelegt. Durch die Integration des Moduls RF-KOMBI 2006 (Generierung von Lastfallkombinationen nach DIN 1055-100) werden automatisch die zur Bemessung notwendigen Lastfallkombinationen gebildet. Hier sind bereits die Kombinationen für die Tragsicherheit, die Lagerkräfte und die Gebrauchstauglichkeit nach DIN 1055-100 berücksichtigt.

Für den Brandschutznachweis sind differenzierte Vorgaben möglich, u.a. die Bestimmung der Profilseiten, an denen ein Abbrand stattfindet.

Zur Dokumentation der Berechnung steht ein Ausdruckprotokoll mit allen Eingabedaten und Ergebnissen zur Verfügung.
Zur Veranschaulichung der Daten gibt es die Möglichkeit, Grafiken des Trägers ins Ausdruckprotokoll zu übernehmen.

Demoversionen der neuen Programme stehen im Internet kostenlos zum Download bereit.

 

 

Weitere Informationen:
Ing.-Software Dlubal GmbH
Am Zellweg 2
93464 Tiefenbach
Tel: ++49 (0) 9673 9203 0
Fax: ++49 (0) 9673 1770
http://www.dlubal.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!